Kleintier



Alles zum Schlagwort "Kleintier"


  • Gartenzwerge

    Di., 28.11.2017

    170 Zwerge jetzt im Winterlager

    Sammelt seit 45 Jahren Gartenzwerge: Klaus Schüro in seinem Garten. Im Winter hat er einen Teil der Figuren in seinem Keller einquartiert.

    Klaus und Ursula Schüro haben ihren Garten in ein Paradies für Kleintiere verwandelt. Sie haben kleine Iglus für Igel aufgebaut und stellen jeden Tag Futter für Eichhörnchen und Vögel bereit. Ach ja, und dann sind sie noch stolze Besitzer von 170 Gartenzwergen. Die sind zurzeit aber im Winterlager.

  • Notfälle

    Do., 27.07.2017

    Mehr als 3000 Vögel und Hamster in Transporter entdeckt

    Siegburg (dpa/lnw) - Sittiche, Papageien, Hamster: Mehr als 3250 illegal geladene Tiere sind in Siegburg in einem defekten Kleintransporter entdeckt worden. Durch die schlechten Transportbedingungen waren 250 Kleintiere bei dem Fund am Donnerstag bereits verendet, wie der Rhein-Sieg-Kreis mitteilte. Die überlebenden Tiere kamen demnach zunächst in ein Tierheim in Troisdorf und wurden dort versorgt.

  • Klauseln in Mietverträge

    Do., 27.04.2017

    Kleintierhaltung: Zustimmung des Vermieters nicht notwendig

    Klauseln in Mietverträge : Kleintierhaltung: Zustimmung des Vermieters nicht notwendig

    Kleintiere dürfen ohne Genehmigung in der Mietwohnung gehalten werden und auch die Haltung von Hunden und Katzen kann der Vermieter nicht generell verbieten. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil von 2013.

  • Unterfranken

    Do., 29.12.2016

    Wildschweine mit Pseudowut: Risiko auch für Hunde und Katzen

    Im Landkreis Haßberge in Unterfranken sind zwei Wildschweine mit Pdeudowut gemeldet worden.

    Bei Wildschweinen in Unterfranken wurden Fälle der Viruserkrankung Pseudowut festgestellt. Halter von Kleintieren in dieser Gegend sollten daher Vorsichtsmaßnahmen treffen, damit es nicht zu einer Ansteckung kommt.

  • Überwintern

    Mo., 21.11.2016

    Nisthilfen von Kleintieren nicht mehr reinigen

    Eine Meise sitzt auf einem Niskasten. Solche Überwinterungshilfen sollte man nach Wintereinbruch nicht mehr reinigen.

    Wenn es frostig wird, ziehen sich Kleintiere in ihr Winterquartier zurück. Stellt man für sie Nistkästen im Garten auf, sollte man sie darin bis zum Frühjahr in Ruhe lassen.

  • Kranke Vierbeiner

    Di., 15.11.2016

    Für Kleintiere einen gesunden Artgenossen zum Arzt mitnehmen

    In Begleitung eines Artgenossen fühlen sich Kleintiere beim Veterinär wohler.

    Da auch Haustiere erkranken, müssen ihre Halter gelegentlich dem Veterinär einen Besuch abstatten. Bei den Vierbeinern könnte der Weg zum Arzt jedoch für Unmut sorgen. Nun nennen Experten einen Trick, mit dem sich Probleme vermeiden lassen.

  • Tiere

    Fr., 19.08.2016

    Gefahr für Igel: Mähroboter nicht nachts laufen lassen

    Ein Mähroboter kann zur Gefahr für Igel und andere Kleintiere werden.

    Sie sind praktisch, weil sie das Rasenmähen übernehmen: sogenannte Mähroboter. Allerdings können die elektronischen Dienstleister auch bedrohlich für Kleintiere werden.

  • Tiere

    Do., 16.06.2016

    Für Pflege und gegen Stress: Kleintiere brauchen ein Sandbad

    Degus sollten in der Gruppe gehalten werden - alleine verkümmern sie.

    Tiersand ist nicht gleich Tiersand. Vögel brauchen einen anderen als Kleinsäuger. Das sollte man beim Kauf beachten. Denn wenn zum Beispiel Degus ein Sandbad nehmen, könnten sie sich im Vogelsand mit Muschelsplittern verletzen.

  • Tiere

    Do., 06.08.2015

    Nach Peta-Kampagne: Obi stoppt Kleintier-Verkauf

    Bei Obi werden künftig keine Kleintiere mehr angeboten.

    Es gibt nur noch wenige OBI-Filialen mit Kleintier-Verkauf. Doch nun soll endgültig Schluss sein mit Hasen und Co. in den Baumärkten. Das ist auf eine Petition der Tierschutzorganisation Peta zurückzuführen.

  • Tiere

    Mi., 05.08.2015

    Nach Peta-Kampagne: Obi stoppt Kleintierverkauf

    Stuttgart (dpa) - Als Reaktion auf eine Kampagne der Tierschutzorganisation Peta will die Baumarktkette Obi den Verkauf von Kleintieren in allen Filialen stoppen. Von über 580 Obi-Märkten weltweit würden nur noch «in 15 von Franchisepartnern geführten OBI Märkten in Deutschland» Kleintiere verkauft. Nun sollten im gesamten Unternehmen keine Hasen, Meerschweinchen oder Hamster mehr über die Ladentheke gehen, so Obi. Peta hatte nach eigener Darstellung aufgedeckt, dass ein Großteil der im Handel verkauften Tiere aus Massenzuchthaltung unter «tierquälerischen Bedingungen» stammten.