Karrengarn



Alles zum Schlagwort "Karrengarn"


  • 21-Jähriger TV-Kandidat

    Mi., 08.04.2020

    Telgter im Finale der ZDF-Kochshow „Küchenschlacht“

    Der Telgter Patrick Karrengarn (hinten, links) nimmt an der aktuell in dieser Woche ausgestrahlten ZDF-Show Küchenschlacht teil. Das Bild zeigt ihn und die weiteren Kandidaten zum Auftakt der Reihe am Montag mit Moderator Sternekoch Alfons Schuhbeck und Tagesjurorin Sterneköchin Meta Hiltebrand. Jeden Tag scheidet ein Bewerber aus.Der Telgter steht am Donnerstag im Finale. Die Aufzeichnung wird ab 14.15 Uhr im ZDF gesendet. Foto: ZDF

    Patrick Karrengarn aus Telgte steht am Donnerstag im Finale der Kochshow „Küchenschlacht“. Der 21-Jährige konnte bislang die Juroren – allesamt Sterneköche – mit seinen Menü-Präsentationen überzeugen. Im Gespräch mit unserer Zeitung spricht er über seinen Weg dorthin - vom Kinderkochkurs bis ins Fernsehstudio - und gibt einen kleinen Einblick hinter die Kulissen.

  • Josefschüler gestalten Bürgerfunk

    Di., 17.12.2019

    Radio-Reporter aus der Grundschule

    Den Umgang mit Mikro und Aufnahmetechnik übten die Kinder der Klasse 4a der Josef-Grundschule mit ihrer Lehrerin Jutta Karrengarn.

    Am Donnerstagabend dürfen die Schüler der 4a mal länger aufbleiben. Im Bürgerfunk von Radio Steinfurt läuft nämlich ab 20 Uhr ihre eigene Sendung. Das Radio-Projekt hat Referendarin Julia Karrengarn entwickelt. Motto: „Wir werden Radioproduzenten.“

  • Kinderkarneval im Bürgerhaus

    So., 24.02.2019

    Spaß und gute Laune garantiert

    Richtig voll war es beim Kinderkarneval der KG „Schwarz-Gold“ im Bürgerhaus, der von Rainer Karrengarn und Jana Brown (kl. Bild) moderiert wurde.

    Jana Brown und Rainer Karrengarn moderierten den Kinderkarneval im Bürgerhaus, der für jede Menge Spaß sorgte.

  • Heimatverein stellt ein abwechslungsreiches Programm für das Jahr 2019 vor

    Di., 29.01.2019

    Vielfalt und ein paar Premieren

    Prallvoll ist das neue Jahresprogramm des Heimatvereins, das der Vorsitzende Bernhard Karrengarn (l.) und sein Stellvertreter Alfons Gernholt jetzt vorstellten.

    Bunte Vielfalt und ein paar Premieren prägen das Programm des Heimatvereins Wolbeck für das Jahr 2019. Bereits das Grünkohlessen als Auftaktveranstaltung am vergangenen Freitag „hatte eine „tolle Resonanz“, freut sich Bernhard Karrengarn. Dies gebe dem Vorstand Rückendeckung für die Zukunft. Der Vorsitzende des Vereins gab jetzt gemeinsam mit seinem Stellvertreter Alfons Gernholt ein paar Erläuterungen zu den einzelnen Veranstaltungen.

  • Heimatverein entdeckt eine bisher unbekannte Wolbeck-Schrift von Josef Zumbusch

    Di., 31.07.2018

    Eine kleine literarische Sensation

    Der Vorsitzende des örtlichen Heimatvereins, Bernhard Karrengarn, blättert in der Abschrift der neu entdeckten Kladde. Josef Zumbusch (geboren am 2.12.1801) berichtet darin über seine Familie und sein Leben, das er teilweise im Wolbecker Drostenhof verbrachte. Josef Zumbusch ist der Onkel des bekannten Wolbecker Chronik-Verfassers Ferdinand Zumbusch, der auch zahlreiche Zeichnungen in sein Werk integrierte

    Es ist schon eine kleine literarische Sensation für alle, die sich für die Geschichte Wolbecks interessieren: Bei einem Besuch in Herzebrock entdeckten Bernhard Karrengarn und Alfons Gernholt vom örtliche Heimatverein eine ihnen bislang unbekannte Kladde. Diese um das Jahr 1862 von Josef Zumbusch verfasste Schrift trägt den Titel „Geschichte der Familie Zumbusch“. Der Autor, der lange Zeit im Drostenhof lebte, schildert darin seine Erinnerungen an seine Heimat Wolbeck. Damit liegt ein Werk vor, das rund 40 Jahre vor der unter Fachleuten gut bekannten Chronik „Die Geschichte Wolbecks“ von Rentmeister Ferdinand Zumbusch entstand.

  • Bernhard Karrengarn stellt südenglische Gärten vor

    Mo., 19.03.2018

    Eine Fotoreise als Geschenk

    Arntraud Müller bedankte sich bei Bernhard Karrengarn.

    Zu dessen 75. Geburtstag hatte Bernhard Karrengarn dem Gartenbauverein einen Fotovortrag versprochen. Dieses Versprechen löste der Heimatvereinsvorsitzende nun ein und präsentierte einen sehenswerten Bericht über eine Reise nach Südengland, die er vor zwei Jahren unternommen hatte.

  • Eine bemalte Glasscheibe und ein Ehrenbecher aus rotem Glas kamen abhanden

    Di., 16.01.2018

    Heimatverein auf Schatzsuche

    Das Naturhorn des Schweinehirten hält Heimatvereinsvorsitzender Bernhard Karrengarn (r.) in der Hand. Sein Stellvertreter Alfons Gernholt präsentiert ein Nachtwächterhorn.

    „Immer wieder einmal blättere ich in den alten Unterlagen des Heimatvereins und stoße dabei auf allerlei Interessantes“, erklärt berichtet Bernhard Karrengarn, Vorsitzender des Heimatvereins.

  • Nach vielen Jahren wurde in Wolbeck wieder feierlich ein Maibaum aufgestellt

    Di., 02.05.2017

    Alte Tradition neu belebt

    Bunte Bänder flattern im Wind.  Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck half dabei mit, dass die Maibaum-Tradition in Wolbeck wiederbelebt werden konnte. Mit dem Leiterwagen wurde der Kranz an die Spitze des zuvor aufgestellten Pfahls gehievt. Auch Andreas Schwegmann, Bernhard Karrengarn und Antonius Markfort (kleines Bild, v.l.) wirkten am Gelingen mit.

    Vergnügt dreht sich ein kleines Mädchen im Kreis auf dem Asphalt vor dem Feuerwehrgerätehaus, die Frauen und Männer des Spielmannszugs spielen auf, einige Dutzend Menschen stehen im Rund neben drei Feuerwehrfahrzeugen, zwischen denen Bernhard Karrengarn in die Mitte tritt: der Vorsitzende des Heimatvereins Wolbeck begrüßt die Gäste am Vorabend des 1. Mai zum Wiederaufnehmen der Maibaum-Tradition in neuer Form: Der Maibaum ist schon aufgerichtet, etwas versteckt steht der weiß gestrichene Pfahl hinter einem satt grünen Baum.

  • Generalversammlung der KG Schwarz-Gold

    Do., 27.04.2017

    Mehr als ein Karnevalsverein

    Thorsten Eichholt (l.) und Karsten van den Nauland (Mitte) wurden von Präsident Franz Winkels für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

    Einige Änderungen im Vorstand, zahlreiche Ehrungen und dazu ein eindeutiges Statement des Präsidenten, wo er den Verein gerne sehen würde.

  • Gelegenheit für Vereine, sich zu präsentieren, soll die Maibaumaktion bieten

    Sa., 22.04.2017

    Maibaumkranz weht wieder

    Geschält und in Form gebracht wurde der Maibaum aus dem Tiergarten von Dieter Beitelhof (l.) und Andreas Schwegmann.

    Heimatverein und Freiwillige Feuerwehr lassen alten Brauch wieder aufleben und laden am 30. April zur Maibaumaktion.