Keramik



Alles zum Schlagwort "Keramik"


  • «Super Arbeit»

    Do., 14.11.2019

    Japanisches Teehaus im Humboldt Forum installiert

    Die Bauleiterin Saki Nakano (l) und die Teemeisterin Nobuko Socho Sugai-Baumgarten im entstehenden Teehaus fürs Humboldt-Forum.

    Stahl, Holz, Lehm, Keramik und Lackelemente: Das Teehaus ist am Grundriss der Ruine der Berliner Gedächtniskirche angelehnt. Kostenpunkt: 300.000 Euro.

  • Ute Liliey-Dorn gestaltet moderne Kunst aus scheinbar gegensätzlichen Materialien

    Di., 19.03.2019

    Massive Keramik und Filigranes

    Die Künstlerin Ute Liley-Dorn arbeitet mit unterschiedlichen Materialien, bevorzugt mit Keramik, feinstem Draht sowie Filz.

    Massive Keramik und filigraner Draht – passt das zusammen? „Und ob!“, meint die Künstlerin Ute Liley-Dorn, die vor einigen Wochen ihr Atelier in Wolbeck einrichtete. Gerade die Kombination unterschiedlicher Materialien macht den besonderen Reiz vieler ihrer Werke aus. Abstrakte Skulpturen und Lichtobjekte, aber auch Gebrauchskunst, Perlen, Vasen, Schmuck und Tischdekorationen entstehen in ihrer umgebauten Tischlerwerkstatt am Berdel. Ebenso Filzarbeiten, Schals und neuerdings auch Bilder.

  • 70-jähriges Schaffen

    Mi., 10.10.2018

    Paris zeigt bedeutende Miró-Retrospektive

    Blick in den Saal mit den Werken «Bleu I» und «Bleu II» sowie der Skulptur «Mondvogel» des katalanischen Künstlers Joan Miró.

    Assemblagen, Keramiken, Skulpturen, Pastelle und Bilder auf Masonit: Joan Miró (1893-1983) hat zeitlebens mit neuen Ausdrucksformen gearbeitet.

  • Er hat den Dreh raus

    Mo., 24.09.2018

    So findet man den richtigen Lockenstab

    Aus glatt wird gelockt: Ein gerade geformter Lockenstab schafft gleichmäßig fallende Locken.

    Dick, dünn, gerippt, aus Teflon, Keramik oder Metall - Lockenstäbe gibt es in vielen Formen. Welcher eignet sich eigentlich am besten für welche Haarlänge? Experten geben Tipps zur Auswahl.

  • Anne Huster erstellt Fischschwarm für die Ems

    So., 08.07.2018

    Keramik und Natur in Harmonie

    Die Havixbecker Künstlerin hält den ersten fertigen Keramikkopf ganz vorsichtig an den Naturstein und ist mit der „Anprobe“ sehr zufrieden. Zuvor hatte sie ihn aus Ton geformt (großes Bild) und anschließend im Ofen gebrannt.

    „Wenn ich einen Stein finde, dann sehe ich sofort, was er werden wird“, sagt die Künstlerin, die bereits seit dem Jahr 2005 Skulpturen aus Naturstein kreiert. Ihre kreativen Kunstwerke sind auch dem Grevener Pons Beuning in einer Ausstellung aufgefallen. Da er gerade dabei ist, ein Skulpturenprojekt an der Ems umzusetzen, nahm er Kontakt zu Anne Huster auf.

  • Bauernmarkt im Rosengarten

    Mo., 18.06.2018

    Riesige Auswahl lockt viele Besucher

    Für jeden Geschmack war beim Bauernmarkt im Rosengarten etwas dabei.

    Bilder und Aquarelle, Keramik,- Glas- oder Holzarbeiten, Schmuck, Korbwaren, Schürzen aus alten Stoffen, selbst gemachte Marmeladen, Liköre, Weine oder Brot, bis hin zu bunten Vogelhäuschen – die Auswahl war beim Seppenrader Bauernmarkt war mal wieder riesig.

  • Ausstellungen

    Mi., 09.05.2018

    Schätze der Nasca-Kultur: Keramik, Stoffe und Gold

    Eine Frau steht in der Ausstellung "Nasca - Im Zeichen der Götter".

    Die Nasca haben vor Menschengedenken im heutigen Peru gelebt. Hinterlassen haben sie prachtvolle, farbige Keramiken, sehr gut erhaltene Stoffe und vor allem riesige Bodenzeichnungen in der Wüste. Eine Ausstellung in Bonn begibt sich auf Spurensuche.

  • Produzentengalerie SO-66: Angelika Rauf

    Mo., 07.05.2018

    Feine Linien aus Asche und Feuer

    Verspielte Keramiken in Raku-Technik zeigt die münsterische Künstlerin Angelika Rauf an der Soester Straße.

    Die diesjährige Förderausstellung der SO-66 widmet sich den Arbeiten der münsterischen Künstlerin Angelika Rauf. Im Laufe ihres Studiums an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und der Kunstakademie Münster hat sie eine Leidenschaft für die Zeichnung und für Keramik entwickelt. Die Produzentinnengalerie zeigt eine Auswahl von Raufs Keramiken, die mit der Raku-Technik und in einem Anagama-Ofen, einem japanischen Holzofen, entstanden sind.

  • Töpfereimuseum

    Mo., 26.06.2017

    Keramik-Ausstellung „Im Kontext“ eröffnet

    Mit einem Ausflug durch die Geschichte der Exponate eröffnete Kurator Franz Kösters (r.) am Sonntagvormittag die Schau.

    Selbst für das Team des Töpfereimuseums ist die aktuelle Sonderausstellung „Im Kontext“ ein aufregendes Unterfangen. „Wir finden es spannend“, beschreibt Tanja Withut die Zusammenstellung klassischer und moderner Keramik. Mit einem Ausflug durch die Geschichte der Exponate eröffnete Kurator Franz Kösters am Sonntagvormittag die Schau über die deutsche und Ochtruper Töpferkunst des 20. Jahrhunderts.

  • Sonderausstellung im Töpfereimuseum

    Mi., 21.06.2017

    Keramik des 20. Jahrhunderts

    Kurator Franz Kösters präsentiert im Töpfereimuseum eine Sonderausstellung zur Keramik des 20. Jahrhunderts.

    „Im Kontext“ heißt eine Sonderausstellung, die am Sonntag (24. Juni) im Töpfereimuseum eröffnet wird. Im Mittelpunkt steht dabei deutsche Keramik des 20. Jahrhunderts. Tanja Withut vom Team des Töpfereimuseums und Kurator Franz Kösters war es wichtig, auch einen lokalen Bezug herzustellen. So setzten sie Werke Ochtruper Töpfer zu denen anderer Künstler – der Name der Ausstellung sagt es bereits – in Kontext.