Korruption



Alles zum Schlagwort "Korruption"


  • Schmutzkampagne?

    Di., 20.10.2020

    Trump ruft zu Korruptionsermittlungen gegen Biden auf

    «Wir müssen den Justizminister dazu bringen zu handeln.» US-Präsident Trump und Justizminister Barr (r) bei einem Treffen im September.

    US-Präsident Trump verschärft die Angriffe gegen seinen Herausforderer Biden kurz vor der Wahl. Der Präsident will den Justizminister gegen Bidens Familie mobilisieren.

  • IWF

    Mi., 14.10.2020

    Putsch bei Gewichthebern? IOC beklagt Vorgehen des Verbandes

    Ein Mann reinigt eine Hantel mit einer Bürste. - Die Internationale Gewichtheber-Föderation macht negativ von sich reden.

    Hamburg (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat sich verwundert über die Internationale Gewichtheber-Föderation IWF gezeigt.

  • «Mafia raus»

    Do., 08.10.2020

    Bulgaren kämpfen gegen Korruption und Oligarchie

    Nach schweren Zusammenstößen von Demonstranten mit der Polizei haben Sicherheitskräfte nicht zugelassene Blockaden an großen Straßenkreuzungen der bulgarischen Hauptstadt Sofia geräumt.

    Während Ungarn und Polen mit Blick auf den Rechtsstaat immer wieder Negativschlagzeilen machen, demonstrieren in Bulgarien seit Monaten vor allem junge Menschen gegen die Regierung. Von der EU fühlen sie sich allein gelassen. Das EU-Parlament setzt nun ein Zeichen.

  • Parlamentsgebäude gestürmt

    Di., 06.10.2020

    Chaos in Kirgistan: Demonstranten erzwingen Wahlannullierung

    Die Ausschreitungen hatten am Montag begonnen, als Tausende gegen Manipulationen bei der Parlamentswahl protestierten.

    In der Ex-Sowjetrepublik Kirgistan sorgen Wahlfälschungen bei der Parlamentswahl für massiven Unmut in der Bevölkerung. Nun lenkt die Wahlkommission mit einer überraschenden Entscheidung ein. Steuert das bitterarme Land in eine neue politische Krise?

  • Wada-Präsident

    Do., 17.09.2020

    Banka begrüßt Diack-Urteil als «Sieg für die Athleten»

    Wada-Präsident Witold Banka begrüßt das Urteil gegen Lamine Diack und weitere Angeklagte.

    Montreal (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat die Entscheidung eines Pariser Gerichts, den früheren Leichtathletik-Weltpräsidenten Lamine Diack und fünf weitere Angeklagte wegen des Vorwurfs der Korruption zu verurteilen, begrüßt.

  • Prozess

    Mi., 16.09.2020

    Haftstrafe für Ex-Leichtathletikchef Diack wegen Korruption

    Lamine Diack wurde zu einer Haftstrafe verurteilt.

    Der frühere Leichtathletik-Weltpräsident Lamine Diack ist von einem Gericht in Paris zu vier Jahren Haft verurteilt worden, zwei Jahre sind auf Bewährung ausgesetzt. Der Richterspruch soll Signalwirkung haben.

  • Druck zu groß

    Mo., 10.08.2020

    Libanons Regierung tritt nach Explosion zurück

    Der libanesische Premier Hassan Diab hat seinen Rücktritt angekündigt.

    Eigentlich wollte Libanons Ministerpräsident mit einer Neuwahl die Wut seiner Landsleute nach der gewaltigen Detonation beruhigen. Am Ende aber blieb Hassan Diab nur der Rücktritt. Am Mittwoch will sich Außenminister Maas in Beirut ein Bild machen.

  • Kommentar: Der Verfall des Libanon

    Fr., 07.08.2020

    Versagende Eliten

    Kommentar: Der Verfall des Libanon: Versagende Eliten

    Die Bergungsarbeiten in den Trümmern des Beiruter Hafens kommen nur langsam voran. Mittlerweile sind auch internationale Helfer im Einsatz. Doch der sich abzeichnende Hintergrund der Katastrophe wirft ein Schlaglicht auf die verbreitete Korruption und Vetternwirtschaft im Land. Ein Kommentar von Dorle Neumann.

  • Deutsche unter den Todesopfern

    Do., 06.08.2020

    Druck auf libanesische Regierung wächst

    Die libanesische Flagge vor der Fassade eines zerstörten Bürogebäudes in Beirut.

    Korruption und Misswirtschaft durch die Machtelite plagen den Libanon seit Jahren. Nach der gewaltigen Explosion in Beirut drängt Frankreichs Staatschef Macron zu raschen Reformen.

  • Heimliche Ausreise

    Di., 04.08.2020

    «Wo ist Juan Carlos?» - Spaniens Altkönig untergetaucht

    Ist Juan Carlos in der Karibik?.

    Das spanische TV sprach von der «Nachricht des Jahres», und auch in den Cafés überall im Lande gab es trotz Pandemie und Maskenpflicht kein anderes Thema: Der der Korruption verdächtige Ex-König Juan Carlos verlässt Spanien und taucht unter. In der Karibik?