Kleingarten



Alles zum Schlagwort "Kleingarten"


  • Kleingarten als Kinderparadies

    Do., 26.09.2019

    Mit der Familie ab ins Grüne

    Von einem Arbeitseinsatz in Bordeaux hat Boze Serdarusic diesen üppigen Kürbis mitgebracht. Auch der Knoblauch aus Kroatien, der Trockenheit gewohnt ist, gedeiht in diesem Sommer besser als der deutsche.

    Der Eingang zur Beckumer Gartenanlage „Butterkamp“ ist am Ende einer unscheinbaren Sackgasse leicht zu übersehen. 26 großzügige Kleingärten kuscheln sich vor die imposante Kulisse eines Zementwerks. Für Boze Serdarusic und seine Familie ist hier ein Traum wahr geworden.

  • Ausbau der B 51

    Do., 19.09.2019

    Zurück auf Anfang in der Schrebergartenanlage Damaschke

    Ausbau der B 51: Zurück auf Anfang in der Schrebergartenanlage Damaschke

    Kleingärten liegen im Trend. Besonders in wachsenden Großstädten wie Münster freuen sich die Bewohner über ein kleines Stückchen Grün. Dabei stehen alte und neue Anlagen zunehmend in Konkurrenz zu Straßen- und Wohnungsbauprojekten. Ein Besuch in der Schrebergartenanlage Damaschke zeigt, wie ein Kompromiss gelingen kann. 

  • Komponisten Burkhardt Söll bei der Gartenakademie

    So., 25.08.2019

    Von Mona Lisas Lächeln inspiriert

    Wilm Weppelmann (l.) im Gespräch mit dem Künstler und Komponisten Burkhardt Söll auf der Kleingarten-Bühne.

    Schon auf dem Weg zum Kleingarten betrachteten die Zuschauer die Zeichnungen, die eigens für das Projekt „Le Jardin garde le sourire“ („Der Garten lächelt noch stets) gefertigt wurden. Auf dem Gartenweg zu Wilm Weppelmanns grünem Refugium, dem Veranstaltungsort der 14. Freien Gartenakademie, wurden weitere Fotografien präsentiert, die für das Projekt entstanden. 15 Blätter umfasst die nun vorliegende Mappe, die von mehr als einem Dutzend Künstler erstellt wurden.

  • Grünkonzept für Reckenfeld

    Sa., 13.07.2019

    Kleingarten auf der Wunschliste

    Das Erscheinungsbild der Hauptstraßen (hier die Grevener Landstraße) könnte mehr Grün vertragen, finden viele Reckenfelder.

    In Greven wird ein Grünkonzept erstellt. In der Gartenstadt Reckenfeld sind dazu viele Ideen im Köcher. Eine davon: eine Kleingartenanlage.

  • „Tag des Gartens“

    Di., 11.06.2019

    Kleingarten als grüner Ort der Begegnung

    Pflanzen einen Baum in der Kleingartenanlage Wochenend-Süd am Düesbergweg: vl. Hedwig Liekefeld (SPD), Wolfgang Klein (FDP), Stadtverbandsvorsitzender Horst Stronk, Klaus Melchers (Vorsitzender Kleingärtner Wochenend-Süd) und Carsten Peters (Grüne).

    Münsters Kleingärtner sind weiter in der Erfolgsspur und die Nachfrage nach den grünen Parzellen in der Stadt ist groß. beim „Tag des Gartens“ am Pfingstsonntag wurde ein Baum gepflanzt, Ratspolitiker dankten den Kleingärtnern für ihr Engagement.

  • Prüfung der Stadt

    Do., 30.05.2019

    Kita-Plan contra Kleingärten: Grünflächen für Bau geeignet?

    Auf diesem, für Kleingärten genutzten Gelände könnte eventuell eine Kita errichtet werden. Die Stadt prüft, ob dies möglich ist. Pächtern der Parzellen wurde vorsorglich mitgeteilt, dass die Verträge nicht verlängert werden.

    Kitaplätze sind ein rares Gut, Gartenparzellen in der Stadt ebenso. Beides wünschen sich junge Familien. Ein für Kleingärten genutztes Gelände an der Grevener Straße wird derzeit als mögliches Grundstück für eine Kita geprüft.

  • Schrebergarten-Revival

    Fr., 15.02.2019

    Lust am Gärtnern wächst

    Fast alle Kleingartenanlagen im Kreis Warendorf sind ausgebucht“, freut sich Gregor Schweins, stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbandes der Kleingärtne.

    Frühlingshafte Temperaturen Mitte Februar: die einen chillen im Café, die anderen erfreuen sich am eigenen Grün: Kleingärten sind wieder in Mode – nicht nur im Frühling. Ein Besuch in Oelde und ein Gespräch zum Parzellenglück 2.0.

  • Umweltpolitik

    Mo., 21.01.2019

    Landtag erörtert gesellschaftlichen Wandel in Schrebergärten

    Ein Schild mit dem Schriftzug «Willkommen» hängt am Tor eines Schrebergartens in einer Kleingartenanlage.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die SPD-Opposition fordert von der nordrhein-westfälischen Landesregierung ein Konzept, um Kleingärten für Veränderungen in der Gesellschaft zu wappnen. Die rund 118 000 Kleingärten in NRW hätten eine hohe Bedeutung für das Stadtklima, Ökologie und das soziale Gefüge in den Kommunen, unterstreicht die SPD in einem Antrag an den Düsseldorfer Landtag. Um auf Megatrends wie den Klimawandel, den Zuzug in große Städte, soziale Spaltung oder die alternde Gesellschaft reagieren zu können, bedürfe es aber neuer Antworten. Die SPD fordert unter anderem, Kleingärten bei der Planung neuer Wohngebiete als unverzichtbaren Bestandteil zu berücksichtigen. Am Donnerstag beschäftigt sich der Landtag mit dem Thema.

  • Helmut Jarosch ist Hobby-Imker im Kleingarten

    Do., 30.08.2018

    Für eine doppelt gute Ernte

    Helmut Jarosch kontrolliert in seinem Kleingarten einen Rahmen aus dem Bienenstock.

    Helmut Jarosch unterhält in seinem Kleingarten Bienenstöcke. Das tut auch den Obstbäumen gut.

  • 13. Freie Gartenakademie von Wilm Weppelmann erzählt „Von verlorenen Gärten“

    Di., 12.06.2018

    Fragiles Kulturerbe der Menschheit

    Wilm Weppelmann organisiert und präsentiert zum 13. Mal seine Freie Gartenakademie.

    Der Besucher von Wilm Weppelmanns Kleingarten muss sich unter einem sehr tiefhängenden Zweig voller Kirschen durchbücken, wenn er zu Deutschlands ungewöhnlichstem „Hörsaal“ gelangen will.