Klimawandel



Alles zum Schlagwort "Klimawandel"


  • Besuch am Gymnasium Wolbeck

    Do., 05.12.2019

    Kardinal Barreto warnt vor der Klimakatastrophe

    Kardinal Pedro Ricardo Barreto Jimeno (r.) und sein Dolmetscher im Pädagogischen Zentrum des Schulzentrums Wolbeck.

    „Der Klimawandel ist wichtiger als Mathe oder Erdkunde – denn er gefährdet unseren ganzen Planeten und alles Leben“, betonte Kardinal Barreto in seinem Vortrag vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11.

  • Schifffahrt

    Mi., 04.12.2019

    Scheuer startet Zehn-Tage-Vorhersage der Rhein-Wasserstände

    Andreas Scheuer (CSU,r), Bundesverkehrsminister, informiert bei der Bundesanstalt für Gewässerkunde.

    Im Klimawandel könnten Rhein-Pegelstände häufiger stark sinken. Für Binnenschiffer ist es wirtschaftlich wichtig, dann noch genug zu laden, ohne auf Grund zu laufen. Längerfristigere Prognosen zum Wasserspiegel sollen ihnen helfen. Auch eine Rhein-Vertiefung wird wieder Thema.

  • Klimagipfel in Madrid

    Mi., 04.12.2019

    Deutschland 2018 mit am stärkten von Extremwetter betroffen

    Starkregen hat eine Straße im niedersächsischen Bad Gandersheim überflutet.

    Verdorrte Felder, Niedrigwasser, Stürme - der Sommer 2018 hat das Thema Klimawandel ganz nach oben auf die Agenda der Deutschen gebracht. Beim Klimagipfel in Madrid machen die Experten nun klar: Die Folgen der Erderwärmung sind für Deutschland eine reale Gefahr.

  • Klimawandel und Konflikte

    Mi., 04.12.2019

    UN rechnen für 2020 mit Rekordzahl an Bedürftigen

    Ausgetrocknete Wasserstelle in Simbabwe.

    Konflikte, Naturkatastrophen und der Klimawandel stürzen immer mehr Menschen ins Elend. Die Zahl der Bedürftigen dürfte im kommenden Jahr auf Rekordniveau wachsen, fürchten die Vereinten Nationen.

  • Klimapolitik

    Di., 03.12.2019

    Klimawandel im Fokus

    Der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann stand den Schülerinnen und Schülern für ihr Filmprojekt Rede und Antwort.

    Der Sowikurs am RNG informiert sich aktuell über den politischen Hintergrund der Klimademos. Jetzt hatten die Schüler auch die Möglichkeit, für ein Filmprojekt ihre Fragen dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann zu stellen.

  • Klimawandel

    Di., 03.12.2019

    Weltwetterorganisation misst bislang wärmstes Jahrzehnt

    Das Jahr 2019 wird voraussichtlich das zweit- oder drittwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen.

    Beim Weltklimagipfel stellen Experten neue, alarmierende Zahlen vor: So warm wie seit 2010 war es wohl noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen. Und auch das laufende Jahr kratzt an einem zweifelhaften Rekord.

  • Wissenschaft

    Mo., 02.12.2019

    Klimawandel: Verkürzte Schwangerschaften bei mehr Hitze

    Los Angeles (dpa) - Hitze kann zu kürzeren Schwangerschaften führen. Das bestätigt eine neue Analyse aus den USA. Es sei davon auszugehen, dass im Zuge des Klimawandels zunehmend mehr Schwangerschaften betroffen sein werden, so die Wissenschaftler. Die Gesundheit von Säuglingen werde vielfältig beeinflusst, aber eine frühere Entbindung sei eine wichtige Messgröße, die nachweislich stark mit der Gesundheit von Neugeborenen und den geistigen Ergebnissen im späteren Kindesalter zusammenhängt, schreiben sie im Fachmagazin «Nature Climate Change».

  • Klimawandel

    Mo., 02.12.2019

    Studie: Hitze verkürzt Schwangerschaften

    Eine Hebamme tastet den Bauch einer Frau ab, die im neunten Monat schwanger ist.

    Gerade zum Ende einer Schwangerschaft können heiße Tage für Frauen sehr belastend sein. Forscher haben errechnet, dass Hitze zudem für frühere Geburten sorgt. Drohen mit dem Klimawandel mehr gesundheitliche Probleme bei Kindern?

  • Neuer Schwung oder Stillstand?

    Mo., 02.12.2019

    UN-Klimakonferenz: Guterres fordert Tempo

    Pedro Sanchez (r), amtierender Ministerpräsident von Spanien, empfängt UN-Generalsekretär Antonio Guterres auf dem 25. UN-Klimakonferenz in Madrid.

    Der Klimawandel ist längst keine abstrakte Bedrohung mehr, sondern weltweit spürbar. Was auf dem Spiel steht, wird auch beim Auftakt der UN-Klimakonferenz in Madrid deutlich. Die Unterhändler haben zwei schwierige Wochen vor sich.

  • Bewältigung des Klimawandels

    Sa., 30.11.2019

    Brot für die Welt fordert mehr Hilfe für arme Länder

    Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von "Brot für die Welt", neben dem Logo des evangelischen Hilfswerks.

    Entwicklungshilfe reicht nicht: Die Industriestaaten müssten armen Ländern zusätzlich Geld zur Bewältigung der verheerenden Folgen des Klimawandels zahlen - und zwar «blank auf den Tisch», fordert die Präsidentin des Hilfswerks Brot für die Welt.