Keimzelle



Alles zum Schlagwort "Keimzelle"


  • Eggeroder gründeten vor 130 Jahren einen Spar- und Darlehnskassenverein

    Di., 15.10.2019

    Eggeroder sind eine Keimzelle der Volksbank Gronau-Ahaus

    Während der Feierlichkeiten anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Vereins 1964 durften sich die Mitglieder auch über eine positive Entwicklung der Schöppinger Filiale freuen.

    Das beschauliche Eggerode ist eine der Keimzellen der heutigen Volksbank Gronau-Ahaus. Vor 130 Jahren wurde der Spar- und Darlehnskassenverein Eggerode gegründet. Damit war das kleine Dorf lange Zeit dem großen Nachbarn Schöppingen weit voraus.

  • Gruppe „Fit ab 50“ in Sassenberg

    Fr., 20.09.2019

    Eine „Motte“ war die Keimzelle

    „Zu Gast bei Nachbarn“: Ziel der Radlergruppe von „Fit ab 50“ war jüngst die Stadt Sassenberg.

    Sassenberg mit seiner fast 900-jährigen Geschichte war das Ziel der Gruppe „Fit ab 50“ im Rahmen der Reihe „Zu Gast bei Nachbarn“. Tourleiter Günter Hein und Helge Lendzian hatten dazu eine verkehrsarme Strecke ausgesucht.

  • Saerbecker Triathlon

    Fr., 28.06.2019

    Frauen-Power am Badesee

    Ralf Pander, Vorsitzender des Vereins Wasser+Freizeit, hat am Saerbecker Badesee alles im Blick. Ganz besonders den bevorstehenden Triathlon.

    Die Saerbecker Triathlon gilt als eine der Keimzellen dieses Sports in Deutschlands. Anfang Juli geht es in die 37. Runde. Der Andrang der Sportler ist groß.

  • Roxel in den 1970er-Jahren

    Mi., 19.12.2018

    Bauernhof war Keimzelle Roxels

    So sah es bis in die 1970er-Jahre südlich der Pantaleonkirche im Ortskern von Roxel aus. Dort lag in einem mächtigen Baumbestand der einstige Bauernhof Schulze Höping.

    Dass Roxeler sich über ihren schmucken Pantaleonplatz freuen können, haben sie aufmerksamen Bürgern und der Eingemeindung in die Stadt Münster zu verdanken.

  • Superbiomarkt eröffnet am Geistmarkt

    Di., 04.12.2018

    Rückkehr im Akkord geschafft

    Manuela Maurer (r.) und ihr Team vor der neuen Fleischtheke, die das Angebot abrundet.

    Die Keimzelle des Superbiomarktes liegt am Geistmarkt. 25 Jahre nach der Eröffnung des ersten Biomarktes nimmt jetzt ein neuer und sehr viel größerer Markt des Unternehmens seinen Betrieb auf.

  • 200 Jahre Kirchenkreis

    Sa., 13.10.2018

    Keimzelle für evangelisches Leben

    Am 28. August 1818 wird die Gründung der Diözese Tecklenburg von der Königlichen Regierung zu Minden verkündet. 200 Jahre später lautet der Name Evangelischer Kirchenkreis Tecklenburg,

    Das Reformationsjubiläum im vergangenen Jahr hat viel Arbeit gemacht und Kraft gekostet. Da wäre dem evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg fast ein weiteres Jubiläum durch die Lappen gegangen: Er feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen.

  • 200 Jahre Kirchenkreis

    Fr., 12.10.2018

    Keimzelle für evangelisches Leben

    Am 28. August 1818 wird die Gründung der Diözese Tecklenburg von der Königlichen Regierung zu Minden verkündet. 200 Jahre später lautet der Name Evangelischer Kirchenkreis Tecklenburg,

    Das Reformationsjubiläum im vergangenen Jahr hat viel Arbeit gemacht und Kraft gekostet. Da wäre dem evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg fast ein weiteres Jubiläum durch die Lappen gegangen: Er feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen.

  • Keimzelle für Beratungsnetz in NRW

    Sa., 29.09.2018

    Beratungsstelle für Opfer von Gewaltstraftaten

    Bei der Eröffnung der Beratungsstelle Opferhilfe beim Chance e.V. im Geschäftszentrum von Berg Fidel (v.l.): Initiatorin Heike Clephas, Christoph Gebhardt (Arbeitskreis der Opferhilfen Deutschland), Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson, und Geschäftsführer Rainer Wick.

    Ob nach einem Wohnungseinbruch oder einem Überfall – Opfer von Straftaten leiden psychisch oft noch lange darunter. Der Verein Chance hat nun die erste Fachberatungsstelle für Opfer von Gewaltstraftaten eröffnet. Es soll die Keimzelle für ein landesweites Beratungsnetz werden.

  • St. Nikomedes-Gemeinde feiert das 1050-jährige Bestehen der Borghorster Keimzelle

    Di., 04.09.2018

    Volles Programm für den Endspurt

    Die Pfarrgemeinde St. Nikomedes hat für den Endspurt des 1050-jährigen Stiftsjubiläums ein Programm zusammengestellt, das von einem Festwochenende über ein Musical bis zu einer Laserinstallation mit Elektropopklängen reicht.

    Eigentlich feiert die St. Nikomedes-Gemeinde das ganze Jahr über ihr 1050-jähriges Bestehen. Am übernächsten Wochenende beginnt der Endspurt, bei dem noch einmal alle Register gezogen werden: Das Festprogramm beginnt am 14. September (Freitag) mit einem Wortgottesdienst an der Aloysiuskapelle. Die Kapelle nahe der Nikomedesschule gilt als ältestes unverändert erhaltenes Bauwerk Borghorsts – als sie um 1750 gebaut wurde, lag sie in einem Waldstück und diente der damaligen Äbtissin zur Andacht.

  • Ausstellung im Lübcke-Museum

    Sa., 21.07.2018

    „Keimzelle“ der Kunstszene

    Die Rinkeroder Künstlerin Christiana Diallo-Morick stellt ein Werk ihrer Serie „Schnittstellen“ in Hamm aus. Der alte Zuschneidetisch aus der Tischlerei von Antonius Stöppler diente ihr dabei als Vorlage.

    Werke von 61 Künstlern sind ab Sonntag im Gustav-Lübcke-Museum in Hamm in der Ausstellung „Hier und Jetzt“ zu sehen. Mit dabei auch Christiana Diallo-Morick und Gisela Schäper sowie Mira Friedrich, die ihre Ausbildung einst in der Tischlerei „Astrein“ absolviert hat.