Kirchbauverein



Alles zum Schlagwort "Kirchbauverein"


  • Trotz Abriss des Lydia-Zentrums

    Do., 21.11.2019

    Der Kirchbauverein macht weiter

    Trotz des geplanten Abrisses des Lydia-Zentrums will der Vorsitzende des Kirchbauvereins, Bernd Dillmann, dass der Verein weitermacht.

    Es war die bange Frage: Bleibt der evangelische Kirchbauverein Nienberge auch dann bestehen, wenn das Lydia-Gemeindezentrum abgerissen sollte?

  • Gedenkstätte für die Friedenskirche

    Sa., 24.08.2019

    Verein kommt seiner Sache näher

    Die „Cäcilia“ soll versetzt, stattdessen eine Gedenkstätte für die Friedenskirche errichtet werden. Der Entwurf von Architekt Harm Richter sieht eine mehrere Meter hohe Stele und zwei Gedenksteine vor.

    Ein weiterer Schritt in Richtung einer Gedenkstätte für die 2016 abgerissene evangelische Friedenskirche ist getan. Der Kirchbauverein hatte den Leiter des Bauamtes eingeladen, um über die ins Auge gefasste städtische Fläche an der Ecke Amselweg/Göttendorfer Weg ins Gespräch zu kommen. Und Christoph Britten signalisierte Entgegenkommen.

  • Kirchbauverein plant Denkmal

    Do., 02.05.2019

    Gelebte Ökumene

    Das Vorstandsteam des Kirchbauvereins plant die Gedenkstätte, die an die einstige Rinkeroder Friedenskirche erinnern soll. Die MGV-Bank (li.) wird dafür an einen anderen Ort verlagert.

    Die Friedenskirche ist bereits seit einigen Jahren verschwunden. Den „Evangelischen Kirchbauverein“ gibt es aber immer noch. Und er hat ab sofort eine neue Aufgabe. Wie bereits angekündigt, soll nun ein Denkmal geschaffen werden, das an das einstige Gotteshaus erinnert.

  • Lydia-Gemeindezentrum

    Do., 01.02.2018

    Abriss, Neubau oder Renovierung

    Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.

    Abriss, Neubau oder Renovierung – diese Varianten für das evangelische Lydia-Gemeindezentrum in Nienberge werden seit gut zehn Jahren kontrovers diskutiert. Das Thema beherrschte auch die jüngste Sitzung des Kirchbauvereins Nienberge.

  • Sitzung des Kirchbauvereins

    Di., 30.01.2018

    Lydia-Zukunft bleibt ungewiss

    Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.

    Abriss, Neubau oder Renovierung – diese Varianten für das evangelische Lydia-Gemeindezentrum werden seit gut zehn Jahren kontrovers diskutiert. Das Themna beherrschte auch die jüngste Sitzung des Kirchbauvereins.