Klönkreis



Alles zum Schlagwort "Klönkreis"


  • „Klönkreis“ ist 20 Jahre alt

    Mi., 07.08.2019

    Initiatorin Margret Reifig geehrt

    Margret Reifig erhielt am Sonntag aus den Händen von der Vorsitzenden des Seniorenbeirates Gaby Schnell (stehend) einen Blumenstrauß. Die 89-Jährige gehört zu den Gründungsmitgliedern des Klönkreises, der seit nunmehr 20 Jahren besteht.

    Seit 20 Jahren existiert der Klönkreis in Altenberge. Margret Reifig hat damals dieses regelmäßige Treffen ins Leben gerufen. Jeden ersten Sonntag im Monat treffen sich Seniorinnen und Senioren im Heimathaus „Kittken“ zum gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen. Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt dabei ist die Kontaktpflege zwischen der älteren Generationen im Hügeldorf.

  • Klönkreis tagt seit 1999 im Heimathaus Kittken / Offener Treff für Frauen und Männer

    Mi., 10.10.2018

    Sonntag allein muss nicht sein

    Der Altenberger Klönkreis trifft sich seit fast 20 Jahren immer am ersten Sonntag im Monat im Heimathues Kittken zum gemütlichen Plausch und zur Kontaktpflege. Jeder der mitmachen will ist willkommen, sagen die Organisatorinnen.

    Den Klönkreis gibt es bereits seit 1999 in Altenberge. Er findet regelmäßig am ersten Sonntag im Monat immer von 15 bis 18 Uhr im Heimathues Kitken statt. Initiiert hat ihn damals Margarete Reifig.

  • Buch über Alf Depser

    Mi., 19.10.2016

    Fasziniert von der Idylle des Städtchens

    Dieses Bild von Alf Depser ziert den Buchtitel. Der Geschichts- und Heimatverein würdigt damit den Künstler, der auch in Tecklenburg gewirkt hat.

    Der Künstler Alf Depser hat seit dem Jahr 1954 bis zu seinem Tod jedes Jahr Tecklenburg besucht. Seinen Werken widmet der Geschichts- und Heimatverein nun ein Buch.

  • Im Klönkreis werden Erinnerungen wach

    Fr., 08.05.2015

    Der alte „Burggraf“ ist unvergessen

    Wie ein Märchenschloss wirkte der „Burggraf“ mit seinen Türmchen und Zinnen. Rechts daneben ist das alte Landratsamt zu sehen, in dem sich heute die Kreisverwaltung befindet.

    1960 wurde das alte Hotel „Burggraf“ abgerissen. 1902 als luxuriöses Hotel eröffnet, musste das erste Haus am Platz mit seinen Türmchen und Zinnen vor 55 Jahren einem Neubau der Kreisverwaltung weichen. 1964 entstand am Burgberg das jetzige Hotel, das das gleiche Schicksal wie seinen Vorgänger ereilen wird. Wieder einmal soll ein neuer „Burggraf“ gebaut werden. Viele Erinnerungen gibt es an das erste Hotel. Im Klönkreis des Geschichts- und Heimatvereins wurden sie am Mittwochnachmittag wieder lebendig.