Klimacamp



Alles zum Schlagwort "Klimacamp"


  • Aufschub gewährt

    Fr., 25.09.2020

    Klimacamp in Aachen darf nach Kontrolle bleiben

    Das Camp von Klimaaktivisten in Aachen wird von Polizisten umstellt.

    Teilnehmern des Klimacamps Aachen hat die Stadt trotz mutmaßlicher Verstöße gegen Corona-Auflagen eigenen Angaben zufolge einen Aufschub eingeräumt.

  • Demonstrationen

    Fr., 25.09.2020

    Klimacamp in Aachen darf nach Kontrolle bleiben

    Aachen (dpa) - Das Klimacamp in Aachen darf den Veranstaltern zufolge nach einer Kontrolle des Ordnungsamts bleiben. «Das Gesundheitsamt akzeptiert unsere Infektionsschutzmaßnahmen», teilten sie am Freitagmorgen auf Twitter mit. «Die Listen wurden gesichtet und für gut befunden», sagte Paula Eisner, Sprecherin des Bündnisses «Ende Gelände», der Deutschen Presse-Agentur. Über Nacht hätten sich die Teilnehmer bemüht, die geforderten Kontaktdaten auf Papier zu sammeln. Geplant sei, noch mindestens bis Sonntag vor Ort zu bleiben.

  • Klima

    Do., 24.09.2020

    Räumung von Klimacamp? Stadt entscheidet Freitagfrüh

    Einsatzhundertschaften der Polizei an der Hollandwiese in Aachen, wo sich das Camp befindet.

    Aufregung am späten Abend um ein Klimacamp von Fridays for Future in Aachen. Wird die Anti-Braunkohle-Aktion wegen mutmaßlicher Verstößen gegen Corona-Auflagen aufgelöst? Die Stadt vertagt die Frage auf Freitagmorgen.

  • Justiz

    Mo., 21.09.2020

    Gericht bestätigt Coronaschutz-Auflagen für Klimacamp

    Eine goldfarbene Justitia-Figur.

    Aachen (dpa/lnw) - Die städtischen Coronaschutz-Auflagen für das Aachener Klimacamp der Fridays-for-Future-Bewegung sind am Montag vom Verwaltungsgericht bestätigt worden. Die vollständige Erfassung der Namen, Adressen und Telefonnummern aller Teilnehmer und die Erstellung von Sitzplänen sei von der Stadt zu Recht verlangt worden, entschied das Gericht am Montag (Az.: 7 L 676/20).

  • Klima

    So., 06.10.2019

    Klimacamp am Kanzleramt eröffnet

    Berlin (dpa) - Das sogenannte Klimacamp in der Nähe des Kanzleramts in Berlin hat nach Angaben der Veranstalter seine Arbeit aufgenommen. Umweltschützer der Gruppe Extinction Rebellion wollen dort eine Woche lang unter anderem Workshops und Arbeitsgruppen abhalten. In dem Camp sollen mehrere Tausend Menschen übernachten. Morgen will Extinction Rebellion den Straßenverkehr in Berlin behindern. Die Bewegung fordert von der Bundesregierung, den Klimanotstand auszurufen und den CO2-Ausstoß bis 2025 auf null zu senken.

  • Klimacamp am Kanzleramt

    Sa., 05.10.2019

    Protestforscher: Extinction Rebellion «mehr Schein als Sein»

    Das Logo der Umweltschutzgruppe «Extinction Rebellion» bei einem Pressegespräch der Umweltschützer in Berlin.

    Klimaaktivisten von Extinction Rebellion haben am Kanzleramt in Berlin mit dem Aufbau eines Klimacamps begonnen. In den kommenden Tagen soll es mehrere Aktionen geben. Ein Protestforscher hält die Gruppierung aber für «ein Stück weit aufgeblasen».

  • Energie

    Fr., 23.08.2019

    Proteste am Wochenende am Tagebau Garzweiler erwartet

    Erkelenz (dpa/lnw) - Klima-Aktivisten haben für dieses Wochenende Blockade-Aktionen im Rheinischen Braunkohlerevier angekündigt. Die Aktionsgruppe «Kohle Ersetzen» ruft im Rahmen des so genannten Klimacamps am Tagebau Garzweiler zu einer Sitzblockade auf, die sich gegen die gegen die Kohleverstromung richtet. «Wir gehen nicht davon aus, dass es zu massiven Störaktionen kommen wird», sagte Polizeisprecher Paul Kemen. Die Aachener Polizei werde bei dem Einsatz von Kräften aus Nordrhein-Westfalen unterstützt.

  • Demonstrationen

    Do., 15.08.2019

    Klimacamp am Tagebau Garzweiler: Auch Blockaden geplant

    Umweltaktivisten laufen im Juni in den Tagebau Garzweiler, nachdem sie die Polizeisperre durchbrochen haben.

    Noch im Juni hatten Tausende Klimaaktivisten den Betrieb im Rheinischen Tagebaurevier gestört. Jetzt treffen sich Braunkohlegegner zum Klimacamp. Blockaden sind angekündigt - aber weniger massiv, wie die Polizei meint.

  • Demonstrationen

    Do., 15.08.2019

    Braunkohlegegner beim Klimacamp: Diskussionen und Blockaden

    Noch im Juni hatten Tausende den Betrieb im Rheinischen Tagebaurevier gestört. Jetzt treffen sich Braunkohlegegner zum Klimacamp. Blockaden sind angekündigt, aber wohl eine Nummer kleiner.

  • Demonstrationen

    Sa., 11.08.2018

    Klimacamp: Was kommt nach der Braunkohle?

    Wieder treffen sich Braunkohlegegner im Rheinischen Revier. Anders als im vergangenen Jahr geht es nicht um Protestaktionen, sondern um Dialog.