Kirmes



Alles zum Schlagwort "Kirmes"


  • Volksfestkalender: Verdi zieht Einwände zurück

    Mi., 25.04.2018

    Weg für die Festsetzung ist frei

    Zu den Lienener Volksfesten zählt auch der Sonnenblumenmarkt.

    In seiner Sitzung im März hat der Gemeinderat beschlossen, eine Festsetzung der Märkte und Spezialmärkte sowie der Volksfeste (Kirmessen) der Gemeinde Lienen als sogenannte Dauerfestsetzung zu erlassen. Damit kam der Rat einer entsprechenden gesetzlichen Anforderung nach (die WN berichteten).

  • Auch der diesjährige Allerheiligenmarkt ist wieder ein großer Publikumsmagnet

    Mo., 06.11.2017

    32 weitere Ausgaben im Blick

    An der offiziellen Begrüßung nahmen neben dem Stellvertretenden Landrat Rudolf Luster-Haggeney (3.v.r.) auch die Bürgermeister aus Sassenbergs Partnerstädten Löcknitz (Detlef Ebert, 2.v.r.) und Plöwen (Jean Sy,r.)teil. Töttchen & Co. gab es bei Bernhard Schräder, Heinz Kerßenfischer, Martin und Susanne Baving, Irmgard Große Kunstleve und Antonia Kerßenfischer. Die Reibekuchen der Alten Könige schmeckten auch Nadja, Antonia und Markus Baumeister.Nach 24 Jahren  übergibt Ewald Kisse (Mitte) seinen Betrieb an Michael Wiengarten (2.v.l.) Zum Abschied machten Markku Esterhues, Franz Wesselmann und Josef Uphoff Station. Trotz des zwischenzeitlichen Regens schlenderten viele Besucher am Wochenende durch die Innenstadt.

    Verkaufsoffener Sonntag, Kirmes, Live-Musik und viele Besucher: Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des 32. Allerheiligenmarkts. Der offizielle Startschuss fiel traditionell am Samstagmorgen auf dem Mühlenplatz, wo die Verantwortlichen die ersten Besucher begrüßten.

  • Kreis Unna

    So., 22.10.2017

    Großeinsatz bei Kirmes: Buttersäure in Festzelt?

    Übler Geruch und eine zerstörte Ampulle haben einen Großeinsatz der Feuerwehr bei der Kirmes ausgelöst.

    Werne (dpa) - Übler Geruch und eine zerstörte Ampulle haben einen Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Kirmes in Nordrhein-Westfalen ausgelöst. Zeugen hatten am Samstagabend in einem Festzelt einen «extremen Geruch» wahrgenommen, der auf Buttersäure hindeutete, wie die Feuerwehr mitteilte.

  • Notfälle

    So., 22.10.2017

    Großeinsatz bei Kirmes - Buttersäure in Festzelt?

    Werne (dpa) - Übler Geruch und eine zerstörte Ampulle haben einen Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Kirmes in Nordrhein-Westfalen ausgelöst. Zeugen hatten am Abend in einem Festzelt einen «extremen Geruch» wahrgenommen, der auf Buttersäure hindeutete, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Rettungskräfte fuhren mit rund 100 Mann zur Kirmes nach Werne im Kreis Unna. Das Zelt wurde geräumt, einige der etwa 400 Festbesucher klagten über Übelkeit. Zwei Wachleute kamen ins Krankenhaus, wo sie näher untersucht wurden. Die Einsatzkräfte fanden eine zerstörte Ampulle mit unbekanntem Inhalt.

  • Fußball: Landesliga 4

    Do., 19.10.2017

    Lars Müller: „Erst das Derby, dann die Kirmes“

    Wollen gegen ihren Ex-Verein punkten: Lars Müller (r.) und sein Co-Trainer Christof Zilligen 

    Ein Pflichtspiel zwischen SV Herbern und Werner SC – das hat es lange nicht mehr gegeben. Beim Aufsteiger WSC agieren einige Ex-Herberner – auch Coach Lars Müller, der einst für die C-Jugend des SVH kickte.

  • Fettmarktkirmes

    So., 15.10.2017

    Promi-Rundgang zum Auftakt

    Interfraktionelle Gesprächsrunde im Riesenrad (v. l.): Joachim Schulz, Andrea Kleene-Erke (beide SPD), Eugen Harder und Jessica Wessels (beide Grüne) genossen anlässlich der Eröffnung des 360. Fettmarktes die gemeinsame Fahrt.

    Pünktlich um 15 Uhr hat Bürgermeister Axel Linke am Samstagnachmittag die große Fettmarkt-Kirmes auf dem Lohwall eröffnet und damit zugleich den Startschuss für einige Tage gegeben, in denen Warendorf Kopf steht. „Wir feiern 360 Jahre Fettmarkt. Bis Mittwoch warten ganz viele tolle Aktionen auf die Besucher“, so Linke. Exemplarisch nannte er den verkaufsoffenen Sonntag, den Familientag auf der Kirmes am Montag, das Höhenfeuerwerk am Dienstagabend oder den Mittwoch als Haupttag des Fettmarktes mit Trödel, Vieh- und Pferdemarkt und Reitturnier.

  • WN verlosen Bummelpässe für die größte Kirmes

    Mi., 11.10.2017

    Der lange Send ist der letzte des Jahres

    Das Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist für viele Besucher das Freitag-Feuerwerk auf dem Send.

    Frühjahr, Sommer, Herbst – drei Termine gibt es traditionell für den Send in Münster, der sich als „größte Kirmes im Münsterland“ etabliert hat und Besucher von weit her anzieht. Jahr für Jahr nutzen eine Million Menschen die vielen Angebote, deren Abwechslungsreichtum den besonderen Reiz ausmachen dürfte. Für den Herbstsend, der vom 21. bis 29. Oktober an neun Tagen den großen Festplatz auf dem Schlossplatz in Beschlag nimmt, verlosen die WN fünf Bummelpässe. Die ermöglichen ermäßigtes oder gar kostenloses Send-Vergnügen.

  • Verlosungsaktion zum Fettmarkt

    Mi., 11.10.2017

    Gratis: Sonntags-Frühstück im Riesenrad

    Gemütlich frühstücken in luftiger Höhe: Die WN verlosen fünf Riesenrad-Frühstücke.

    Frühstücken auf der Kirmes? Das klingt nicht so spektakulär. Aber im Riesenrad? Und gratis? Sonntag geht das. Fünf WN-Leser können sich per E-Mail darum bewerben.

  • Am Sonntag

    Mo., 09.10.2017

    Kirmes und geöffnete Geschäfte locken in die Innenstadt

    Am Sonntag: Kirmes und geöffnete Geschäfte locken in die Innenstadt

    Die Herbstkirmes und der verkaufsoffene Sonntag lockten gestern viele Menschen in die Gronauer Innenstadt. Schon am frühen Nachmittag waren die Parkplätze belegt und war die Neustraße mit Kaufwilligen gut gefüllt. Auch die Kirmesbeschicker freuten sich über das gute Wetter, nachdem am Samstag Dauerregen und Kälte nicht gerade zu einem Kirmesbummel eingeladen hatten.

  • Innovative Messe

    Fr., 06.10.2017

    Gottesdienst im Autoscooter

    Scooter statt Kirchenbank: Einige Besucher der Messe durften im Scooter Platz nehmen, für die anderen waren Stühle aufgebaut worden.

    Blitzlicht, Action, Unfälle – so ist der Autoscooter. Es geht aber auch besinnlicher. Ein Gottesdienst auf der Kirmes ging ganz neue Wege.