Kirschgarten



Alles zum Schlagwort "Kirschgarten"


  • Erster Kaffeeklatsch am Kirschgarten

    Mo., 02.09.2019

    Heimatverein gewinnt 76 Mitglieder

    Beeindruckende Kaffeekannen-Sammlung im Heimathaus.

    „Draußen nur Kännchen“ – das war mal eine eiserne Regel der gepflegten Außengastronomie. Unter diesem Motto steht ein neues Format, das der Heimatverein Handorf eingeführt hat: ein Kaffeeklatsch am Heimathaus. Die Resonanz ist groß.

  • Heftige Diskussion um den Streckenverlauf im Ortskern

    Di., 16.07.2019

    Veloroute Handorf: Der Zankapfel heißt Kirschgarten

    Im „Handorfer Huus“ wurde intensiv um Details des Streckenverlaufs gerungen.

    Bis Handorf ist alles klar. Hinter Handorf ist alles klar. Nur in Handorf wird es schwierig mit dem Verlauf geplanten Veloroute Münster-Telgte. Die Planer möchten sie durch den Kirschgarten führen. Aber das möchten die Handorfer nicht . . .

  • Informationsveranstaltung zum Baugebiet Kirschgarten

    Di., 12.02.2019

    In Handorfs Mitte wird es eng

    Das Stadtplanungsamt präsentierte den Teilnehmern der Informationsveranstaltung in der Matthias-Claudius-Schule ein „UmgebungsmodelL“: Die kahle Fläche in der Mitte des Modells soll in Kürze als Wohngebiet geplant werden.

    Großer Andrang bei der Informationsveranstaltung zum neuen Baugebiet am Kirschgarten. Das Stadtplanungsamt nahm viele kritische Hinweise der Anwohner mit. Die Planung soll in Kürze beginnen.

  • Informationsveranstaltung zum geplanten Neubaugebiet

    Di., 05.02.2019

    Kirschgarten: Die Nachbarschaft darf mitreden

    Sobald der TSV Handorf und das Bürgerbad umgezogen sind, kann die knapp sieben Hektar große Fläche zwischen Kirschgarten und Hobbeltstraße mit Wohnhäusern bebaut werden.

    In den kommenden Jahren entsteht mitten in Handorf ein neues Wohngebiet mit rund 300 Wohneinheiten. Das Stadtplanungsamt lädt die Anwohner nun zu einer ersten Informationsveranstaltung ein.

  • Container wurden abgeholt

    Mo., 23.07.2018

    Kirschgarten ohne Flüchtlingsheim

    Die Container hinterm Heimathaus wurden in den vergangenen Tagen abgebaut.

    Mit dem Container-Flüchtlingsheim am Kirschgarten erreichte die Flüchtlingskrise vor vier Jahren Handorf. Seit einem halben Jahr stand die Anlage leer, jetzt wurde sie endgültig abgebaut.

  • Die letzten Bewohner ziehen aus

    Di., 12.12.2017

    Flüchtlingsheim Kirschgarten: Das Provisorium hat ausgedient

    Die Wohn-Container am Kirschgarten werden derzeit freigeräumt, berichten Hans-Dieter Sauer von der Flüchtlingshilfe und Anne-Mieke Mergenthaler von der Diakonie. Wann sie endgültig abgebaut werden, steht noch nicht fest.

    Schneller als gedacht werden die provisorischen Flüchtlingsunterkünfte in Handorf aufgegeben. Doch nach wie vor leben Geflüchtete in Handorf, die Hilfe bei der Integration brauchen. Den ehrenamtlichen Helfern fehlen dafür nun die geeigneten Räume.

  • Vortragsreihe am Kirschgarten

    Mo., 24.04.2017

    Aspekte der Reformation

    Lucas Cranach war der Maler der Reformation. Sein Gemälde „Lasset die Kindlein zu mir kommen“ wurde 2009 aus einer norwegischen Kirche gestohlen – und kurz darauf sichergestellt.

    Zum Reformationsjahr 2017 veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde Handorf eine Vortragsreihe.

  • Film

    Mi., 06.04.2016

    Diane Lane übernimmt Broadway-Rolle im «Kirschgarten»

    Broadway statt Leinwand: Schauspielerin Diane Lane ist bald wieder im Theater zu sehen.

    New York (dpa) - Die US-Schauspielerin Diane Lane (51) kehrt an den Broadway zurück. Lane werde eine Rolle in einer neuen Inszenierung von Anton Tschechows (1860-1904) «Der Kirschgarten» übernehmen, teilte die Roundabout Theatre Company am Dienstag in New York mit.

  • Kommentar

    Di., 27.10.2015

    Kaserne wird Flüchtlingsheim: 200 neue Handorfer

    Als vor einem Jahr über die Aufstellung eines provisorischen 50-Personen-Heimes am Kirschgarten lange und kontrovers diskutiert wurde, wäre diese Nachricht fast undenkbar gewesen: Am Rand von Han­dorf-Dorbaum entsteht in kürzester Zeit ein Quartier für 200 Flüchtlinge. Damit wird deutlich: Das ursprüngliche Unterbringungskonzept der Stadt ist längst an seine Grenzen gestoßen.

  • Flüchtlingshilfe rechnet mit Fluktuation

    Di., 21.07.2015

    Abschied vom Kirschgarten

    Die Bewohner der Flüchtlingseinrichtung am Kirschgarten stammen vom Balkan. Dass ihre Asylanträge bewilligt werden, gilt deshalb als unwahrscheinlich. Die erste Familie ist bereits in den Kosovo zurückgekehrt.