Kinderstück



Alles zum Schlagwort "Kinderstück"


  • Kinderstück für die ganze Familie im TaW

    Do., 05.10.2017

    Monster vom blauen Planeten

    „Das Monster vom blauen Planeten“ führt das Landestheater am 14. Oktober im TAW auf.

    Im Zentrum der Geschichte steht Gobo. Er lebt auf dem Planeten Galabrazolus und liebt Geschichten. Eine Geschichte hört er besonders gerne, nämlich die vom blauen Planeten namens Erde. Sein Großvater hat vor vielen Jahren dort Urlaub gemacht und viel von dieser Erde erzählt. Auch von den gruseligen zweiäugigen Monstern, die auf der Erde leben. Als Gobo zu seinem zweihundertsten Geburtstag sein erstes Raumschiff geschenkt bekommt, beschließt er spontan, zur Erde zu reisen und sich dort ein solches Menschenmonster zu fangen. Schließlich haben all seine Freunde bereits ein Haustier von einem fremden Planeten.

  • Michel in der Suppenschüssel

    Fr., 14.04.2017

    Zwei Michels und drei Idas

    Zwei starke Michels und drei Idas: (von links) Fabian Sterthaus mit Elea Schipper, in der Mitte

    Das Kinderstück an der Freilichtbühne in Reckenfeld ist in diesem Jahr die Geschichte von Michel in der Suppenschüssel. Dafür wird schon fleißig geprobt. Zwei Darsteller wechseln sich als Michel und gleich drei als Ida ab.

  • Vormittagsvorstellungen fürs Kinderstück sind ausverkauft

    Mo., 27.03.2017

    „Fliegender Wechsel“ für Michel

    Kaum Luft zum Atmen haben derzeit Petra Niepel (vorne) und Renate Meuselwitz von der Bestellannahme der Freilichtbühne, denn die Drähte laufen heiß mit Vorbestellungen.

    Die Vormittagsvorstellungen fürs Kinderstück „Michel in der Suppenschüssel“ an der Reckenfelder Freilichtbühne sind ausverkauft. Zusätzliche Mittagsvorstellungen werden eingerichtet.

  • Nächstes Kinderstück der Freilichtbühne Reckenfeld

    Di., 22.11.2016

    Wer macht den Michel?

    Beliebtes Kinderstück: Freilichtbühnen führen gerne Astrid Lindgrens „Michel“ auf – beispielsweise die Bühne in Werne, die es 2010 im Programm hatte. Nächstes Jahr ist es in Reckenfeld zu sehen.

    „Michel in der Suppenschüssel“ heißt das Kinderstück, das die Freilichtbühne Reckenfeld im nächsten Jahr inszenieren wird. Jetzt wird der beste Titelheld gesucht.

  • Amateurbühne zeigt als Kinderstück „Schneewittchen“

    Mi., 09.11.2016

    Waldgeister, Zwerge und ein Prinz

    Judith Hillebrand als Schneewittchen

    Die Amateurbühne Münster-Ost zeigt als diesjähriges Weihnachtsmärchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“.

  • Premiere des Kinderstückes

    Mo., 23.05.2016

    Jeder Tag ist eine Chance

    Lotta Krane glänzt als kleiner Tag. Die erst elfjährige Hauptdarstellerin zieht das Premierenpublikum mit ihrer starken Bühnenpräsenz in ihren Bann.

    „Der kleine Tag“ erwies sich bei seiner Premiere am Sonntagnachmittag als Paradebeispiel für ein Familienstück. Für die gelungene Inszenierung, die vor allem durch die große Spielfreude des starken Ensembles bestach, gab es am Ende tosenden Applaus.

  • Freilichtbühne Reckenfeld

    Mo., 23.05.2016

    Pyrotechnik-Unfall vor der Premiere

    Informierte das Publikum über den Vorfall: Heinz Neumann.

    Vor der Premiere des Kinderstückes „Der kleine Tag“ an der Freilichtbühne Reckenfeld hat sich am Sonntagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein Darsteller erlitt Verbrennungen im Gesicht und an der Hand, als zwei Feuerwerke unplanmäßig losgingen.

  • Theater Don Kidschote zeigt „Anders ist normal“

    Di., 15.03.2016

    Eierköppe gegen Quadratschädel

    Christoph Bäumer beschäftigt sich mit seinem Theater Don Kidschote mit dem Anders- und Fremdsein.

    „Anders ist normal!“, das neue Kinderstück des Theaters Don Kidschote, setzt sich in der Meerwiese auf humorvolle Weise mit Themen auseinander, die angesichts heutiger Flüchtlingsproblematik aktueller kaum sein können.

  • Das Kinderstück im Theater Münster

    Mo., 16.11.2015

    Köchin Berta haut zu

    Anton (Manuel Herwig) kocht für seine kranke Mutter, Pünktchen (Linn Sanders) schaut zu.

    „Schnürsenkel, Knöpfe, Streichhölzer!” Anton steht auf der dunklen Straße und verkauft Kurzwaren. Ein paar Meter weiter trällert Freundin Pünktchen ein Lied, um die Betteldose zu füllen. Der arme Junge muss Geld verdienen, weil seine Mutter krank ist, das Mädchen aus gutem Hause geht dagegen mit seinem halbseidenen Fräulein Andacht auf die Straße, weil ein Krimineller, Robert Teufel, sie erpresst. Kindermädchen Andacht ist verliebt in den Halunken; für einen Kuss besorgt sie ihm sogar die Schlüssel zur Weißen Villa, Pünktchens Elternhaus. Zum Glück hat Anton alles mitbekommen. Mit tatkräftiger Hilfe von Köchin Berta ist der Einbrecher bald gefasst, und auch Anton ist seine Sorgen am Ende los.

  • Das „Fidele Matuya Theater“ zeigt neues Kinderstück

    Di., 15.09.2015

    Lustig und romantisch

    Clown Fidelidad und Luna Matuya

    Neues Kinderstück vorgestellt. Das Fidele Matuya Theater zeigt „Der Clown . . . und wie die Geige auf die Welt kam“.