Karibikinsel



Alles zum Schlagwort "Karibikinsel"


  • Klage auf Karibikinsel

    Do., 16.01.2020

    Epstein soll bis 2018 junge Frauen missbraucht haben

    Ein Anwesen auf Little Saint James Island, der Privatinsel des verstorbenen US-Geschäftsmanns J. Epstein: Hier soll Epstein bis mindestens 2018 Mädchen und junge Frauen missbraucht haben.

    Sexueller Missbrauch und Aufbau eines Sexhandelsrings: Schon die bislang bekannten Vorwürfe gegen Jeffrey Epstein waren äußerst schwerwiegend. Doch das Ausmaß des Skandals könnte noch viel größer sein. Epstein ist tot - aber der Fall noch lange nicht vorbei.

  • Küstengebiete evakuiert

    Di., 07.01.2020

    Schwere Erdbeben erschüttern Karibikinsel Puerto Rico

    Ein Junge klettert durch das beschädigte Haus seiner Tante, das nach einem Erdbeben teilweise eingestürzt ist.

    Immer wieder bebt in dem US-Außengebiet die Erde. Der Strom fällt aus, Mauern stürzen ein. Die Karibikinsel hat noch immer mit den Schäden des schweren Hurrikans «Maria» aus dem Jahr 2017 zu kämpfen.

  • Britische Royals

    Fr., 20.12.2019

    Charles und Camilla grüßen zu Weihnachten mit Kuba-Foto

    Stilvoll im Oldtimer: Charles und Camilla.

    Ihr Reise nach Kuba haben Charles und Camilla offenbar in guter Erinnerung. Ein Foto von ihrem Aufenthalt auf der Karibikinsel wurde das Motiv ihrer Weihnachtskarte.

  • Umwelt

    Di., 26.11.2019

    Karibikinsel Aruba verbietet bestimmte Sonnencremes

    Zum Schutz der Unterwasserwelt: Die Insel Aruba verbietet ab 2020 alle Sonnenschutzmittel mit dem Wirkstoff Oxybenzon.

    Nicht jede Sonnencreme ist gut für die Unterwasserwelt. Eine Insel in der Karibik setzt deshalb ein Verbot für bestimmte Produkte durch - und noch ein Umweltlaster soll verschwinden.

  • Notstand verhängt

    Mi., 28.08.2019

    Urlaubsinsel Puerto Rico bereitet sich auf Tropensturm vor

    Männer auf Puerto Rico verbarrikadieren die Fenster eines Ladens. Sie bereiten sich damit auf das Eintreffen des Tropensturms «Dorian» vor.

    Auf die Karibikinsel Puerto Rico kommt ein Tropensturm zu. Die US-Klimabehörde rechnet damit, dass er vor seiner Ankunft noch mehr Stärke gewinnt und sich zu einem Hurrikan entwickelt. Daher wurde nun der Notstand verhängt.

  • Energie und Agrar

    So., 11.11.2018

    Deutschland will Geschäfte in Kuba ankurbeln

    Gunther Neubert in dem Büro in Havanna.

    Die sozialistische Karibikinsel öffnet sich zögerlich für Firmen aus dem Ausland. Wer einen langen Atem hat, kann dort durchaus gute Geschäfte machen. Bürokratie, verzögerte Zahlungen und strenge Restriktionen verlangen Investoren aber so einiges ab.

  • Schatten im Paradies

    Di., 18.09.2018

    St. Martin ein Jahr nach Hurrikan «Irma»

    Schatten im Paradies: St. Martin ein Jahr nach Hurrikan «Irma»

    Vor einem Jahr fegte Hurrikan «Irma» über St. Martin und zerstörte weite Teile der kleinen Karibikinsel. Der Wiederaufbau dauert noch an, doch viele Hotels sind schon wieder offen. Was erwartet Urlauber, die jetzt auf die Insel kommen? Ein Besuch vor Ort.

  • Eine ungewöhnliche Freundschaft

    Sa., 30.06.2018

    Tim tummelt sich mit Tümmler

    Tim Gesing und er Tümmler Sami fassten während der Therapie schnell Vertrauen zueinander. Zahlreiche Spenden hatten die Therapie des kranken Jungen ermöglicht.

    Tim hat auf der Karibikinsel Curaçao einen neuen, guten Freund gefunden. Dieser Freund heißt Sami, hat Flossen und kann schwimmen wie ein Fisch, obwohl er eigentlich ein Säugetier ist. „Ich bin mit richtigen Delfinen geschwommen“, erzählt der Drittklässler stolz von seinem Abenteuer Delfintherapie. Mutter Silke Gesing hat ihn auf der weiten Reise begleitet.

  • Kriminalität

    Mo., 18.06.2018

    Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert

    Jamaika ist für viele Reisende ein Traumziel. Doch einige Gegenden der Karibikinsel sind von einer hohen Mordrate betroffen.

    Eine hohe Kriminalitätsrate macht der Karibikinsel Jamaika zu schaffen. In vielen Gegenden herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Besonders Individualreisende sollten daher vorsichtig sein.

  • Ära Castro ist zu Ende

    Do., 19.04.2018

    Kubas neuer Präsident Díaz-Canel: «Sozialismus oder Tod»

    Raul Castro während einer Parade zum 1. Mai. Nach fast sechs Jahrzehnten wird Kuba künftig nicht mehr von einem Castro geführt.

    Erstmals seit fast 60 Jahren steht auf der sozialistischen Karibikinsel kein Castro mehr an der Spitze. Der neue Präsident ist ein treuer Parteikader. Radikale Veränderungen sind deshalb nicht zu erwarten.