Klimanotstand



Alles zum Schlagwort "Klimanotstand"


  • Stadt nimmt Stellung zu AfD-Forderung

    Fr., 24.01.2020

    Kein Fleischverzicht in der Kantine

    Vegetarische Gerichte sind auf dem Vormarsch. Trotzdem einer entsprechenden AfD-Forderung wird der Verzicht auf Fleischgerichte in den städtischen Kantinen aber nicht zur Pflicht.

    Die AfD wollte provozieren – stellte einen weitreichenden Antrag aus Anlass des Klimanotstandes in Münster. Jetzt reagierte die Stadtverwaltung mit einem Ratspapier.

  • Das Jahr in Karikaturen

    Di., 31.12.2019

    Karikaturist Arndt Zinkant schaut aufs Jahr zurück

    Das Jahr in Karikaturen: Karikaturist Arndt Zinkant schaut aufs Jahr zurück

    Klimanotstand, das schwarz-grüne Ratsbündnis und der Standort Münster als Diskussionsgegenstand der großen Politik. Auch im Jahr 2019 war einiges los in der Stadt. Karikaturist Arndt Zinkant hat das Geschehen mit seiner Feder im Bild festgehalten. Wir präsentieren eine Auswahl.

  • Jahreswechsel

    Mi., 25.12.2019

    Klimaforscher: Wissenschaft rechtfertigt «Klimanotstand»

    Berlin (dpa) - Im Kampf gegen die Klimakrise hält der Co-Chef des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung die Anerkennung eines «Klimanotstands» für angebracht - und fordert politischen Eifer wie in der Finanzkrise. «Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem es aus wissenschaftlicher Sicht so eindeutig ist, dass wir jetzt schnell handeln müssen, dass wir einen Klimanotstand rechtfertigen können», sagte Johan Rockström. Es brauche «wirklich große Entscheidungen» - dabei könne die Anerkennung des Notstands helfen.

  • Kommunen

    Mi., 18.12.2019

    München ruft Klimanotstand aus - 2035 klimaneutral

    München (dpa) - München ruft den Klimanotstand aus - und will erreichen, dass die Großstadt im Jahr 2035 klimaneutral ist. «Das ist ein sehr ambitioniertes Ziel. Aber wir haben von der Wissenschaft deutlich die Botschaft erhalten, dass das bisherige Ziel, bis 2050 klimaneutral zu werden, nicht ausreicht». Das sagte der umweltpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Jens Röver, nach der Entscheidung des Stadtrats. Die Ausrufung des Klimanotstands hat eher symbolischen Charakter. Weltweit haben schon zahlreiche Städte den «Klimanotstand» erklärt, darunter etwa 50 in Deutschland.

  • Stadtrat erklärt „Klimanotstand“

    Fr., 13.12.2019

    Entscheidungen werden komplexer

    Elena Wallmeier (re.) nahm in der Ratssitzung für die Montessori-Gesamtschüler Stellung und erklärte, warum die Jugendlichen für den „Klimanotstand“ einstehen und demonstriert hatten.

    Der Rat der Stadt hat - symbolisch - den Klimanotstand ausgerufen. Das bedeutet zum Beispiel, dass alle Planungen - etwa für Gemeindestraßen und Neubaugebiete - daraufhin geprüft werden müssen, welchen Einfluss sie auf das Klima haben können.

  • Stadtverwaltung ändert ihre Meinung

    Mi., 11.12.2019

    Klimanotstand: Nun also doch

    Auch das Team des Sozial-Zentrums setzt sich mit verschiedenen Aktionen für mehr Klimaschutz ein.

    Die Stadtverwaltung schlägt vor, in der Ratssitzung am Donnerstag (12. Dezember) nun doch den Klimanotstand erklären zu lassen. Bisher hatte sie sich dagegen ausgesprochen. Und auch in der jüngste Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt war – knapp – anders entschieden worden.

  • Symbolischer Akt

    Do., 28.11.2019

    Europaparlament ruft den «Klimanotstand» aus

    Retten, was zu retten ist: Helfer rollen im Hochsommer schützende Planen auf dem Tortin-Gletscher in der Schweiz aus.

    Nach mehreren Städten und nationalen Ländern ruft erstmals ein Kontinent den Notfall für das Klima aus. Die Stimmung nach dem Votum im Europaparlament ist gemischt: Was den einen sprachlich zu weit geht, ist für die anderen nur ein politisches Lippenbekenntnis.

  • EU

    Do., 28.11.2019

    Greta Thunberg begrüßt EU-Beschluss zu «Klimanotstand»

    Stockholm (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat die Entscheidung des Europaparlaments zum Ausrufen eines «Klimanotstands» begrüßt. Sie habe mitten auf dem Ozean von dem Beschluss der Abgeordneten erfahren, schrieb die 16-Jährige auf Twitter. «Wir können eine Krise nicht lösen, ohne sie als solche zu behandeln. Lasst uns hoffen, dass sie jetzt drastische hinreichende Maßnahmen ergreifen.» Ähnlich äußerte sich Luisa Neubauer, das deutsche Gesicht der Klimabewegung Fridays for Future. «Einen Klimanotstand auszurufen ist kein Selbstzweck», twitterte sie.

  • EU

    Do., 28.11.2019

    EU-Abgeordnete rufen «Klimanotstand» für Europa aus

    Straßburg (dpa) - Das Europaparlament hat den «Klimanotstand» für Europa ausgerufen. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Entschließungsantrag. 429 Parlamentarier sprachen sich dafür aus, es gab 225 Gegenstimmen, 19 Abgeordnete enthielten sich. Die Resolution ist ein symbolischer Akt, der aber Druck für konkrete Gesetzgebung aufbauen soll. Damit solle unterstrichen werden, dass wegen des Klimawandels dringend gehandelt werden müsse, erklärte das Parlament.

  • EU

    Do., 28.11.2019

    Europaparlament ruft «Klimanotstand» für Europa aus

    Straßburg (dpa) - Das Europaparlament in Straßburg hat den «Klimanotstand» für Europa ausgerufen. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag mit großer Mehrheit für eine entsprechende Resolution. Dies ist ein symbolischer Akt, der aber Druck machen soll, damit es bald konkrete Gesetzgebung gibt.