Klangwelt



Alles zum Schlagwort "Klangwelt"


  • Consord-Ensemble lockt in ferne Klangwelten

    So., 15.09.2019

    Von Kuhglocke bis Kontrabass

    Das Consord-Ensemble aus Münster lotet die Tiefen aller möglichen Klangwelten aus.

    Es ähnelte der Versammlung einer exklusiven Gesellschaft: Das Instrumentarium für das Gastkonzert „Hör zu“ mit dem „Consord“-Ensemble in der Musikhochschule bot von Kuhglocken bis zu chromblitzenden Klangrohren Schlagzeug aller Arten, dazu Flügel und einen Kontrabass mit dem Rücken zum Publikum: Eine szenische Terra Incognita (bisher) fremder Klänge.

  • Bagno-Saison eröffnet

    So., 15.09.2019

    Kammerchor Stuttgart öffnet im Bagno himmlische Klang-Welten

    Der Stuttgarter Kammerchor kultiviert eine Gesangskunst, die auch die Gäste im Bagno geradezu sprachlos machte.

    Saisonauftakt in der Bagno-Konzertgalerie: Der Kammerchor Stuttgart öffnete neue Klangwelten und machte die Gäste geradezu sprachlos. Ein Stimmungsbericht.

  • Ein modernes Schlosskonzert auf Westerwinkel

    Mo., 01.07.2019

    Originelle Klangwelten

    Die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler musizieren seit ihrer Jugend gemeinsam. Sie entführten als „Twiolins“ beim Schlosskonzert in originelle Klangwelten.

    Besucher der Schlosskonzerte in Westerwinkel bekamen im Laufe der Jahre viel zu sehen und zu hören - so wie am Sonntag klang es dort aber noch nicht.

  • Reise in eine ungewohnte Klangwelt

    Di., 14.05.2019

    Ensemble „Il Canto di Rame“ in der Wallfahrtskirche

    Das Ensemble „Il Canto di Rame“ spielte am Samstag in der Eggeroder Kirche.

    Mit viel Hingabe und großem musikalischem Können nahm das Quartett „Il Canto Di Rame“ am Samstag die rund 35 Besucher des Konzertes „Evening Prayer“ (Abendgebet) in eine ungewohnte Klangwelt mit.

  • Unterschiedliche Klangwelten

    Do., 09.05.2019

    Ensemble Il Canto di Rame tritt in Eggerode auf

    Das Ensemble Il Canto di Rame verarbeitet alte liturgische Texte und Melodien genauso wie moderne Elemente.

    „Evening Prayer“ heißt das Programm, das das international besetzte Ensemble Il Canto di Rame am 11. Mai um 20 Uhr in der St.-Mariä-Geburt-Kirche in Eggerode aufführt.

  • Voirin-Quartett in der Dankeskirche

    Di., 30.04.2019

    Von spontaner Frische bis Wehmut

    Ein eindrucksvolles Konzert spielte das Voirin-Quartett in der Dankeskirche.

    In ganz unterschiedliche Klangwelten entführte das Voirin-Quartett die Besucher des Konzerts in der renovierten Dankeskirche.

  • Die Musikschule lädt zu „Klangwelten“ ein

    Sa., 06.04.2019

    Eine Woche Musik (er)leben

    Die „Klangweltenwoche“ der Musikschule Greven-Emsdetten-Saerbeck findet nun zum fünften Mal unter der Leitung von Musikschulleiter Wolfgang Bernhardt statt.

    Ab heute wird in Greven musiziert – mehr als sonst. Denn die Klangweltenwoche der Musikschule Greven-Emsdetten-Saerbeck findet statt. Es ist bereits das fünfte Mal, dass die Schülerinnen und Schüler der Musikschule in vielfältigen Konzerten ihr Können zeigen und Interessierte und Neugierige bei zahlreichen „Mitmachangeboten“ selber Instrumente ausprobieren.

  • Kosmische Klangwelten

    Mi., 02.01.2019

    Promi-Geburtstag vom 2. Januar 2019: Peter Eötvös

    Peter Eötvös wird 75.

    Schon als Kind wollte er Komponist werden. Er lernte bei großen Meistern wie Zoltan Kodaly, Karlheinz Stockhausen und Pierre Boulez. Heute wird der Ungar Peter Eötvös in Deutschland als Komponist und Dirigent zeitgenössischer Musik gefeiert.

  • Gempt Soiree

    Do., 08.03.2018

    Reise durch die Klangwelt des Saxofons

    Das Xenon Saxofonquartett beschließt am 18. März die Veranstaltungsreihe Gempt Soireen.

    Mit dem Auftritt des Xenon Saxofonquartetts endet am 18. März die Saison der Gempt Soireen in der Gempt-Halle.

  • Ungewöhnliche Klangwelten in der St.-Bernhard-Kirche

    Mo., 26.02.2018

    Saxofon trifft Synthesizer

    Analoges und Digitales: Guido Neumann (l.) und Arne Tigges demonstrierten einzigartige Klangerlebnisse.

    Ein Kabel hängt am Kontrabass, es führt zu einem Mischpult. Das Saxofon hat gleich zwei Kabel, eins schwarz, eins gelb. Sonst ist alles klassisch an den Instrumenten – Tasten, Saiten, ein Bogen. Aber es sind nicht nur zwei Musiker, die da spielen, Guido Neumann am Saxofon und Arne Tigges am Kontrabass. Der dritte Musiker war ein Computer.