Klimagerechtigkeit



Alles zum Schlagwort "Klimagerechtigkeit"


  • Vortrag zum Thema Klimagerechtigkeit beim Lotter Männerkreis

    Mi., 09.10.2019

    „Erderwärmung hat sintflutartige Auswirkungen“

    Näher, als man denkt: Vom Anstieg des Meeresspiegels bedroht sind auch die Warften auf der im Wattenmeer liegenden Hallig Nordstrandischmoor.

    Als sich die Vereinten Nationen die Klimaaktionspläne der einzelnen Länder vorlegen ließen, berechneten Wissenschaftler, dass trotz der eingeleiteten Maßnahmen die Erderwärmung um vier Grad steigen könnten. Das hätte in der Tat sintflutartige Auswirkungen, wie Katja Breyer vom kirchlichen Entwicklungsdienst beim Talk am Dienstag des Männerkreis der evangelischen Kirche in Lotte mahnte.

  • Demonstranten rufen „Klimaalarm“ für Münster aus

    Sa., 28.09.2019

    Eindrucksvolles Zeichen für mehr Klimagerechtigkeit

    Demonstranten rufen „Klimaalarm“ für Münster aus: Eindrucksvolles Zeichen für mehr Klimagerechtigkeit

    Auch, wenn die Menschenkette am Samstagmittag auf der 4,6 Kilometer langen Promenade rund um Münsters Altstadt mangels Masse nicht geschlossen werden kann, ist es ein eindrucksvolles Zeichen des Protests für mehr Klimagerechtigkeit: Rund 1000 meist junge Demonstranten rufen am Mittag den „Klimaalarm“ für Münster aus und sehen die kurzfristige Sperrung aller wichtigen Zufahrtsstraßen zur Innenstadt „nur als Auftakt“ an.

  • Klimaalarm

    Mi., 25.09.2019

    Menschenkette rund um die Promenade geplant

    „Alarmstufe Rot beim Klima“: Die Aktivisten rufen am Samstag zur Menschenkette auf der Promenade auf.

    Der Protest geht nach dem großen Klimastreik weiter: Das Bündnis Klimaalarm ruft mit vielfältigen Aktionen zur Klimagerechtigkeit auf. Höhepunkt wird am Samstagmittag eine Menschenkette rund um die Promenade sein.

  • Fridays for Future

    Mi., 19.06.2019

    Zur Klimagerechtigkeit beitragen

    Aktiv für den Klimaschutz (v.l.): Richard Mannwald, Finja Teismann, Anika Erfmann, Klara Mannwald, Pauline Dziewas und Lukas Sydow haben das Projekt angestoßen und machen zum Teil als Delegierte der neuen Fridays for Future-Ortsgruppe weiter mit.

    Jugendliche aus Nottuln haben eine Ortsgruppe der Fridays for Future-Bewegung gegründet. Sie planen nun lokale Initiativen und Aktionen für den Klimaschutz.

  • Pilgerreise für Klimagerechtigkeit

    Di., 18.06.2019

    Mit zwei Lamas unterwegs

    Auf ihre Pilgerreise für Klimagerechtigkeit machte die Gruppe auch Halt an der Nabu-Naturschutzstation Münsterland.

    Auf dem weg zum Evangelischen Kirchentag nach Dortmund hat eine Pilgergruppe in besonderer Mission jetzt Halt an der Nabu-Naturschutzstation gemacht.

  • Wanderreise mit Lamas zum Kirchentag

    Mo., 17.06.2019

    Pilgern für den Klimawandel

    Die Pilger treten für mehr Klimagerechtigkeit ein. Mit ihrer Pilgerreise von Münster nach Dortmund und weiter nach Bonn wollen sie auf ihre Ziele hinweisen. Für die Besitzerin der beiden Lamas, Pfarrerin Ulrike Schach, sitzen Mensch und Tier beim Klimawandel in einem Boot.

    Es ist eine Mischung aus Pilgern und Demonstrieren: Am Sonntagmorgen starteten die Teilnehmer des vierten ökumenischen Pilgerweges für Klimagerechtigkeit vom Domplatz in Münster. Mit dabei auch zwei Lamas, die rein klimatechnisch ja mit den Menschen in einem Boot sitzen. Krasse Herde...

  • Vierter Ökumenischer Pilgerweg startet am Sonntag in Münster

    Fr., 14.06.2019

    „Lauft mit für Klimagerechtigkeit!“

    Ob ein kurzes Stück oder eine Tagesetappe: Wer für Klimagerechtigkeit mitpilgern möchte, darf sich eingeladen fühlen.

    Klimaschutz ist zurzeit in aller Munde. Und jeder, dem dieses Thema besonders am Herzen liegt, kann jetzt auf einfache Weise ein Zeichen setzen: Am Sonntag (16. Juni) startet in Münster der vierte Ökumenische Klimapilgerweg – ein Lauf für mehr Klimagerechtigkeit, zu dem Interessierte eingeladen sind.

  • Saerbeck

    Mi., 14.10.2015

    Klimapilger erreichen Saerbeck

    Mehr als 100 Teilnehmer des ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit haben im kalten Dauerregen Saerbeck erreicht. Am Mittwochmittag überquerten sie, von Lengerich durch Brochterbeck kommend, die Kanalbrücke. Seinen Anfang nahm der von Kirchen und Verbänden getragene Pilgerweg am Nordkap, Ziel ist Ende November die Welt-Klimakonferenz in Paris. In Saerbeck kümmerte sich ein Organisationsteam aus der St.-Georg-Pfarrgemeinde und der Arche um die Gäste, die in einer Turnhalle auf Feldbetten übernachteten. Sie bekamen den Bioenergiepark, die Gläserne Heizzentrale und den Energie-Erlebnis-Pfad der NRW-Klimakommune zu sehen. Einem spirituellen Impuls in der Kirche folgte ein Abend der Begegnung mit Saerbeckern im Pfarrheim.

  • Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

    Di., 13.10.2015

    Aufgeben kommt nicht infrage

    Rund 150 Menschen sind am Dienstagnachmittag die Etappe Leeden-Lengerich auf dem ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit gewandert.

    Eva Katarina Agestam ist gut zu Fuß. Wieder, denn in der vergangenen Woche musste sich die Schwedin schonen. Eine Entzündung am Bein zwang sie auf ärztlichen Rat in den Begleitwagen. Aufgeben wäre für die 53-Jährige nie infrage gekommen. „Das Thema hat mich immer schon interessiert.“

  • Realschüler beteiligen sich an der weltweiten Aktion „Plant for the planet“

    Do., 12.12.2013

    450 Sträucher gepflanzt

    450 Bäume und Sträucher pflanzten die Mädchen und Jungen der Klasse 7 b der Realschule am Donnerstag in Sichtweite der Selmer Straße. Gesponsert wurde die Aktion vom Rotary Club und von der Stuhlfabrik Schnieder. Fachliche Unterstützung gab es von der Stadt, die auch die Fläche zur Verfügung stellte, sowie vom Biologischen Zentrum.

    450 Bäume und Sträucher pflanzten am Donnerstag die Mädchen und Jungen der Klasse 7 b der Realschule und leisteten so ihren Beitrag zur Klimagerechtigkeit.