Konzentrationsfläche



Alles zum Schlagwort "Konzentrationsfläche"


  • Windenergie

    Do., 16.05.2019

    Zeit für Diskussion bekommen

    Beim Thema Windenergie gehen die Meinungen auch in Nottuln auseinander. Um alles noch einmal in Ruhe zu beraten, hat der Gemeindeentwicklungsausschuss eine Verlängerung der öffentlichen Beteiligung beschlossen.

    Das Verfahren zur Ausweisung von Konzentrationsflächen für Windenergie wird zwar nicht – wie von CDU und FDP beantragt – ruhen gelassen. Es wird aber so gestreckt, dass Zeit bleibt für Diskussion. Der Kompromiss wurde von fast allen Fraktionen mitgetragen.

  • Schapdetten und die Windkraft

    Sa., 30.03.2019

    „Windkraft geht uns alle an“

    Am 4. April informiert die Gemeinde Nottuln über die Windkraftplanungen.

    Das Thema Windkraft elektrisiert. Auch in Schapdetten, schließlich könnte südlich des Ortes eine Konzentrationsfläche festgeschrieben werden. Nun gibt es einen Aufruf von Heimatverein und „Schapdettener für Schapdetten“.

  • Konzentrationszonen für Windkraft in der Gemeinde Nottuln

    Do., 22.03.2018

    Ausgang offen

    Schon mehrmals ist in Nottuln über den Ausbau der Windenergie diskutiert worden. Befürworter und Gegner lieferten sich heftige Diskussionen. Damit ist auch nun wieder zu rechnen, wenn es um die Zahl der Konzentrationszonen und deren Abgrenzung geht.

    Die Gemeinde startet das Verfahren zur Festlegung von Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen. Kontroverse Diskussionen sind zu erwarten.

  • Zonen für Windräder

    Mi., 24.01.2018

    Einzige Chance der Steuerung

    Neun Konzentrationsflächen für Windräder soll es im Stadtgebiet geben.

    Eine (ge-)wichtige Angelegenheit hatte der Bauausschuss am Montag zu entscheiden. Es ging um die Ausweisung von Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen. Die Stadt musste nun zügig handeln – denn aufgrund eines Formfehlers war der bisherige Flächennutzungsplan unwirksam.

  • Windkraft

    Di., 16.05.2017

    Wenn Anwälte zu Heilern werden

    Die Windkraftanlagen am Vosskotten sollen „repowert“ werden.

    Bei der Veröffentlichung der Änderung des Flächennutzungsplanes im Jahr 2006 ist ein Fehler unterlaufen. Der kann aber, so das Gutachten eines Rechtsanwaltes, nachträglich ausgebügelt werden. Die Konzentrationsfläche für Windkraftanlagen am Vossskotten bleibt somit rechtsgültig.

  • Zur Information

    Fr., 03.03.2017

    Was bisher geschah

    Seit mehreren Jahren schon versuchen die Grevener Windbauern, in Guntrup und Bockolt Windräder anzusiedeln. Die wichtigsten Etappen:

  • Interview

    So., 23.10.2016

    „Windenergie steht wie eine Ideologie über allem“

    Prof. Dr. Werner Mathys ist in der Bürgerinitiative Gegenwind – Windkraft mit Vernunft“ aktiv und hatte auch beruflich als Leiter des Bereichs Umwelthygiene und Umweltmedizin am Institut für Hygiene in Münster mit Windkraft zu tun.

    Windkraft ja oder nein? Prof. Dr. Werner Mathys (aktiv in der BI Gegenwind) ist durchaus für Windkraft, aber eben in Maßen, wie er im Interview verdeutlicht.

  • Windkraftanlagen

    Di., 06.09.2016

    Politik zieht die Notbremse

     

    Der Rat hat sich am Dienstagabend einstimmig gegen die Änderung des Flächennutzungsplanes entschieden. Jetzt sollen wieder die Planungen für Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen aufgenommen werden.

  • Naturschutzverbände kritisieren Grevens Haltung in der Windkraftfrage

    Fr., 02.09.2016

    „Massiver Unsinn“

    Die drei Naturschützer Lutz Pöppler, Michael Harengerd und Maria Koch befürworten Windkraft als regenerative Energie – aber im Einklang mit Mensch, Natur und Umwelt.

    „Die Gefahr der Korruption wird immer größer, je weiter man im System nach unten geht“, sagt Umwelt-Experte Dr. Michael Harengerd. Er kritisiert zusammen mit Kollegen die Haltung der Stadt in der Frage der Planungen für große Windräder. Überdies gibt es massive Kritik an den Umweltgutachten, die dem Entwurf zur geplanten Änderung des Flächennutzungsplans zugrunde liegen.

  • Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen: Stadt will drei Areale im Außenbereich

    Mi., 30.03.2016

    Wo der Wind weht

    Ganz hübsch: Windräder im Abendrot. Die Planung solcher Konzentrationsflächen für die Nutzung von Windenergie stellt an eine Kommune aber hohe Anforderungen. Werden die nicht erfüllt, ist die Planung wertlos.

    Bei Howard Carpendale klang das noch romantisch: Sein Song „Du fängst den Wind niemals ein. . .“ war 1974 ein Chartstürmer. Der Wind hat seitdem längst seine Unschuld verloren. Für die einen ist er Teil der erneuerbaren Energien, mit denen sich Geld verdienen lässt. Für die anderen ist der Wind Verursacher einer Verspargelung der Landschaft mit immer mehr Windkraftanlagen. Die Folge: Planungen von Kommunen für sogenannte Windenergie-Konzentrationszonen müssen – um im Bild zu bleiben – windschnittig sein, wenn sie vor Gesetzen und Rechtsprechung Bestand haben sollen.