Kinderporno



Alles zum Schlagwort "Kinderporno"


  • Kriminalität

    Di., 30.04.2019

    Weitere Kinderpornos in Lügde entdeckt

    briss in Lügde: Weiteres Kinderporno-Material gefunden.

    Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde lief vieles bei den Ermittlungen schief. Inzwischen ist von Differenzen zwischen Justiz und Innenministerium die Rede. Der Minister will davon nichts wissen.

  • Eine der Spuren führt zu Kita

    Do., 21.03.2019

    Würzburger Kinderporno-Verdacht - Missbrauch über Jahre

    Webcam auf einem Computerbildschirm: Wegen des Verdachts der Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie wird in Würzburg ermittelt.

    Über Jahre soll ein Mann in Würzburg Kinderpornos selbst angefertigt und ins Darknet gestellt haben. Die Ermittler versuchen nun herauszufinden, wer die betroffenen Kinder sind.

  • Kriminalität

    Do., 21.03.2019

    Zwei Männer wegen Kinderporno-Verdachts festgenommen

    Würzburg (dpa) - Weil sie Kinderpornos gedreht und im Internet verbreitet haben sollen, hat die Polizei in Würzburg zwei Männer festgenommen. Die Ermittler durchsuchten mehrere Häuser in der bayerischen Stadt, darunter eine Kindertagesstätte, wie die Polizei mitteilte. Einer der Festgenommenen habe einen Bezug zu der Einrichtung, hieß es weiter. Die Tatverdächtigen sollen das Material, auf dem kleine Jungen zu sehen sind, im sogenannten Darknet verbreitet haben.

  • In Nordrhein-Westfalen

    Mi., 13.03.2019

    Kinderpornos und Missbrauch: 15 Verdachtsfälle bei Polizei

    In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle von Kinderpornografie oder Missbrauch bei der NRW-Polizei.

    Nach dem Kindesmissbrauch in Lügde und den Ermittlungspannen untersucht das Innenministerium auch Verfehlungen von Polizisten. Nun wird klar: In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle von Kinderpornografie oder Missbrauch bei der NRW-Polizei.

  • Kriminalität

    Mi., 13.03.2019

    Kinderpornos und Missbrauch: 15 Fälle bei Polizei bekannt

    Düsseldorf (dpa) - Bei den Untersuchungen zum Polizeiskandal von Lügde ist das NRW-Innenministerium landesweit auf 15 Fälle gestoßen, in denen Ermittlungen wegen Kindesmissbrauchs oder Kinderpornografie gegen Polizisten geführt wurden. Es habe sich um straf- oder disziplinarrechtliche Ermittlungen gehandelt, sagte ein Ministeriumssprecher der dpa. Darunter sei auch der Fall eines Polizisten der Kreispolizeibehörde Lippe, der wegen Kinderpornografie vorbestraft ist. Er sei weiter im Dienst. Ein Gericht habe eine Entfernung aus dem Dienst abgelehnt.

  • Skandal von Lügde

    Mi., 13.03.2019

    Kinderpornos und Missbrauch: 15 Fälle bei Polizei bekannt

    Eine Polizeimütze liegt in einem Sitzungssaal des Verwaltungsgerichts in Münster.

    Nach dem Kindesmissbrauch in Lügde und den Ermittlungspannen untersucht das Innenministerium auch Verfehlungen von Polizisten. Nun wird klar: In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle von Kinderpornografie oder Missbrauch bei der NRW-Polizei.

  • «Elysium»-Prozess

    Do., 07.03.2019

    Kinderpornos aus der Provinz - für 111.000 Nutzer

    «Elysium»-Prozess: Kinderpornos aus der Provinz - für 111.000 Nutzer

    Die Darknet-Plattform hatte mehr als 111.000 Nutzerkonten weltweit. Für die Ermittler war es eine Überraschung, ihre Zentrale mitten in der deutschen Provinz aufzuspüren. Nun sind vier Männer deswegen verurteilt worden.

  • Ohnmacht im Gerichtssaal

    Fr., 01.03.2019

    USA: 20 Jahre Haft für Magier Jan Rouven wegen Kinderpornos

    Ausgezaubert: Der deutsche Magier Jan Rouven während einer Probe zu einer TV-Sendung.

    Vor drei Jahren wurde der deutsche Magier Jan Rouven in Las Vegas festgenommen. Ermittler hatten in seiner Villa kinderpornografisches Material gefunden. Nun verurteilte ihn ein US-Gericht zu einer hohen Freiheitsstrafe.

  • Strafverfahren wegen Kinderpornos

    Fr., 15.02.2019

    Arzt aus Westerkappeln vor Gericht: Wieder alles auf Anfang

    Das Schöffengericht Münster hat gegen einen Westerkappelner Arzt einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung erlassen. Das Verfahren wegen des Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Dateien wurde ans Amtsgericht Tecklenburg zurückgegeben.

    Nicht nur Gottes Mühlen mahlen langsam, sondern zuweilen auch die der Justiz. Im Fall eines Westerkappelner Arztes, den die Staatsanwaltschaft wegen des Besitzes von kinder -und jugendpornografischen Fotos und Videos angeklagt hat, gilt das ganz gewiss. Überraschend gab es in dieser Woche eine Entscheidung. Dabei ging es allerdings um einen anderen Tatvorwurf.

  • Dabei auch gefilmt

    Mi., 30.01.2019

    Kinder jahrelang auf Campingplatz missbraucht

    Ins Rollen gebracht hatte die Ermittlungen eine Zeugin. Sie hatte im November 2018 Hinweise auf den sexuellen Missbrauch einer Sechsjährigen gegeben.

    Über zehn Jahre wurden Kinder auf einem Campingplatz missbraucht und für Kinderpornos gefilmt. Jetzt ist eine Gruppe mutmaßlicher Täter aufgeflogen. Das Ausmaß der Taten schockiert sogar die Ermittler.