Kolpingwerk



Alles zum Schlagwort "Kolpingwerk"


  • Diskussionsrunde im Stadthotel

    Mi., 04.09.2019

    Wie populistisch sind die Deutschen?

    Ruprecht Polenz nimmt an der Diskussion im Stadthotel teil.

    Wie populistisch sind die Deutschen? Darüber diskutieren am Montag (9. September) Dr. Robert Vehrkamp (Bertelsmann-Stiftung), Stephan Orth (Grüne) und Ruprecht Polenz (19 Jahre Bundestagsabgeordneter der CDU) gemeinsam mit Vertretern vom Kolpingwerk. Zum Einstieg gibt es einen Vortrag.

  • 160 Jahre Kolpingwerk: Anja Karliczek feiert mit

    Di., 16.04.2019

    Ministerin spricht Mut zu

    Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Susanne Deusch, Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Uwe Slüter (Geschäftsführer des Kolpingwerkes), Harold Ries (Diözesanvorsitzender) und Sonja Wilmer-Kausch (Verbandsreferentin im Kolpingwerk) waren zu Gast in Saerbeck.

    Der Diözesanverband hatte anlässlich des 160-jährigen Bestehens des Kolpingwerkes im Bistum Münster die aus Brochterbeck stammende Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, nach Saerbeck eingeladen.

  • Kolpingsfamilien sammeln Mobiltelefone

    Do., 01.11.2018

    Gute Tat mit altem Handy

    Die Kolpingsfamilien sammeln Handys.

    Die Kolpingsfamilien in Lüdinghausen und Seppenrade stellen Sammelboxen auf, in denen alte Mobiltelefone gesammelt werden. Die Geräte werden recycelt, um die Rohstoffe zu sichern. Mit einem Teil des Erlöses der Aktion wird das Kolpingwerk Deutschland unterstützt.

  • Für den guten Zweck

    Mo., 10.09.2018

    Handys spenden und Gutes tun

    Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun!“ Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspenden-Aktion von missio Aachen und missio München und ruft zum Mitmachen auf. „Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten“, heißt es in einem Pressetext der Kolpingsfamilie Horstmar, die sich an der Aktion beteiligt und eine Annahmestelle in der Burgmannsstadt einrichtet.

  • Regionalforum der Kolpingsfamilien

    Fr., 20.04.2018

    Kolping-Upgrade als Weg in die Zukunft

    Rund 130 Teilnehmer arbeiteten bei der Regionalkonferenz des Kolpingwerkes in Coesfeld mit, um die Organisation fit für die Zukunft zu machen.

    In Coesfeld bei Münster haben rund 130 Teilnehmende eines Regionalforums über die Neuausrichtung und Öffnung des Kolpingwerkes Deutschland diskutiert. Auch die Kolpingsfamilie Sassenberg war mit zwei Delegierten vertreten.

  • Gerhard Doetkotte 60 Jahre Mitglied

    Di., 06.03.2018

    Der Idee Kolpings stets verbunden

    Alfred Hagemann (li.) und Josef Arends (re.) gratulierten Gerhard Doetkotte zum Jubiläum.

    Zwei Kolpingbrüder haben Gerhard Doetkotte zu seinem 79. Geburtstag ein besonderes Geschenk überreicht. Das Kolpingwerk Deutschland und der Diözesanverband Münster haben den Gronauer für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Der Gronauer Kolpingbruder Alfred Hagemann und Josef Arends aus Epe überreichen die Urkunde

  • Jugendevent des Kolpingwerks

    Fr., 02.03.2018

    Sternenklar – Du baust die Zukunft

    Die Referentinnen Lea Schulze und Lorena Kraskes mit Marco Laumann und Paul Wessel (v. l.), die als Beauftragte für die Jugendarbeit in der Füchtorfer Kolpingsfamilie gerne alle Informationen entgegen nahmen.

    „Sternenklar – Du baust die Zukunft“ ist das Motto des diesjährigen Jugendevents der Kolpingjugend im Kolpingwerk Deutschland. Zu einem Infoabend anlässlich der Veranstaltung im September lud die Füchtorfer Kolpingsfamilie am Dienstagabend ein.

  • Kolping-Kreisverband tagt

    Mi., 05.04.2017

    Zisternen für Uganda

    Für die Uganda-Hilfe des Kolpingwerks warben Anne Ratert, Christian Scharwey, Daniel Fissenwert, Irmgard Venjakob und Matthias Knauff.

    Die Verabschiedung der neuen Satzung stand im Mittelpunkt der Versammlung des Kolping-Kreisverbandes, die zu Gast bei der Kolpingsfamilie St. Lambertus Ahlen-Dolberg war. Im Pfarrheim war die Uganda-Hilfe des Kolpingwerkes ein weiteres Thema.

  • Kolping

    Fr., 24.03.2017

    Sammeln, um zu helfen

    Briefmarken sammeln für den guten Zweck, dazu ruft die Kolpingsfamilie auch in diesem Jahr die Bevölkerung der Gemeinde auf. Eine Spendenbox befindet sich unter anderem am Schriftenstand in der St.-Martinus-Kirche.

    Seit 24 Jahren führen Mitglieder der Nottulner Kolpingsfamilie die Briefmarkensammelaktion des Kolpingwerks vor Ort durch. Der Erlös aus dem Verkauf der gespendeten Briefmarken hilft, Projekte hier und in Uganda zu unterstützen.

  • Kolpingverband zeichnet Pfarrer Peter Kossen aus

    So., 12.03.2017

    Ein unermüdlicher Kämpfer

    Mit der höchsten Auszeichnung des Kolping-Diözesanverbandes ist Peter Kossen (mit Plakette) ausgezeichnet worden. Der Pfarrer hat sich „kompromisslos für die Rechte ausländischer Arbeitnehmer engagiert“, heißt es in der Begründung

    Prälat Peter Kossen, leitender Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen, wurde am Samstag die höchste Ehrung, die das Kolpingwerk Diözesanverband (DV) Münster zu vergeben hat, zuteil. Er wurde mit der Theodor-Kochmeyer-Plakette ausgezeichnet.