Kopfsteinpflaster



Alles zum Schlagwort "Kopfsteinpflaster"


  • VdK-Rundgang zur Barrierefreiheit

    Fr., 05.07.2019

    Das Pflaster wird zur Stolperfalle

    Die Teilnehmer an dem Rundgang entdeckten im Ortskern so manche Stelle, an der etwas geändert werden muss.

    Hochgesprungene Pflastersteine, etliche Treppenstufen und Schrägen sowie nicht zuletzt das großflächig verlegte Kopfsteinpflaster: Für Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen wie auch für Senioren mit Rollatoren sind das Fallstricke. Genau das sind die Gründe, warum der VdK-Ortsverband am Donnerstag zu einer Ortsbegehung eingeladen hatte.

  • 34. Steinfurter Abendrennen

    Di., 28.05.2019

    70 Mal übers Kopfsteinpflaster

    Das Kopfsteinpflaster in der historischen Altstadt stellt für alle Fahrer eine besondere Herausforderung dar. Lukas Liß (kl. Bild, l.) und Max Lindenau (r.) waren im vorigen Jahr die beiden bester in der Wertung dieses Kriteriums.

    Beim Steinfurter Abendrennen am Samstag geht es am 17 Uhr rund. Als Erste starten die Frauen und der Nachwuchs, die ganz schnellen Fahrer gehen ab 20 Uhr auf die mit Kopfstein gepflasterte Runde in der Burgsteinfurter Altstadt.

  • Kopfsteinpflaster gibt es in Greven nur wenig

    Fr., 12.04.2019

    Auf Katzenköppen zum Freibad

    Das Kopfsteinpflaster in der Kronerheide ist teilweise schon mit Asphalt überdeckt. Aber ein großer Teil der ehemaligen Hauptstraße zwischen Münster und Osnabrück ist noch erhalten.

    Früher war Kopfsteinpflaster die Normalität. Wer von A nach B wollte, musste sich mit dem ruppigen Untergrund abfinden. Heute gibt es in Greven nur noch drei Stellen, wo die „Katzenköppe“ die Unterlagen bilden. Ansonsten sind die verschwunden oder wurden mit Asphalt überdeckt.

  • Sandsteinfarbene Betonsteine

    Fr., 15.03.2019

    Bloß kein Kopfsteinpflaster. . .

    Noch besteht der Kirchplatz der St.-Gertrudis-Gemeinde aus einem Materialmix an Kopfsteinpflaster. Dieses soll im Rahmen der Umgestaltung durch sandsteinfarbene Betonsteine ersetzt werden.

    „Bloß kein Kopfsteinpflaster mehr“, lautet der Wunsch besonders der älteren Menschen zur Veränderung des Kirchplatzes von St. Gertrudis, Dieser wird im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW“ umgestaltet. Der Rat hat der Materialauswahl des Arbeitskreises „Neugestaltung Kirchplatz“ jetzt zugestimmt. Diese sieht sandsteinfarbene Betonsteine vor.

  • Bauarbeiten 2019 geplant

    Sa., 27.10.2018

    Straßenpflaster wird zum Sanierungsfall

    Zwischen Prinzipalmarkt und Rosenstraße ist das Altstadt-Pflaster in teilweise schlechtem Zustand. Ausnahme: der Drubbel, wo die Steine 2003 neu verlegt wurden.

    Das Kopfsteinpflaster in der Altstadt entwickelt sich immer mehr zum Sanierungsfall. Viele Fugen sind verschwunden, Steine wackeln. Ab 2019 will die Stadt das Problem angehen – zwei wichtige Straßen müssen allerdings weiter auf eine Erneuerung warten.

  • Schweres Kopfsteinpflaster

    So., 15.07.2018

    Das bringt die neunte Etappe der 105. Tour de France

    Spitzenreiter Greg Van Avermaet ist neben Peter Sagan Anwärter auf den Sieg der 9. Etappe.

    Arras Citadelle (dpa) - Die 105. Tour de France erlebt am Sonntag ihr erstes großes Spektakel. Die neunte Etappe führt über das schwierige Kopfsteinpflaster des Renn-Klassikers Paris - Roubaix.

  • Froome gewarnt

    Fr., 13.07.2018

    Tour-Spektakel wieder in der «Hölle des Nordens»

    Chris Froome hat keine guten Erinnerungen an die «Hölle des Nordens».

    Vor dem ersten Ruhetag der Tour de France wartet auf Chris Froome und seine Kontrahenten ein erster, von vielen gefürchteter Härtetest. Tony Martin hat gute Erinnerungen an die gefürchteten Kopfsteinpflaster auf dem Weg nach Roubaix.

  • Anwohner beklagen Lärm und Vibration

    Di., 21.11.2017

    BV will Kopfsteinpflaster in Gelmer prüfen

    Das Kopfsteinpflaster am Ortseingang von Gelmer sollte ursprünglich der Verkehrsberuhigung dienen – stattdessen nervt es die Anwohner.

    Wer an der Gittruper Straße am Ortseingang von Gelmer wohnt, ist Kummer gewöhnt – genauer gesagt: Straßenlärm und Vibration wegen des Kopfsteinpflasters.

  • Keine Königslösung für die Kronprinzenstraße

    Do., 26.10.2017

    Radfahrer auf dem Gehweg

    Eine von vielen: Auch diese Radfahrerin hat sich für den Gehweg statt der Fahrbahn entschieden.

    Immer wieder kommt es auf dem Bürgersteig der Kronprinzenstraße zu brenzligen Situationen. Dass liegt daran, dass die Radfahrer aufgrund des schlechten Kopfsteinpflasters auf den Bürgersteig ausweichen. Die Stadt kennt das Problem, wird aber wohl nicht reagieren.

  • Radrennen in Warendorf

    Fr., 05.05.2017

    Achtung vor dem Kopfsteinpflaster

    Auf das Rennen freuen sich auch Andreas Wienker (links, Sparkasse Münsterland), Jan Rückert (WSU) und Volker Hoffmann (BW-Sportschule).

    Der erste Teil wäre geschafft: Seit Mittwochnachmittag stehen 151 Rennfahrer in den Startlisten für das 1. Warendorfer Karree, das morgen über die Bühne geht.