Kirchengarten



Alles zum Schlagwort "Kirchengarten"


  • Ehrenamtliche bitten Bevölkerung um Wachsamkeit

    Mo., 19.08.2019

    Vandalismus an der „Oase“

    Dachpfannen wurden heruntergerissen und zerstört.

    Enttäuschung macht sich breit bei den Aktiven des grenzüberschreitenden, ökumenischen Kirchengartens „Oase“: Erneut haben unbekannte Täter Schäden auf dem Gelände angerichtet. Dachpfannen wurden heruntergerissen und zerdeppert.Vor einigen Wochen erst war die Toilette angezündet worden.

  • Blaues Friedenslamm jetzt auch auf der „Oase“ zu Hause

    Mi., 17.07.2019

    „Der Friede sei mit Euch“

    Ingrid Hagen (Kloster Metelen) und Hermann Schmeing (Lokale Agenda 21, Mitte) übergaben im Beisein von Manfred Laumann (Pax Christi) ein blaues Friedenslamm an das Team der „Oase“.

    Der grenzüberschreitend aktive ökumenische Kirchengarten „Oase“ feierte am Wochenende sein Bergfest. Im Rahmen der Veranstaltung hat die Gronauer Gruppe der Lokalen Agenda 21 dem „Oase“-Team ein Blaues Friedenslamm übergeben, das dauerhaft auf der „Oase“ bleiben soll.

  • Eine-Welt-Tag auf der Oase

    Mo., 18.06.2018

    Kulturelle Vielfalt im Dutzend

    Kinder, Flüchtlinge und Helfende haben Türen gestaltet, so wie Amber Westenburg und Leane Havenga (kl. Foto v. li.).

    „Wir haben hier heute die Welt zuhause.“ Annegret Böing vom Ökumenischen Kirchengarten Oase freut sich über Vielfalt im Dutzend beim Eine-Welt-Tag in der Oase am Sonntag: 12 Nationen vor Ort, 12 Gruppen haben sich am Projekt der offenen Türen beteiligt. Und noch während des Tages werden Türen bemalt.

  • Gronau

    Mi., 03.01.2018

    Dreikönigswanderung der „Oase“

    Das Team des ökumenischen Kirchengartens „Oase“ lädt ein zu einer Dreikönigswanderung. Am Sonntag (7. Januar) ab 14 Uhr wollen sich dabei wieder Niederländer und Deutsche gemeinsam auf den Weg machen, um dem Stern zu folgen. Die Wanderung beginnt in der Nähe von De Lutte. Die hügelige und abwechslungsreiche Landschaft mit typischen Häusern und schönen Koppeln bietet interessante Aussichten auf die Landschaft. Die Wanderung dauert etwa eine Stunde, festes Schuhwerk ist erforderlich. Zum Treffpunkt kommen Interessierte wie folgt: Von De Lutte geht es über die Bentheimer Straße in Richtung Oldenzaal. Beim Hotel Restaurant „De grote Zwaan“ (Nr. 21) rechts abbiegen in den Paasbergweg. Dort ist ein Hinweisschild „Oase“ zu finden, weitere Schilder führen bis zum Startpunkt „Erve Harbert“ am Alleeweg 1 in De Lutte. Nach der Wanderung gibt es eine kleine Stärkung. Zum Abschluss wird eine kurze Vesper gehalten. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

  • 15. Eine-Welt-Tag der „Oase“

    Mo., 12.06.2017

    Hintergründe der Hungersnot

    Die Mitglieder der Gruppe Sanewat unterhielten die Gäste des 15. Eine-Welt-Tages mit afrikanischen Rhythmen.

    Die Hungersnot in Afrika war Thema des 15. Eine-Welt-Tages, den Besucher aus nah und fern am Sonntag im grenzüberschreitenden ökumenischen Kirchengarten „Oase“ feierten.

  • Eine-Welt-Tag am Freitag auf der „Oase“

    Mi., 07.06.2017

    „Wir haben den Hunger satt!“

    Die Gruppe Sanewat spielt auf der „Oase“.Eine ältere Frau im Südsudan. Erschöpfung und Unterernährung sind ihr deutlich anzusehen.

    Die Notsituation in Teilen Afrikas ist Thema des Eine-Welt-Tages am Sonntag (11. Juni) im grenzüberschreitenden ökumenischen Kirchengarten „Oase“.

  • Konfirmanden und „Fairtrade“

    Do., 15.09.2016

    Wie fair ist die Welt?

    Das Thema „Faitrade“ beschäftigte jetzt die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Epe bei einem Treffen auf der „Oase“.

    Wörter wie Nachhaltigkeit, Konsum, Wachstum, Ressourcen, Glück sind am Dienstagnachmittag auf dem Gelände des ökumenischen Kirchengartens „Oase“ in Gronau zu hören. Mehrere junge Menschen suchen sich bei schönstem Sommerwetter einen Platz im Schatten und diskutieren. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Epe setzen sich gemeinsam mit Pfarrerin Bettina Roth-Tyburski mit dem Thema „Fairtrade“ auseinander. Gestaltet werden die zwei Nachmittage mit der Ethnologin und Fairtrade-Fachfrau Britta Siepmann. Ihre eigene Lebensweise nahmen die Konfis in den Blick und bekamen immer mehr ein Gespür dafür, wie sehr das Thema sie selbst und alle Mitmenschen etwas angeht. So sollten sie überlegen, wann ihnen in ihrem Alltag etwas in Bezug auf die Ressourcen unserer Erde über den Weg gelaufen ist oder wann sie in der vergangenen Woche etwas konsumiert haben. Spielerisch wurden die Jugendlichen zum Nachdenken angeregt.

  • Gronau

    Mi., 27.07.2016

    Mit dem Rad auf dem Jakobsweg

     

    „Mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.“ Am Freitag (30. Juli) ab 19 Uhr berichten Hans Breuer und Tieke Oost darüber auf dem Gelände des ökumenischen Kirchengartens „Oase“.

  • Ferienfreizeit auf der „Oase“

    Sa., 23.07.2016

    Kinder genießen Wasser – und Wind

    Das Thema „Wind“ steht im Mittelpunkt der Ferienfreizeit im ökumenischen Kirchengarten „Oase“. 20 Kinder von beiden Seiten der Grenze nehmen daran teil.

    Das Wasser der Dinkel lockt zu sehr. Die 20 Kinder, die an der Ferienmaßnahme der „Oase“ teilnehmen, lassen alles andere stehen und liegen und planschen ausgelassen im Fluss neben dem ökumenischen, grenzüberschreitenden Kirchengarten.

  • Eine-Welt-Tag auf der Oase

    Mi., 15.06.2016

    Im Rhythmus der Trommeln

    Wer schon einmal beim Eine-Welt-Tag auf der Oase war, hat den Rhythmus bestimmt noch im Ohr. Auch in diesem Jahr untermalt ein reichhaltiges Musikprogramm das Treiben auf dem Platz und lädt die Besucher zum Tanzen ein.

    Passend zur Jahreslosung „Weite wirkt“ lädt der ökumenische Kirchengarten Oase am Sonntag (19. Juni) zum Eine-Welt-Tag ein. Während sonst ein bestimmtes Land oder ein Kontinent schwerpunktmäßig die Gestaltung des Tages vorgab, wird sich in diesem Jahr eine bunte Vielfalt von Menschen unterschiedlicher Nationen auf der Oase begegnen. Denn im Mittelpunkt stehen Menschen, die aus ihren Heimatländern wegen übergroßer Not, Krieg, religiöser oder politischer Verfolgung geflohen sind.