Kastanie



Alles zum Schlagwort "Kastanie"


  • Standsicherheit gefährdet

    Do., 28.11.2019

    Kastanie muss gefällt werden

    Die Kastanie hat beachtliche Ausmaße, ist aber nicht mehr „verkehrssicher“ und muss deshalb gefällt werden.

    Die Stunden der Kastanie hinter der St.-Antonius-Kirche sind gezählt.

  • Buchvorstellung

    So., 03.11.2019

    Die Kastanie, die nicht loslassen wollte

    Hermann Mürmann (r.) und Hans von Lützau stellten ihr Buch „Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“ vor.

    Zahlreiche Gäste waren der Einladung von Hermann Mürmann und Hans von Lützau zur Vorstellung des Buches „Die Kastanie, die nicht loslassen wollte“, gefolgt.

  • Kreatives Duo

    Fr., 04.10.2019

    Von der Kastanie, die nicht loslassen wollte

    Hermann J. Mürmann (vorne) und Hans von Lützau haben gemeinsam ein Kinderbuch gemacht.

    Beide sind in Nottuln gut bekannt: Hans von Lützau, Musiker und Maler, und Hermann J. Mürmann, Psychotherapeut und Autor. Zusammen haben sie ein Kinderbuch kreiert.

  • 100-jährige Kastanie im Pfarrgarten in 13 Stunden gefällt

    So., 15.09.2019

    Ein Abschied voller Wehmut

    Stückweise sägte Bernd Rohlmann den Stamm von oben nach unten ab. Der verbleibende Teil des Baumes wurde schließlich mit Hilfe eines Traktors umgeschoben.

    Viele schöne Veranstaltungen fanden in den vergangenen Jahrzehnten unter der alten Kastanie im Pfarrgarten von St. Lambertus statt. Seit Samstag ist der Baum Geschichte. 13 Stunden dauerte es, bis die Säge Stück für Stück ihr Werk vollendet hatte.

  • Alte Kastanie im Pfarrgarten wird gefällt

    Fr., 13.09.2019

    Morsche Äste gefährden Sicherheit

    Mitarbeiter des land- und forstwirtschaflichen Betriebes Christian Raters haben am Freitag die Äste vom Stamm der Kastanie entfernt. Die Fällung soll am Samstag (14. September) abgeschlossen werden.

    Die rund 100 Jahre alte Kastanie im Pfarrgarten wird gefällt. Der Baum ist von einem Pilz befallen, so dass die Äste brüchig geworden sind und die Sicherheit der Gartenbesucher gefährden, hieß es auf Anfrage. Ein neuer Baum von „respektabler Größe“ soll im Frühjahr gepflanzt werden.

  • Sontheimer-Kastanie muss Säge weichen

    Fr., 08.03.2019

    „Fällung war unumgänglich“

    Per Hubsteiger ging es der an die 100 Jahre alten Kastanie auf dem ehemaligen Sontheimer-Areal an der Ecke Dülmener Straße / Osthofstraße an den Kragen. Sie ist jetzt verschwunden.

    Der Unmut ist groß: Viele Albachtener ärgern sich darüber, dass die rund 100 Jahre alte Kastanie auf dem Grundstück der ehemaligen Gaststätte Sontheimer gefällt wurde. Dabei hatte es vor kurzer Zeit noch geheißen, dass sie unter Schutz stehe und keineswegs beseitigt werden dürfe.

  • Brictiusschule

    Fr., 01.02.2019

    Kastanie auf dem Schulhof muss gefällt werden

    Brictiusschule: Kastanie auf dem Schulhof muss gefällt werden

    Die Kastanie auf dem Schulhof der Brictiusschule muss gefällt werden. Schulleiterin Maria Wigger-Kerkhoff zeigte Verständnis dafür.

  • An der Martinistraße werden die TBG Ersatzkastanien pflanzen

    Do., 10.01.2019

    Dieser Baum muss weg

    Diese Kastanie leidet unter einem Bakterium und dem Pilzbefall an bereits geschwächten Stellen. Gestern wurde der Baum an der Martinistraße gefällt.

    Stück für Stück fällt die Kastanie. An der Martinistraße ließen am Mittwochmorgen die TGB zwei eher junge Bäume fällen. Zumindest einer von ihnen, erklärt TBG-Experte Frank Wagner sei von Pseudomonas syringae befallen, ein Bakerium, das seit 2007 vermehrt bei Rosskastanien auftritt.

  • Am Platz „Zum Kuulenbuschk“

    Do., 09.08.2018

    Kastanie mutwillig entrindet

    „Zum Kuulenbuschk“ heißt der Platz in Haverbeck. Jetzt haben Vandalen die Kastanie entrindet. Die Blätter in der Krone sind bereits braun.

    „Zum Kuulenbuschk“ steht auf der hölzernen Tafel am Wegesrand. Viele fahren daran vorbei – Insider allerdings scheinen dieses urige Fleckchen bestens zu kennen. Davon zeugen jedenfalls immer wieder die zurückgelassenen Müllberge. Nun waren dort wieder Vandalen aktiv.

  • Orkantief „Friederike“ in Münster

    Fr., 19.01.2018

    Haarscharf an der Katastrophe vorbei

    Diese riesige Kastanie stürzte gegen das Gebäude der Martin-Luther-Grundschule und schlug ein Klassenfenster ein

    (Aktualisiert) Durch „eine glückliche Fügung“ wurde niemand verletzt, als eine 25 Meter hohe Kastanie auf eine Grundschule im Kreuzviertel stürzte. Einer von Dutzenden Bäumen, die „Friederike“ am Donnerstag in Münster umknickte. Eine vorläufige Schadensbilanz: