Kinderhauser



Alles zum Schlagwort "Kinderhauser"


  • Baustelle von Tiefbauamt und Stadtwerken

    Fr., 12.01.2018

    Kristiansandstraße: „Eine sehr gefährliche Ecke“

    Das Baumaterial wird häufig auf der Straße oder sogar auf dem Gehweg gelagert. Das sorgt für Ärger.

    Die Kinderhauser beweisen in Sachen Verkehr oft viel Geduld. Die Kreuzung Kristiansandstraße / Grevener Straße erhitzt jedoch so manches Gemüt.

  • Herzenswünsche

    Fr., 29.12.2017

    Impulse für die Muskeln

    Schornsteinfeger Guido Rath  wurde für Charlotte Ashby (vorn mit Kinderkrankenschwester Lena Stratkemper) und ihre Familie zum Glücksbringer für das neue Jahr. Er brachte eine Spende von 1300 Euro für die Anschaffung einer medizinischen Rüttelplatte mit. Derek und Inga Ashby (hinten, v.l.) hoffen, dass noch viele weitere Spenden auf das Konto beim Verein „Herzenswünsche“ für ihre Tochter eingehen.

    Schornsteinfeger sind im Volksmund Glücksbringer, und Guido Rath bestätigt diesen Ruf: Er überbrachte der Kinderhauser Familie Ashby eine Spende, um Charlotte Ashby zu unterstützen. Charlotte erkrankte mit drei Jahren an einer sehr seltenen Stoffwechsel-Krankheit, dem Brown-Vialetto-van-Laere-Syndrom, und braucht ein teures medizinisches Gerät zur Therapie.

  • Krippenausstellung im Heimatmuseum

    Do., 21.12.2017

    301 Krippen im Kinderhauser Heimatmuseum ausgestellt

    Krippenausstellung im Heimatmuseum: 301 Krippen im Kinderhauser Heimatmuseum ausgestellt

    301 Krippen sind zurzeit im Kinderhauser Heimatmuseum, Kinderhaus 15, ausgestellt. An den Weihnachtsfeiertagen sind das Heimatmuseum und das Lepramuseum geschlossen. Am Silvestersonntag (31. Dezember) sind die Museumsführer wieder von 15 bis 17 Uhr für die Besucher da.

  • Fußball: Bezirksliga

    Fr., 08.12.2017

    Kinderhauser Kanoniere heißen Tomasso, Kreutzer, Knemeyer und Liszka

    Einer der Torjäger: Mike Liszka.

    Die Bilanz von Westfalia Kinderhaus nach der Hinrunde lässt keine Wünsche offen. Mit neun Punkten Vorsprung rangieren die Münsteraner an der Bezirksliga-Spitze. Ein Garant für die vielen Siege sind die vier Torjäger Dominic Tomasso, Jonas Kreutzer, Mike Liszka und Moritz Knemeyer.

  • Soziale Stadt

    Mo., 20.11.2017

    „Eine kommunale Daueraufgabe“

    Schwarze Fassaden sollten in zehn Jahren nicht mehr im Wohngebiet Brüningheide zu sehen sein, das ist ein angepeiltes Ziel.

    Zehn Jahre gibt es das Projekt „Soziale Stadt“ im Kinderhauser Wohngebiet Brüningheide. Zum Rückblick und Ausblick trafen sie Akteure, Politiker, Bewohner und Mitarbeiter der münsterischen Verwaltung im Kinderhauser Bürgerhaus. Schnell wurde klar: Abgeschlossen ist das Projekt nicht, es wird das Wohngebiet noch lange begleiten. Und in zehn Jahren, so die Hoffnung, sollten die schwarzen Fassaden verschwunden sein.

  • Dietmar Wischmeyer auf Tour

    So., 19.11.2017

    Der knochenharte Mann aus Melle tischt "Vorspeise zum jüngsten Gericht“ auf

    Zwischen Pflegealltag, Campingplatz und Jamaika-Gekungel: Dietmar Wischmeyer, hier als Treckerfahrer, hat für viele Themen den passenden rhetorischen Knüppel dabei.

    Es ist schon auffällig, dass die Herren der Schöpfung eindeutig in der Überzahl sind, als Dietmar Wischmeyer am Freitagabend im Kinderhauser Bürgerhaus die „Vorspeise zum jüngsten Gericht“ auftischt. Gleichzeitig serviert er damit einen Nachruf auf unsere fetten Jahre und malt die Zukunft in düsteren Farben. „Was wird das für ein Gefühl sein, wenn dir der Pflegeroboter einen Blasenkatheter durch den Harnleiter schiebt?“ – „Und folgt auf Fertigfraß von Lieferando aus einer obskuren Schmurgelküche demnächst Sterberando, das sich um den toten Opa kümmert?“

  • Deutscher Bürgerpreis für Schülerstiftung Courage

    Do., 16.11.2017

    „Wir waren total überrascht“

    Für die Schülerstiftung Courage nahmen die Vorstandsmitglieder Frieda Janzing (r.) und Jule Koschinski (l.) den Deutschen Bürgerpreis entgegen. Verliehen wurde er von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an sieben Preisträger im Hauptstadtstudio des ZDF in Berlin.

    Ein Selfie mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und 5000 Euro für die Schülerstiftung Courage bringen Frieda Janzing und Jule Koschinski vom Kinderhauser Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Berlin mit.

  • Handball: Landesliga

    So., 12.11.2017

    Nur Leenings glänzt beim Kinderhauser Remis gegen Ladbergen

    Matthias Leenings schüttelt den Ladbergener Felix Beckschäfer ab und kommt gegen Keeper Dustin Mechelhoff zum Abschluss – mit sieben Treffern war er bester Kinderhauser Schütze,

    Der erhoffte große Schritt raus der Abstiegszone wurde es nicht für Westfalia Kinderhaus. Im Münsterland-Duell gegen den TSV Ladbergen kamen die Münsteraner nicht über ein 20:20 hinaus – dabei war der Sieg zum Greifen nahe.

  • „Von unten nach oben“

    Do., 09.11.2017

    Premierenfeier in „K-town“

     Erarbeitet haben die Story, Texte und Rollen Jugendliche aus sechs Nationen zwischen 14 und 27 Jahren. Produziert wurde der Film von den „K-Town-Productions“, die zu „Cactus Junges Theater“ gehören.„K-Town-Productions“: Dazu gehören Cactus-Künstler ( v.l.) Regisseurin Judith Suermann, Projektleiterin Barbara Kemmler, Fotograf und Kameramann Erich Saar und Rapper Felix van Beuse.

    Am 20. November steigt ab 18.30Uhr die Premierenfeier im Atrium am Sprickmannplatz. Gezeigt wird ein Film, der in Kinderhaus gedreht und von Kinderhauser und Coerder Jugendlichen gemacht wurde.

  • Kinderhauser Straßennamen

    Mi., 08.11.2017

    Historie der Straßennamen

    Helmut Baumeister vom Plattdeutschen Gesprächskreis empfing Walter  Kutsch (r.), der über Kinderhauser Straßennamen berichtete.

    Wie sich Kinderhauser Straßennamen erklären lassen und zustande kamen, darüber berichtete Walter Kutsch beim Plattdeutschen Gesprächskreis.