Klimaschutzpreis



Alles zum Schlagwort "Klimaschutzpreis"


  • Ferienspiele Schöppingen

    So., 21.07.2019

    Klimatag: Kinder setzen sich mit der Natur auseinander

    Die Mädchen und Jungen bauten Nistkästen und bemalten sie anschließend.

    600 Euro hatten die Ferienspiele Schöppingen im vergangenen Jahr als Preisträger des Klimaschutzpreises erhalten. Das Geld ist in diesem Jahr für einen großen Klimatag im Rahmen der Ferienspiele verwendet worden.

  • Klimaschutzpreis

    So., 14.07.2019

    Kreis fördert zwei Projektideen

    Projektideen für den Klimaschutzpreis können bis zum 15. August 2019 eingereicht werden.

    Klimaschutz fängt im Kleinen an. Zuhause, auf dem Weg zur Arbeit, in der Schule – Beiträge können an vielen Stellen geleistet werden. Zwei der vielen Ideen zum Klimaschutz werden bei einem kreisweiten Wettbewerb mit je 1000 Euro unterstützt. „Zum ersten Mal schreibt der Kreis Warendorf den Klimaschutzpreis nicht für schon bestehende Projekte aus, sondern prämiert Projektideen, die mit Hilfe des Preisgeldes bis Mitte 2020 umgesetzt werden“, erläutert Marcel Richter, Klimaschutzmanager des Kreises.

  • Gemeinde lobt Klimaschutzpreis aus

    Mo., 06.05.2019

    Umwelt schützen und 1000 Euro gewinnen

    Im vergangenen Jahr erhielten die Ferienspiele Schöppingen sowie die Quellensänger den Klimaschutzpreis.

    Bereits zum fünften Mal lobt die Gemeinde Schöppingen in diesem Jahr zusammen mit Innogy den Klimaschutzpreis aus. Für die besten Projekte, Ideen und Aktivitäten stehen Fördergelder in Höhe von 1000 Euro zur Verfügung.

  • Stadt schreibt Preis aus

    Mi., 24.04.2019

    Wetteifern für den Klimaschutz

    So eine großangelegte Pflanzaktion, wie sie Ende 2017 von Pfadfindern, Realschule und weiteren Beteiligten durchgeführt worden ist, um eine Streuobstwiese anzulegen, muss es gar nicht sein, um am Wettbewerb um den städtischen Klimaschutzpreis teilzunehmen.

    Die Stadt Sendenhorst schreibt in diesem Jahr zum 14. Mal gemeinsam mit der „Innogy SE“ den Klimaschutzpreis aus. Der Klimaschutzpreis soll für Leistungen verliehen werden, die im besonderen Maße zum Erhalt natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen, teilt die Stadt mit.

  • 1000 Euro Fördersumme

    Mi., 27.02.2019

    Gemeinde vergibt auch 2019 Klimaschutzpreis

    Im Johannes-Kindergarten haben die Kinder unter anderem Strom gefastet.

    Die Gemeinde Heek will auch in diesem Jahr zusammen mit Innogy den Klimaschutzpreis vergeben. Vorschläge können bei der Verwaltung eingereicht werden.

  • Klimaschutzpreis wird verliehen

    Fr., 01.02.2019

    Erster Preis für Streuobstwiese

    Alle haben beim Klimaschutzprojekt gewonnen: Wolfgang Huth (4.v.li.), der Klimaschutzmanager der Stadt, Dr. Johannes Hofmeister (li.) und Manfred Rickhoff von der „innogy“ (5.v.li.) übergaben die Urkunden.

    Die Pfadfinder sind gemeinsam mit der Realschule St. Martin mit dem Klimaschutzpreis ausgezeichnet worden. Die beiden Partner erhielten 500 Euro Preisgeld. Sie hatten in einer groß angelegten Aktion eine Streuobstwiese mit 76 Obstbäumen in der Nähe des Pfadfindergeländes angelegt.

  • Steinfurter Klimaschutzpreis vergeben

    Do., 06.12.2018

    2500 Euro für junge Klimaschützer

    Im Borghorster Gymnasium erhielten gestern die drei Erstplatzierten des Steinfurter Klimaschutzpreises, der vom Stromunternehmen innogy gestiftet wird, ihre Urkunden.

    Drei Projekte rund um den Klima- und Umweltschutz sind am Mittwoch im Gymnasium Borghorst mit insgesamt 2500 Euro belohnt worden.

  • Klimaschutzpreis für Pflanzen auf dem Dach

    Mi., 26.09.2018

    Wo der Pfeffer wächst

    Hermann Wisse klettert nur fürs Pressefoto auf sein Garagendach. Die Begrünung der Flachdächer erfordert nämlich so gut wie keine Pflege. Einmal angewachsen, strotzten die anspruchslosen Sedum-Pflanzen auch der sommerlichen Trockenheit. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, die vom Frühjahr bis in den Herbst hinein bei genügend Feuchtigkeit Blüten treiben.

    Hermann Wisse hat nicht nur einen grünen Daumen, sondern ihm liegt auch die Natur am Herzen. Um für Insekten ein Biotop zu schaffen, begrünte er die Dächer von zwei Fertiggaragen an seinem Haus. Dafür wurde er mit dem örtlichen Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

  • Klimaschutzpreise verliehen

    Mi., 19.09.2018

    Mit praktischen Beispielen voran

    Der Klimaschutzpreis ging in diesem Jahr an den ASV Metelen, vertreten durch Dennis Meschter, Benedikt Brink und Ingo Kottig (vorne v.l.), an die Kita St. Marien, für die deren Leiterin Karin Krechting (2.v.r.) die Urkunde entgegennahm, sowie an Hermann Wisse (r.). Überreicht wurden die Urkunden und Preisgelder durch Bürgermeister Gregor Krabbe, Innogy-Kommunalmanagerin Monika Schürmann und Metelens Klimaschutzmanager Simon Möser (hinten v.l.)

    Drei Beispiele dafür, wie der Klimaschutzgedanke praktisch umgesetzt werden kann, wurden jetzt durch die Gemeinde und

  • Gemeinde Schöppingen

    Mi., 16.05.2018

    Vorschläge für den Klimaschutzpreis gesucht

    2017 ging der Preis an den Verein Tiere in Not.

    Mit dem Innogy-Klimaschutzpreis, der in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen wird, werden Projekte ausgezeichnet, die den Umwelt- und Klimaschutz in Schöppingen voranbringen. Für die besten Projekte, Ideen und Aktivitäten stehen Fördergelder in Höhe von 1000 Euro zur Verfügung.