Kirchplatz



Alles zum Schlagwort "Kirchplatz"


  • Arbeiten am Kirchplatz beginnen am 16. März

    Do., 04.03.2021

    „Walbert“ bekommt neues Zuhause

    Passend zum 1170. „Geburtstag“ macht sich die Stadt selbst ein „Geschenk“: Der alte Betonbrunnen auf dem Kirchplatz wird verschwinden. Das neue Wasserspiel soll zugleich auch neue Heimat der „Walbert“-Figur werden, die an die erste urkundliche Erwähnung der Stadt im Jahr 851 erinnert.

    Schon bald soll „Walbert“ wieder ein neues Zuhause bekommen. Am 16. März sollen die Arbeiten am Kirchplatz samt Anlage eines neuen Walbert-Brunnes beginnen. Das historische Ereignis, an das die Figur erinnert, jährt sich übrigens in diesem Jahr zum 1170. Mal.

  • Polizei fahndet nach Exhibitionisten

    Do., 18.02.2021

    Mann entblößt sich auf dem Kirchplatz

    Polizei fahndet nach Exhibitionisten: Mann entblößt sich auf dem Kirchplatz

    Ein Mann soll sich in der Reckenfelder Ortsmitte entblößt und in Scham verletzender Weise gezeigt haben.

  • Einbruch in Postfiliale am Rathaus

    Di., 09.02.2021

    Schwerer Stahltresor gestohlen

    Einbruch in Postfiliale am Rathaus: Schwerer Stahltresor gestohlen

    Die Filiale der Deutschen Post am Kirchplatz in Horstmar ist von Einbrechern heimgesucht worden. Die unbekannten Täter haben einen Stahltresor und Pakete entwendet.

  • Konzept für den Kirchplatz

    Do., 14.01.2021

    Licht setzt das Ensemble in Szene

    Die Pfarrkirche St. Laurentius und der Kirchplatz werden wirkungsvoll in Szene gesetzt, obwohl das Lichtkonzept noch nicht komplett umgesetzt worden ist.

    Das Lichtkonzept für den Laurentius-Kirchplatz löste schon bei seiner Präsentation Begeisterung aus. Die liegt bereits ein paar Monate zurück, dennoch ist die technische Umsetzung noch nicht ganz abgeschlossen, weil einzelne Leuchtenhersteller bisher nicht lieferten. Die Gesamtwirkung der Inszenierung trübt das nicht.

  • Krippe auf dem Kirchplatz

    Mi., 06.01.2021

    Drei Könige sind angekommen

    Die Heiligen Drei Könige sind an der Krippe auf dem Kirchplatz von St. Dionysius angekommen.

    Nach ihrer langen Reise sind die Heiligen Drei Könige an der Krippe auf dem Kirchplatz der Pfarrkirche St. Dionysius angekommen.

  • Drensteinfurt im Wandel

    Di., 05.01.2021

    Wachstum hinterlässt deutliche Spuren

    Dort, wo einst der „Westfälische Hof“ stand, befinden sich heute der „kleine Markt“ und die Sparkasse.

    Der neugestaltete Marktplatz ist erst seit einem Jahr fertig. Und bald soll der Kirchplatz umgestaltet werden. Kurz: Die Stadt verändert ihr Gesicht. Das hat sie aber schon in früheren Jahrzehnten getan. Grund war neben der Kriegszerstörung vor allem das rapide Bevölkerungswachstum.

  • Kirchplatz: Abrissarbeiten stehen bevor

    Di., 29.12.2020

    Häuserzeile muss weichen

    Erst wird die Häuserzeile am Kirchplatz verschwinden, später dann das Martin-Luther-Haus. Für das Areal an der Schulstraße gibt es mit Hendrik Olliges einen Investor, der eine Wohnbebauung plant.

    Abriss folgt auf Abriss, so scheint es derzeit in Lengerich zu laufen. Und die Serie reißt nicht ab. An zentraler Stelle verschwindet schon bald ein weiteres Gebäude aus dem Stadtbild. Am nördlichen Ende des Kirchplatzes muss der Flachdachkomplex dem neuen Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde weichen.

  • Musik-Aktion der besonderen Art in Corona-Zeiten verzückt Dorfbewohner

    So., 27.12.2020

    Süßer die Trompeten nie klingen

    Aus der Vogelperspektive: Markus Hagelschuer hat mit einer Drohne gefilmt, wie Frank Bücker und Tobias Tüns an Heiligabend auf dem Seppenrader Kirchplatz ein Trompeten-Konzert in luftigen Höhen gegeben haben.

    Über den Dächern von Seppenrade haben die Trompeter Frank Bücker und Tobias Tüns eine klingenden Weihnachtsgruß gesandt: Heiligabend ließen sie sich auf dem Kirchplatz von einem Kranwagen 20 Meter in die Höhe hieven. Ihr Konzert wurde aufgezeichnet und ist im Internet zu finden.

  • Evangelische Gemeinde spielt auf dem Kirchplatz

    Do., 24.12.2020

    Die andere Weihnachtsgeschichte

    Hirten

    Kein Weihnachten ohne die Weihnachtsgeschichte. In der evangelischen Gemeinde werden an Heiligabend und den Weihnachtstagen keine Gottesdienste stattfinden. Rund um die Reckenfelder Erlöserkirche sollte es stattdessen einen Gang zu den Stationen der Krippengeschichte geben. Da auch dies derzeit nicht möglich ist, haben Mitglieder der Kirchengemeinde die Geschichte in Bildern nachgestellt und mit ihren eigenen Worten neu erzählt.

  • Aktion an der Krippenlandschaft

    Sa., 19.12.2020

    Kita-Kinder gestalten „Segen to go“

    Aktion an der Krippenlandschaft: Kita-Kinder gestalten „Segen to go“

    Die katholischen Kindertageseinrichtungen haben für dieses Adventswochenende einige Impuls an der Krippenlandschaft auf dem Kirchplatz vorbereitet. Sie sind eine Alternative zum Stationsgottesdienst, der ausfallen muss.