Kostengrund



Alles zum Schlagwort "Kostengrund"


  • Sparkurs

    So., 14.04.2019

    VW verzichtet aus Kostengründen auf Farbausdrucke

    Volkswagen verschärft wegen geplanter Milliardeninvestitionen in E-Mobilität und Digitalisierung bei der Kernmarke den Sparkurs.

    Wolfsburg (dpa) - Der Autobauer Volkswagen rückt aus Sparsamkeit den eigenen Farbdruckern zu Leibe: Von April an sollen Farbausdrucke in den Werken Wolfsburg, Kassel, Salzgitter, Emden und Braunschweig sowie im Nutzfahrzeugwerk in Hannover auf «das notwendige Maß reduziert» werden.

  • Bücherei Hansa

    Mi., 31.10.2018

    Eine erfolgreiche Initiative

    Das Team der Bücherei feierte mit Christiane Hagedorn (vorne, 2.v.r.) den runden Geburtstag in der Bücherei.

    Vor über zehn Jahren sollte die Stadtteilbücherei Hansa aus Kostengründen geschlossen werden, dank der Initiative von Stadtteilbewohnern wurde das verhindert. Grund genug für eine kleine Party.

  • Sondersitzung des Gemeinderates

    So., 05.08.2018

    Klares Nein zum Grünen-Antrag

    Sondersitzung am Freitagnachmittag in den Sommerferien: Der Gemeinderat befasste sich gestern mit einem Antrag der Grünen und lehnte ihn mit überwältigender Mehrheit ab.

    Mit breiter Mehrheit hat der Gemeinderat beschlossen, das Bauprogramm Hanhoff ohne Abstriche umzusetzen. Die Grünen hatten aus Kostengründen Einsparungen beantragt.

  • Lärmschutz an WLE-Trasse

    Do., 08.03.2018

    Anwohner werfen Planern Rückzieher aus Kostengründen vor

    Johann Ubben (v.l.) von der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE), Gutachterin Svenja Ullmann und Verkehrsplaner Michael Milde (Stadt Münster) stellten jüngst das Lärmschutzgutachten für die WLE-Trasse vor. Jetzt verteidigen sie den Verzicht auf Lärmschutzwände.

    Verzichtet die Westfälische Landeseisenbahn auf Lärmschutzwände entlang der WLE-Trasse, weil sonst die Wirtschaftlichkeit nicht gegeben wäre? Alles Quatsch, nehmen die Verantwortlichen Stellung zu den Mutmaßungen von Anwohnern.

  • Aus Kostengründen

    Di., 31.10.2017

    Formel 1 setzt auch ab 2021 auf V6-Turbo-Hybridmotoren

    Ab 2021 sollen die Formel-1-Boliden mit Turbo-Hybridmotoren unterwegs sein.

    Paris (dpa) - In der Formel 1 soll unter anderem aus Kostengründen auch ab dem Jahr 2021 mit Turbo-Hybridmotoren gefahren werden.

  • FDP hinterfragt Stellenplan

    Di., 06.12.2016

    Stadtbücherei: Personal auf dem Prüfstand

    FDP-Fraktionschefin Dr. Beate Janinhoff hinterfragte kritisch im Hauptausschuss, ob nicht aus Kostengründen eine Stelle in der Stadtbücherei eingespart werden könnte. Sie erinnerte an das Basisgeschäft einer Bücherei und fragte, ob man immer wieder neue Aufgaben an Land ziehen müsse.

  • Verkehrsunfallprävention

    Mi., 19.10.2016

    Unfallprävention in Gefahr

    Die gelben Westen sind ein Produkt der Ordnungspartnerschaft, mit im Bild Ordnungsamtschef Martin Schulze-Werner (l.).

    Das Verkehrssicherheitsprogramm für Münster und damit auch die Aktivitäten der Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention sind in Gefahr, weil das Projekt 2017 ausläuft und eine Verlängerung bis 2020 aus Kostengründen zu scheitern droht.

  • Olympische Spiele in Tokio

    Mi., 19.10.2016

    Bach äußert sich nicht zu möglichen Verlegungen 2020

    IOC-Präsident Thomas Bach (l) posiert mit Japans Ministerpräsident Shinzo Abe für die Kameras.

    Neun Jahre nach Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe könnte Olympia in Fukushima zu Gast sein. Das hat IOC-Präsident Thomas Bach bei seinem Tokio-Besuch Japans Regierungschef Shinzo Abe vorgeschlagen. Unklar bleibt, ob Wettkämpfe aus Kostengründen verlegt werden.

  • „WertArbeit“ leistet wichtige Arbeit

    Mo., 10.10.2016

    AWO kämpft für Fortbestand

    Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) plädiert für den Fortbestand der WertArbeit. Der Kreis will das kreiseigene gemeinnützige Sozialunternehmen aus Kostengründen auflösen. Das wäre aus Sicht der AWO fatal.

  • Museen

    Mo., 20.06.2016

    Direktoren sehen Museen in Nordrhein-Westfalen gefährdet

    NRW-Museumsdirektoren vor dem Museum Morsbroich.

    Leverkusen (dpa) - Das Kunstmuseum Morsbroich in Leverkusen muss vielleicht aus Kostengründen schließen - und die nordrhein-westfälischen Museumsdirektoren befürchten, dass es damit nicht getan wäre.