Konzernumbau



Alles zum Schlagwort "Konzernumbau"


  • Computer-Urgestein

    Do., 17.10.2019

    IBM mit Gewinneinbruch und Umsatzrückgang

    Das IBM-Logo.

    Seit Jahren versucht IBM-Chefin Ginny Rometty, den IT-Pionier mit einem tiefgreifenden Konzernumbau fit für die Zukunft zu machen. Doch trotz starken Wachstums in einigen neueren Geschäftsfeldern bleibt die Operation schwierig. Das zeigt das jüngste Quartal.

  • Neue Zahlen

    Di., 08.10.2019

    Unklarheit bei Deutsche-Bank-Jobabbau

    Im Zuge eines radikalen Konzernumbaus will die Deutsche Bank die Zahl der Vollzeitstellen bis zum Ende des Jahres 2022 auf etwa 74.000 schrumpfen.

    Der radikale Konzernumbau bei der Deutschen Bank wird Tausende Jobs Kosten. Wie viele Stellen genau auf dem Heimatmarkt gestrichen werden sollen, ist aber nach wie vor unklar.

  • «Wirtschaftswoche» berichtet

    Fr., 30.08.2019

    Deutsche Bank stellt Filialnetz auf den Prüfstand

    Die Deutsche Bank will einem Bericht zufolge ihr Filialnetz stark ausdünnen.

    Im Zuge des Anfang Juli verkündeten radikalen Konzernumbaus will die Deutsche Bank die Zahl der Vollzeitstellen bis zum Ende des Jahres stark schrumpfen, Details stehen aber noch aus.

  • Banken

    Fr., 12.07.2019

    Substanzieller Jobabbau bei Deutscher Bank auch im Inland

    Frankfurt/Main (dpa) - Der radikale Konzernumbau bei der Deutschen Bank wird auch eine größere Zahl von Mitarbeitern im Inland ihren Job kosten. «Natürlich wird auch in Deutschland eine substanzielle Zahl an Stellen wegfallen», sagte Vorstandschef Christian Sewing dem «Handelsblatt». Wie viele es sein werden, sagte er nicht. Bis zum Ende des Jahres 2022 sollen bei der Deutschen Bank weltweit rund 18 000 von zuletzt rund 91 000 Vollzeitstellen gestrichen werden. In Deutschland hatte die Bank Ende März 2019 insgesamt gut 41 500 Vollzeitjobs.

  • Ärger über Maßanzug-Affäre

    Fr., 12.07.2019

    Sewing: Spürbarer Jobabbau bei Deutscher Bank auch im Inland

    Dunkle Wolken sind über der Zentrale der Deutschen Bank aufgezogen.

    «Respektlos», «kein Verständnis» - Deutsche Bank-Chef Sewing findet klare Worte für das Verhalten von zwei Mitarbeitern in London. Zugleich macht er klar: Beim Konzernumbau werden auch in Deutschland im größeren Umfang Stellen gestrichen.

  • Banken

    Do., 11.07.2019

    Deutsche-Bank-Chef: Stellenabbau auch in Deutschland

    Düsseldorf (dpa) - Beim geplanten Konzernumbau der Deutschen Bank sollen auch in Deutschland in nennenswertem Umfang Arbeitsplätze gestrichen werden. Deutsche-Bank-Vorstandschef Christian Sewing spricht im «Handelsblatt» von einer substanziellen Zahl an Stellen, die wegfallen. Die Bank hatte am Sonntag mitgeteilt, bis Ende 2022 weltweit rund 18 000 abzubauen. Eine Zahl für Deutschland nannte das Kreditinstitut nicht.

  • Banken

    So., 07.07.2019

    Konzernumbau: Deutsche Bank streicht rund 18 000 Stellen

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank streicht Tausende Stellen, baut radikal um und nimmt dafür erst einmal einen Milliardenverlust in Kauf. Bis 2022 will der Dax-Konzern rund 18 000 Stellen streichen und die Zahl der Vollzeitstellen auf etwa 74 000 senken, hieß es nach einer Aufsichtsratssitzung. Insgesamt werde der Konzernumbau bis Ende 2022 voraussichtlich 7,4 Milliarden Euro kosten. Die Unternehmens- und Investmentbank wird unter anderem umgekrempelt. Außerdem will sich die Bank aus dem Aktienhandelsgeschäft zurückziehen.

  • Banken

    So., 07.07.2019

    Deutsche Bank baut rund 18 000 Stellen ab

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank streicht im Zuge ihres umfassenden Konzernumbaus rund 18 000 Stellen. Bis 2022 soll die Belegschaft auf etwa 74 000 Vollzeitstellen sinken, kündigte der Dax-Konzern nach einer Aufsichtsratssitzung am Sonntag in Frankfurt an.

  • Banken

    So., 07.07.2019

    Deutsche Bank beschließt umfangreiche Neuaufstellung

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank bringt eine umfangreiche Neuausrichtung auf den Weg. Der Konzernumbau werde bis Ende 2022 voraussichtlich 7,4 Milliarden Euro kosten, teilte der Dax-Konzern nach einer Aufsichtsratssitzung am Sonntag in Frankfurt mit. Zu Stellenstreichungen äußerte sich die Bank zunächst nicht.

  • Sozialverträglicher Jobabbau

    Fr., 28.06.2019

    Deutsche Bank streicht bei Postbank-Integration 750 Stellen

    Nach einigem Hin und Her hatte sich die Deutsche Bank 2017 entschieden, die Postbank doch nicht zu verkaufen, sondern in ihr Privat- und Firmenkundengeschäft einzugliedern.

    Die Deutsche Bank drückt beim Konzernumbau aufs Tempo. Auf einer wichtigen Baustelle vermeldet der Vorstand nun einen weiteren Fortschritt. Allerdings verlieren Hunderte Mitarbeiter ihren Job.