Kassenbonpflicht



Alles zum Schlagwort "Kassenbonpflicht"


  • Verbraucher

    Do., 06.02.2020

    Mehrheit der Verbraucher lehnt Bonpflicht ab

    Berlin (dpa) - Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland lehnen die Kassenbonpflicht ab. 56 Prozent sprachen sich in einer repräsentativen Umfrage des Marktforschers YouGov gegen die seit Jahresanfang geltende Regelung aus. Mit 32 Prozent befürwortet aber auch rund ein Drittel der Befragten die verpflichtende Kassenzettelausgabe, zeigt die Befragung von gut 2000 Menschen im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. Der in der Umfrage mit Abstand am häufigsten genannte Grund für die Ablehnung der Bonpflicht ist der zusätzliche Abfall durch mehr Quittungen.

  • Kopfschütteln über Kassenbonpflicht

    Mi., 15.01.2020

    Kleine Zettel – große Wirkung

    Marion Schmidt vom Backhaus Jankord hat Hunderte Kassenbons gesammelt. Die Kunden möchten keine mitnehmen.Marion Schmidt vom Backhaus Jankord hat Hunderte Kassenbons gesammelt. Die Kunden möchten keine mitnehmen. So auch im Presse-Lotto-Geschäft von Dietmar Wilkens (r.).

    Für Diskussionen und Kopfschütteln an den Ladentheken in Havixbeck sorgt die seit dem 1. Januar geltende Kassenbonpflicht. Die meisten Kunden verzichten auf die Mitnahme des Zettelchens, was wiederum bei den Händlern für volle Papierkörbe sorgt.

  • Haufenweise Belege

    So., 05.01.2020

    Bäcker sehen sich in Kritik an Kassenbonpflicht bestätigt

    Zahlreiche Kassenzettel einer Bäckerei liegen in einer Schale.

    Berlin (dpa) - Wenige Tage nach Beginn des neuen Jahres sieht sich das Bäckerhandwerk in seinen Befürchtungen zur neuen Bonpflicht bestätigt. Seit Jahresanfang teilen Nutzer sozialer Netzwerke wie Twitter zahlreiche Fotos von regelrechten Kassenbon-Bergen.

  • Bäcker und Gastronomen über die neue Kassenbonpflicht und ihre Folgen

    So., 05.01.2020

    Kleiner Zettel, großer Aufwand

    Vor allem Bäckereien und Konditoreien wie die von Georg Liesenkötter (unten rechts) sind von der neuen Kassenbonpflicht betroffen. Auch in der Kiepenkerl-Filiale (oben) müssen Verkäuferinnen wie Melanie Ascheberg-Löchte jetzt für jeden Kunden einen Beleg drucken.

    Sie soll Steuerbetrug mit manipulierten Kassen verhindern, wird aber von Einzelhändlern und Gastronomen als „unnötiger Aufwand“ kritisiert. Über die neue Pflicht, für jeden Kunden einen Kassenbon drucken zu müssen, ärgern sich auch Grevens Bäcker und Gastwirte. Ein Stimmungsbild.

  • Einzelhandel

    So., 05.01.2020

    Bäcker sehen sich in Kritik an Kassenbonpflicht bestätigt

    Berlin (dpa) - Wenige Tage nach Beginn des neuen Jahres sieht sich das Bäckerhandwerk in seinen Befürchtungen zur neuen Bonpflicht bestätigt. Seit Jahresanfang teilen Nutzer sozialer Netzwerke wie Twitter zahlreiche Fotos von regelrechten Kassenbon-Bergen. «Die Bilder, die sich in den sozialen Medien auftun, zeigen das Bild, das wir befürchtet haben», sagte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, Daniel Schneider, der dpa. Im Januar wolle man erneut auf die Politik zugehen. «Was da derzeit passiert, ist einfach Müllproduktion», sagte Schneider.

  • Mehr Lohn, weniger Steuern

    Fr., 27.12.2019

    Das ändert sich 2020 für Rentner, Azubis und Verbraucher

    Für Hygiene-Produkte wie Tampons und Damenbinden und elektronische Medien werden ab Januar nur noch 7 statt bislang 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig.

    Mehr Mindestlohn, Kassenbonpflicht und sinkende Mehrwertsteuer für Tampons - 2020 ändert sich eine ganze Menge. Betroffen sind Millionen Menschen.

  • «Mehraufwand an Bürokratie»

    Sa., 14.12.2019

    Kassenbonpflicht: Altmaier will Änderung in letzter Minute

    Ab 2020 sind Geschäfte dazu verpflichtet, ihren Kunden Kassenbons auszudrucken.

    Steuerbetrug an der Ladenkasse soll entschiedener bekämpft werden. Dazu wurde vor drei Jahren ein Gesetz beschlossen, das nun in Kraft treten soll. Doch kurz vor dem Stichtag ist die Aufregung groß.

  • Einzelhändler kritisieren neue Kassenbonpflicht

    Sa., 07.12.2019

    Furcht vor der Zettel-Flut

    Auch für das 40-Cent-Brötchen muss dem Kunden ab Januar 2020 ein Bon ausgedruckt werden, wie Steffi Frank, Filialleiterin der Krimphove-Filiale am Michaelisplatz, demonstriert.

    Quittung für alles ab dem 1. Januar: Einzelhändler befürchten eine unnötige Müllflut, wenn zum neuen Jahr die Kassenbonpflicht für jeden noch so kleinen Einkauf eingeführt wird. Doch das sind nicht die einzige Probleme der neuen Regel.