Korruptionsaffäre



Alles zum Schlagwort "Korruptionsaffäre"


  • Prozesse

    Do., 14.05.2020

    Schlechte Aussichten für NRW im Streit mit Ex-BLB-Chef

    Der Schriftzug «Landgericht Düsseldorf» steht an der Fassade des Landgerichts in Düsseldorf.

    Er ist rechtskräftig zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden und soll den Steuerzahler um viele Millionen Euro gebracht haben. Dennoch könnte die Schadenersatzklage gegen Ferdinand Tiggemann scheitern.

  • Kongress in Doha

    Mo., 23.09.2019

    Coe reif für das Sport-Oberhaus: IAAF-Chef vor Wiederwahl

    Steht vor der Wiederwahl als IAAF-Chef: Sebastian Coe.

    Lord Sebastian Coe steht am Mittwoch auf dem IAAF-Kongress in Doha vor der Wiederwahl als Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes. Der Brite führte die IAAF nach dem russischen Dopingskandal und der Korruptionsaffäre um seinen Vorgänger Lamine Diack aus der Krise.

  • Korruptionsaffäre in Kanada

    Di., 05.03.2019

    Trudeau verliert weitere Ministerin

    Kanadas Premierminister Trudeau streitet jegliches Fehlverhalten in der Affäre ab.

    Im Herbst stehen in Kanada Wahlen an. Doch eine Korruptionsaffäre lässt die Regierung von Premierminister Trudeau schon jetzt wackeln.

  • Spanisches Königshaus

    Fr., 07.09.2018

    Korruptions-Ermittlungen gegen Juan Carlos eingestellt

    Altkönig Juan Carlos hat nichts mehr zu befürchten.

    Die Korruptionsaffäre um Altkönig Juan Carlos hatte in Spanien hohe Wellen geschlagen. Die Zeitung «El País» sprach damals von «Dynamit». Jetzt ist die Affäre vom Tisch.

  • Ermittlungen gegen Altkönig

    Sa., 21.07.2018

    Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu

    Der 80-Jährige hat zu den Vorwürfen bisher keine Stellungnahme abgegeben.

    Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 war der spanische Altkönig Juan Carlos weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Nun wird der 80-Jährige von seiner Vergangenheit eingeholt.

  • Kriminalität

    Sa., 21.07.2018

    Korruptionsaffäre um Altkönig Juan Carlos spitzt sich zu

    Madrid (dpa) - Die spanische Justiz hat in einer Korruptionsaffäre um Altkönig Juan Carlos Medienberichten zufolge Ermittlungen eingeleitet. Ein Richter am Nationalen Staatsgerichtshof in Madrid habe den früheren Polizeioffizier José Manuel Villarejo in diesem Zusammenhang für Donnerstag zu einer Anhörung vorgeladen, berichteten verschiedene Medien, darunter die Tagezeitung «El País». Bei der erst vor einigen Tagen bekanntgewordenen Affäre geht es um Korruption und und Geldwäsche.

  • Prozesse

    Di., 03.04.2018

    Korruptionsaffäre: Urteil gegen Ex-BLB-Chef rechtskräftig

    Karlsruhe (dpa/lnw) - In der millionenschweren Korruptionsaffäre um den landeseigenen Baubetrieb BLB ist das Hafturteil wegen Bestechlichkeit gegen den einstigen Geschäftsführer rechtskräftig. Das teilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Dienstag mit. Das Landgericht Düsseldorf hatte den ehemaligen Chef des größten nordrhein-westfälischen Landesbetriebs, Ferdinand Tiggemann, im Februar 2017 wegen Bestechlichkeit und Untreue zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Die Revision des Angeklagten verwarf der BGH als unbegründet. In dem Prozess ging es um Korruption bei landeseigenen Bauprojekten in NRW.

  • Kommentar

    Mi., 21.02.2018

    Benjamin Netanjahu und die Korruptionsaffäre: Es wird eng

    Kommentar: Benjamin Netanjahu und die Korruptionsaffäre: Es wird eng

    Das hatte sich Ben­jamin Netanjahu ganz anders vorgestellt. Noch am Wochenende sorgte er mit einem großen Auftritt in München für Wirbel, als er dem Iran ganz offen drohte. Doch in seiner Heimat Israel geht es jetzt um seine politische Existenz. Die Korruptions­affäre schlingt sich immer enger um ihn: Jetzt will sogar einer seiner engsten Vertrauten, Shlomo Filber, gegen ihn aussagen. Vor einer Woche hatte die Polizei der Staatsanwaltschaft bereits eine Anklage wegen der Annahme von Bestechungsgeldern, Betruges und Vertrauensmissbrauchs empfohlen.

  • Korruptionsaffäre

    Mo., 05.02.2018

    Berufungsgericht mildert Strafe gegen Samsung-Erben ab

    Lee Jae Yong hatte fast ein Jahr im Gefängnis verbracht.

    Die Samsung-Gruppe ist in die Korruptionsaffäre um Südkoreas Ex-Präsidentin Park Geun Hye verwickelt. Der inoffizielle Konzernchef Lee Jae Yong musste dafür zunächst ins Gefängnis. Doch in der Berufungsinstanz erzielt der Samsung-Erbe einen Teilerfolg.

  • Korruptionsaffäre

    Di., 26.12.2017

    Freispruch im FIFA-Prozess für Ex-Funktionär aus Peru

    Manuel Burga, früherer Chef des peruanischen Fußballverbandes.

    Der frühere Verbandschef aus Brasilien und ein hoher Funktionär aus Paraguay wurden im New Yorker Prozess um Bestechung im Weltfußball schuldig gesprochen. Der dritte Angeklagte aus Peru muss dagegen nicht ins Gefängnis.