Kontaktpflege



Alles zum Schlagwort "Kontaktpflege"


  • Fünf Jahre DRK-Seniorencafé in Westerkappeln

    Mo., 26.08.2019

    Kontaktpflege mit Frankfurter Kranz

    Auf diese Crew kann Dietmar Jordan (Mitte) seit Jahren bauen (von links: Gisela Kuhlmann, Petra Wienkämper, Dietmar Jordan, Josef Gosejohann und Helga Lagemann – es fehlt Gisela Hüntemeier. Durchschnittlich 25 Gäste nehmen beim vierwöchentlichen DRK-Seniorencafé teil. Zum Geburtstagstreffen hatte Vorsitzender Dietmar Jordan (stehend) auch Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer und ihren Vorgänger Ullrich Hockenbrink (Bild rechts, im roten Polo-Shirt) eingeladen.

    Schon im Schankraum des VHS-Hauses duftet es nach Kaffee. Der passende Kuchen steht im Saal nebenan auf den Tischen. Heute gibt es zur Feier des Tages Frankfurter Kranz. Und zwar dieses Mal umsonst. Denn das Seniorencafé des Deutschen Roten Kreuzes in Westerkappeln feiert das fünfjährige Bestehen.

  • Begegnungen am Clubheim

    Do., 22.08.2019

    Spitzenwetter zum CDU-Bier

    Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Peter Lehmann (2.v.l.) begrüßte Bürgermeister Dr. Alexander Berger sowie die Abgeordneten Reinhold Sendker und Henning Rehbaum (v.l.) als Gäste.

    Kontaktpflege beim Bier: Das hat in den Sommerferien Tradition bei der Ahlener CDU. Ganz ohne Politik geht‘s aber auch hier nicht.

  • Winterfest des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf

    So., 13.01.2019

    Viel Abwechslung garantiert

    Mitglieder des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf und ihre Gäste hatten beim Winterfest allen Grund zufrieden mit der Veranstaltung zu sein.

    Gespräche, Kontaktpflege, Tanz und Geselligkeit bot das Winterfest des Bürgerschützenvereins Westbevern-Dorf.

  • Kontaktpflege

    Mo., 15.01.2018

    Wissenschaftler brauchen Social-Media-Präsenz

    Social-Media Plattformen helfen Wissenschaftlern bei der Kontaktpflege. Für Naturwissenschaftler eignet sich das Netzwerk ResearchGate.

    Auch Wissenschaftler kommen um Social-Media nicht mehr herum. Für den Austausch unter Kollegen gibt es Spezialnetzwerke. Für Geistes- und Sozialwissenschaftler hat sich das Netzwerk Academia.edu und für Naturwissenschaftler die Plattform ResearchGate etabliert.

  • Kontaktpflege in Ascheberg

    Do., 28.12.2017

    Pfarrei St. Lambertus gratuliert zur Volljährigkeit

     

    Die Pfarrei St. Lambertus Ascheberg setzt im Jahr 2018 die Gratulation zur Volljährigkeit fort: Jeweils zum 18. Geburtstag werden alle Jugendlichen aus Ascheberg, Herbern und Davensberg durch Pastoralreferent Ralf Wehrmann besucht.

  • Ehrungen beim SV Ems

    So., 09.07.2017

    „Tennis ohne Horst Hülsmann kaum denkbar“

    Auch sportliche Erfolge standen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt wie in diesem Fall bei den Kickern der D 1.Horst Hülsmann (2.v.r.) wurde beim Sommerfest des SV Ems für sein vielfältiges Engagement besonders geehrt.

    Ehrungen, Sport und Kontaktpflege standen beim Sommerfest des SV Ems Westbevern im Mittelpunkt.

  • Evangelischer Kirchenkreis Tecklenburg

    Do., 08.06.2017

    Kontaktpflege auf digitaler Basis

    Ein Buch über denkmalwerte Kirchen im Kirchenkreis Tecklenburg überreichte Superintendent André Ost an Amalia Goses (Mitte), die auf Einladung von Schulreferentin Pfarrerin Kerstin Hemker den Kirchenkreis besuchte.

    Mit dem Kirchenkreis Otjiwarongo in Namibia unterhält der Kirchenkreis Tecklenburg freundschaftliche Beziehungen. Aus dem Land an der Küste des Südatlantiks war jetzt Amalia Goses zu Gast. Sie hat sich insbesondere für Schulen interessiert.

  • 35 Aktive verteilt auf sechs Mannschaften

    Fr., 03.02.2017

    Altherren-Fußballturnier und Winterwanderung beim SV Ems Westbevern

    35 Aktive verteilt auf sechs Mannschaften : Altherren-Fußballturnier und Winterwanderung beim SV Ems Westbevern

    Sport, Kontaktpflege und Einbindung der neuen Mitglieder standen beim internen Hallen-Fußballturnier der Altherrenabteilung des SV Ems Westbevern ganz weit oben.

  • Wirtschaftsförderin Andreja Urosevic

    Fr., 24.06.2016

    „Eine ganz spannende Aufgabe ist das hier“

    Andreja Urosevic in ihrem neuen Büro in der Von-der-Reck-Straße 9. Dort ist sie aber zurzeit eher selten anzutreffen. Denn die 36-jährige Wirtschaftsförderin der Gemeinde ist derzeit viel bei den Unternehmen unterwegs, um sich bekannt zu machen und diese kennenzulernen.

    Sie ist seit Dezember im Amt und hat sich als erste Aufgabe die Kontaktpflege auf die Agenda geschrieben: Andreja Urosevic, Nottulns erste Wirtschaftsförderin. Die heimischen Unternehmer hat sie als selbstbewusst, kritisch, hart arbeitend und heimatverbunden kennengelernt.

  • Anradeln der Gemeinde Senden

    Mo., 02.05.2016

    Kontaktpflege und neue Einblicke

    Die Anradel-Route führte an der Stever entlang.

    Viele interessante Einblicke bot das traditionelle Anradeln mit Vertretern des öffentlichen Lebens aus Senden. Nur das Wetter spielte nicht so recht mit.