Kostenaufwand



Alles zum Schlagwort "Kostenaufwand"


  • Sanierung der Herberner Straße und der Rankenstraße witterungsbedingt verschoben

    Di., 20.11.2018

    Pumpwerk wird massiv aufgerüstet

    Die Erneuerung des Pumpwerkes an der Albert-Koch-Straße ist soeben angelaufen. Mitarbeiter der Firma Sobbe und des Klärwerks Ascheberg haben im ersten Arbeitsschritt mit dem Rückbau der alten Anlage in fünf Metern Tiefe begonnen

    Mit einem Kostenaufwand von rund 100 000 Euro wird das alte Pumpwerk unter der Albert-Koch-Straße erneuert. Derweil ruht die Sanierung der Herberner Straße und der Rankenstraße: Wegen der zu niedrigen Außentemperatur kann aktuell kein Asphalt aufgetragen werden.

  • Einweihung auf dem Emshof

    Fr., 05.05.2017

    Klamme Finger sind passé

    Vertreter der Städte Münster und Telgte sowie des Trägervereins und verschiedener Behörden und Sponsoren gaben symbolisch die neuen, winterfesten Räume des Emshofes frei.

    Mit einem Kostenaufwand von rund 200 000 Euro sind auf dem Emshof winterfeste Räume entstanden.

  • Großbaustelle am Flusslauf bis Juni 2019:

    Fr., 17.02.2017

    Die Stever wird „erlebbar“

    Das Bett der Stever wird in diesem Bereich verbreitert. Dazu wird ein Teil der Böschung abgetragen. Die Bäume zwischen der Stever und dem Geh- und Radweg müssen abgeholzt werden.

    Mit einem Kostenaufwand von 4,26 Millionen Euro wird die Stever vom Schloss bis nach Bredenbeck renaturiert. Der Fluss soll für die Menschen erlebbar werden. Ferner dienen die Maßnahmen dem Hochwasserschutz.

  • Tag der offenen Tür im neuen Feuerwehrhaus:

    Fr., 25.09.2015

    Meilenstein für die Wehr

    Zu einer Baubesprechungen vor der Eröffnung des Feuerwehrhauses setzten sich Feuerwehrchef Alfred Hesselmann (l.), Löschzugführer Heiko Pohlmann (2.v.l.) und Architekt Berthold Ellertmann (r.) mit Vertretern der Baufirmen an einen Tisch.

    Nach 19 monatiger Bauzeit wird das mit einem Kostenaufwand von 2,6 Millionen Euro modernisierte und erweiterte Feuerwehrhaus am 3. Oktober eingeweiht. Besucher sind zum Tag der offenen Tür willkommen.

  • Neues Katzenhaus im „Mammut-Tierheim“ eingeweiht

    So., 01.06.2014

    Adäquater Lebensraum mit Wohnhausstandard

    Spatenstich war im Dezember. Jetzt ist es fertig, das neue Katzenhaus im „Mammut-Tierheim“. Mit einem Kostenaufwand von 110 000 Euro kann der Tierschutzverein jetzt viel mehr Tiere betreuen. Und das vor allem artgerecht. Viele Nachbarn und Unterstützer des Heims schauten am Vatertag genau hin.

  • Neues Katzenhaus im „Mammut-Tierheim“ eingeweiht

    Sa., 31.05.2014

    Adäquater Lebensraum mit Wohnhausstandard

    Für die wetterfesten Besucher des „Mammut-Tierheims“ gab es am Donnerstag viel zu sehen. Auch die ehrenamtlichen Helfer stellten sich der Öffentlichkeit vor.

    Spatenstich war im Dezember. Jetzt ist es fertig, das neue Katzenhaus im „Mammut-Tierheim“. Mit einem Kostenaufwand von 110 000 Euro kann der Tierschutzverein jetzt viel mehr Tiere betreuen. Und das vor allem artgerecht. Viele Nachbarn und Unterstützer des Heims schauten am Vatertag genau hin.

  • Umfangreiche Sanierung

    Mi., 31.07.2013

    Rathaus energetisch auf Vordermann gebracht

    Die Sanierungsarbeiten am Sendener Rathaus neigen sich dem Ende zu. In den vergangenen zwei Monaten wurde das 30 Jahre alte Gebäude umfangreich wärmeisoliert.

    Mit einem Kostenaufwand von rund 160 000 Euro wurde das 30 Jahre alte Sendener Rathaus bezüglich der Wärmedämmung auf Vordermann gebracht.

  • Sicherheit von Behinderten

    Sa., 28.07.2012

    Kreisverkehr: SPD fasst Nachbesserung ins Auge

    Sicherheit von Behinderten : Kreisverkehr: SPD fasst Nachbesserung ins Auge

    Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Nord möchte, dass die Verwaltung der Stadt Münster „unverzüglich prüft“, mit welchem Kostenaufwand die beiden neuen Kreisverkehre umgestaltet werden könnten

  • Greven

    Fr., 24.09.2010

    „Reckenfeld bei Planung außen vor“

  • Senden

    Do., 09.07.2009

    Kohldampf schieben ist bald passe´

    Senden - Die Phase des nicht mehr tragbaren Zustandes“ ist in wenigen Monaten vorüber, verspricht der Beigeordneter Klaus Stephan. Denn mit einem Kostenaufwand von rund 600 000 Euro wird jetzt die Mensa des Joseph-Haydn-Gymnasiums um 100 Plätze...