Kautschuk



Alles zum Schlagwort "Kautschuk"


  • Firma Continental

    Do., 06.12.2018

    Löwenzahn im Autoreifen: Alternative zu tropischem Kautschuk

    Der Reifenhersteller Continental erforscht in Anklam den russischen Löwenzahn zur Gewinnung von Naturkautschuk für die Reifenherstellung.

    Die Firma Continental will einheimischen Naturkautschuk gewinnen und in ihren Autoreifen verarbeiten. Noch steckt die Technologie, Kautschuk aus Löwenzahnwurzeln zu extrahieren, in den Kinderschuhen. Doch in Anklam entsteht ein Versuchslabor.

  • Alternative zum tropischen Kautschuk

    Do., 06.12.2018

    Löwenzahn im Autoreifen - Forschung aus Münster im Härtetest

    Alternative zum tropischen Kautschuk: Löwenzahn im Autoreifen - Forschung aus Münster im Härtetest

    Noch steckt die an der Uni Münster entwickelte Technologie, Kautschuk aus Löwenzahnwurzeln zu extrahieren, in den Kinderschuhen. Doch in Anklam baut die Firma Continental ein Versuchslabor. In ihren Autoreifen soll das klebrige Pflanzenextrakt künftig verarbeitet werden.

  • Alle Reifenarten betroffen

    So., 19.03.2017

    Wegen höherer Kosten für Kautschuk: Autoreifen werden teurer

    LKW-Reifen in einem Logistikzentrum. Fahrer müssen für neue Reifen diesmal tiefer in die Tasche greifen.

    Der Winter ist vorbei, die Temperaturen steigen - Zeit also für manchen Autofahrer, über einen Reifenwechsel nachzudenken. Wer sich neue Reifen kaufen will, muss diesmal tiefer in die Tasche greifen.

  • Grevener forschen am Fraunhofer-Institut

    Sa., 15.08.2015

    Wenn der Löwenzahn richtig Gummi gibt

    Russischer Löwenzahn: Durch Kreuzungen versuchen die beiden Grevener Wissenschaftler Dr. Christian Schulze Gronover und Dr. Janina Epping den kautschukhaltigen Milchausstoß der Pflanzen zu verbessern.

    Autoreifen aus Löwenzahn? Das ist kein Scherz. Der Grevener Dr. Christian Schulze Gronover und seine wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Janina Epping treiben entsprechende Forschungen voran. Bald könnte der zähe Saft aus der Löwenzahnwurzel Kautschuk ersetzen.

  • Greven

    Fr., 14.08.2015

    Daten und Fakten

    27 Millionen Tonnen Kautschuk werden pro Jahr benötigt. 60 Prozent werden synthetisch aus Rohölbasis, 40 Prozent natürlich produziert. Die wichtigsten Herkunftsländer sind Thailand, Indien, Malaysia und Vietnam. 70 bis 80 Prozent der Gesamtproduktion fließen in die Reifenherstellung. Rund 40 000 Produkte werden aus Kautschuk hergestellt. Die Milch wird für Latexprodukte wie Kondome und Handschuhe verwendet. Der aus der Milch gewonnene Feststoff Kautschuk für die Reifen.

  • Kinder

    Di., 05.03.2013

    So wurde Kautschuk entdeckt

    Kinder : So wurde Kautschuk entdeckt

    Historiker gehen davon aus, dass Natur-Kautschuk schon von den Ureinwohnern Amerikas gewonnen und genutzt wurde. Die Europäer lernten ihn erst mit der Entdeckung Amerikas kennen. Es heißt, dass etwa der Entdecker Christoph Kolumbus über die springenden Gummi-Bälle der Ureinwohner staunte.

  • Chancen für Sri Lankas Kinder

    Mi., 19.12.2012

    Arbeitskreis engagiert sich seit 1978 auf der Bürgerkriegs-Insel

    Sri Lanka – das ist die Insel von Tee, Kautschuk und Ayurveda. Sri Lanka – das ist auch die Insel von Bürgerkrieg, Tsunami und Armut. Das erst 2009 beendete jahrzehntelange Massaker zwischen Tamilen und Singhalesen hat ein schlimmes Erbe hinterlassen. Zum Beispiel Minen, die unter spielenden Kindern ständig neue Opfer fordern.

  • Auto

    Di., 12.06.2012

    Warum sind Reifen eigentlich schwarz?

    Essen (dpa/tmn) - Autoreifen sind schwarz, weil ihnen bei der Herstellung Ruß beigemischt wird. Hauptbestandteil von Reifen ist Kautschuk, doch der ist weich und klebrig. Der TÜV Nord erklärt, warum es beim Autofahren trotzdem rund läuft.

  • Sonstiges

    Di., 03.01.2012

    Großbrand in Hamburger Lagerhalle

  • Aktuelles

    Di., 27.09.2011

    Winterreifen deutlich teurer