Kindesmissbrauch



Alles zum Schlagwort "Kindesmissbrauch"


  • Kriminalität

    Di., 01.12.2020

    Solinger Vater soll eigene Kinder missbraucht haben: Anklage

    Vor einem Gerichtsgebäude steht u.a. eine Statue der Justitia.

    Gegen einen Familienvater aus Solingen ist Anklage wegen Kindesmissbrauchs erhoben worden. Er scheint Teil eines größeren Netzwerkes mit Verbindungen zu den Missbrauchskomplexen Münster und Bergisch Gladbach zu sein.

  • Prozesse

    Di., 24.11.2020

    26-Jähriger wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

    Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Als angeblich 13-jährige Lisa soll ein 26-Jähriger auf der Kurzvideo-Plattform Likee reihenweise kleine Mädchen überredet haben, Nacktfotos von sich zu schicken. Polizisten fanden bei ihm laut Staatsanwaltschaft 1500 Bilddateien von kleinen Mädchen in sexualisierten Posen, als sie seine Wohnung vor einem Jahr durchsuchten. Am 8. Dezember muss sich der 26-Jährige wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag mitteilte. Das Urteil wird noch am gleichen Tag erwartet.

  • Datenschutz vs. Kindeswohl

    So., 22.11.2020

    Kampf gegen Kindesmissbrauch gefährdet?

    Facebook benutzt das Programm Photo-DNA in all seinen Apps «um bekanntes Kindesmissbrauchsmaterial zu finden und es schnell zu löschen».

    Das Internet kann viel Leid anrichten - etwa wenn Fotos und Videos missbrauchter Kinder verbreitet werden. Im Kampf dagegen bekommen Ermittler bislang viele Hinweise von Facebook, Google und Co. Der Nebeneffekt eines EU-Gesetzes könnte das bald unmöglich machen.

  • Prozess im Missbrauchsfall Münster

    Do., 19.11.2020

    Erste Zeugen unter Ausschluss der Öffentlichkeit gehört

    Prozess im Missbrauchsfall Münster: Erste Zeugen unter Ausschluss der Öffentlichkeit gehört

    Im Prozess im Missbrauchsfall Münster sind am Donnerstag am Landgericht erste Zeugen vernommen worden. Doch auch Aussagen zu einer Durchsuchung fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. [mit Video]

  • Kriminalität

    Do., 12.11.2020

    Prozess um schweren Kindesmissbrauch hat in Münster begonnen

    Der Eingangsbereich vom Landgericht Münster.

    Münster (dpa) - Vor dem Landgericht Münster hat am Donnerstag der Prozess gegen mehrere mutmaßliche Täter in einem der großen Fälle schweren Kindesmissbrauchs in Deutschland begonnen. Dem Hauptangeklagten, einem 27-jährigen IT-Fachmann aus Münster, sowie einem 35-Jährigen aus Hannover, einem 30-Jährigen aus Staufenberg in Hessen und einem 42-Jährigen aus Schorfheide in Brandenburg wird unter anderem vorgeworfen, über mehrere Tage hinweg zwei Jungen in einer Gartenlaube schwer sexuell missbraucht zu haben. Auch sollen die Opfer zuvor mit K.-o.-Tropfen betäubt worden sein.

  • Prozessbeginn im Missbrauchskomplex von Münster

    Mi., 11.11.2020

    Das Unfassbare wird verhandelt

    Im Landgericht Münster beginnt das Mammutverfahren gegen fünf Angeklagte im Missbrauchskomplex Münster.

    Am Donnerstag beginnt das Mammutverfahren gegen fünf Angeklagte im Missbrauchskomplex Münster - darunter ist der hauptbeschuldigte IT-Techniker Adrian V.. In dem ausufernden Fall von Kindesmissbrauch identifizieren die Ermittler noch immer neue Beschuldigte.

  • Landtag

    Di., 10.11.2020

    Opposition sieht Aufklärung des Kindesmissbrauchs behindert

    Zwei Haupttäter des Kindesmissbrauchskomplexes Lügde sind längst verurteilt. Ein wichtiges Kapitel ist aber noch nicht geschrieben: Welches Frühwarnsystem kann solche Verbrechen verhindern? SPD und Grüne sehen den Justizminister auf der Bremse - der wehrt sich aber.

  • Prozess vor dem Landgericht

    Di., 03.11.2020

    Erster Angeklagter im Missbrauchsfall Münster vor Gericht

    Auf einer Richterbank liegt ein hölzerner Richterhammer.

    Erst Lügde, dann Bergisch Gladbach, jetzt Münster: Der Missbrauchsfall ist der dritte große Ermittlungskomplex der vergangenen Jahre rund um Kindesmissbrauch in NRW. Am Dienstag steht nun ein erster Angeklagter aus Schleswig-Holstein vor dem Landgericht Münster.

  • Kriminalität

    Mo., 02.11.2020

    Missbrauchsfall: Staatsanwaltschaft klagt weitere Taten an

    Münster (dpa) - Im Fall des schweren Kindesmissbrauchs von Münster hat die Staatsanwaltschaft weitere Vorwürfe gegen zwei Beschuldigte erhoben. Die Auswertung eines zuvor verschlüsselten Mobiltelefons habe drei zusätzliche Taten ans Licht gebracht, die nun einem bereits gesondert Angeklagten 50-Jährigen aus Hannover sowie dem Hauptangeklagten aus Münster zur Last gelegt werden, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

  • Kriminalität

    Fr., 09.10.2020

    Schwerer Kindesmissbrauch: Anklage gegen 32-Jährigen erhoben

    Eine Bronzestatue der Justitia steht unter freiem Himmel.

    Remscheid (dpa/lnw) - Gegen einen 32-Jährigen aus Remscheid ist Anklage wegen schweren Kindesmissbrauchs erhoben worden. Er soll seine Taten aufgenommen und über die Social-Media-Plattform Instagram verbreitet haben, berichtete ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Freitag.