Kran



Alles zum Schlagwort "Kran"


  • Planungsrechtlicher Streit um Nachfolgenutzung des Sägewerkes in Vohren

    Do., 26.09.2019

    „Herr der Kräne“ bald heimatlos?

    Planungsrechtlicher Streit um Nachfolgenutzung des Sägewerkes in Vohren: „Herr der Kräne“ bald heimatlos?

    Seit einem Jahr betreibt Sergej Abrams seine Firma (40 Mitarbeiter) auf der Fläche des ehemaligen Sägewerks Heitmann in der Bauerschaft Vohren 90. Er hat die 9600 Quadratmeter große Fläche von Frank Heitmann, Neffe des früheren Sägewerkbesitzers (Wenzel Heitmann) gemietet – und seitdem nur Ärger. Jetzt droht ihm seitens der Stadt sogar die Räumung. Dabei war der „Herr der Kräne“ froh, endlich eine ausreichend große Lagerfläche in Warendorf gefunden zu haben.

  • 32 Klaas-Mitarbeiter sind zum Steenrohr umgezogen

    Sa., 08.06.2019

    Neue Heimat für den Kran-Service

    Georg Küter, Stationsleiter Thomas Pällmann und Tobias Klaas stellten den WN die neue Servicestation des Unternehmens im Gewerbegebiet Steenrohr vor.

    Die neunte Servicestation von Kranbauer Klaas ist in Betrieb. Wenn Leiter Thomas Pällmann in die Halle schaut, dann sieht er ein reges Arbeitstreiben. Es wird kontrolliert, geschraubt und geschweißt. Die Besonderheit der neunten Station: Sie ist in Ascheberg zu finden, wo auch das Hauptwerk zu Hause ist. Entstanden ist sie im Gewerbegebiet Steenrohr.

  • Regina-Protmann-Straße

    Mi., 10.01.2018

    Viele Kräne für ein Wohnquartier

    Es geht voran im neuen Kinderhauser Baugebiet an der Regina-Protmann-Straße. Bis auf dem 14 500 Quadratmeter großen Gelände aber Menschen wohnen können, werden noch einige Monate vergehen.

    161 Mietwohnungen entstehen südlich des Bröderichwegs. Die Bauarbeiten kommen gut voran, die Investoren sind bislang zufrieden. Bis zur Fertigstellung dauert es aber noch Monate.

  • Sanierung des Stadthauses I

    Mi., 10.01.2018

    Bauarbeiten schreiten voran

    Sanierung des Stadthauses I: Bauarbeiten schreiten voran

    Ein 45 Meter hoher Kran mit einem Ausleger von noch einmal 50 Metern ist am Stadthaus 1 sichtbares Zeichen für den Fortschritt der Bauarbeiten. Sie verlagern sich in diesen Tagen auf das zwölfstöckige Hochhaus. Für den Aufbau des Lastenkrans wird die Heinrich-Brüning-Straße am Dienstag und Mittwoch (16./17. Januar) für den Auto-Verkehr gesperrt. Die Stadt bittet Anlieger um Nachsicht für mögliche Beeinträchtigungen. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle hingegen passieren.

  • Neuansiedlungen am Airportpark

    Mi., 10.01.2018

    Kräne statt Karnickel neben dem FMO

    Aus der Vermarktungsübersicht wird klar: Viel Platz ist nicht mehr im ersten Bauabschnitt des Airportparks.

    Dieses Jahr werden sich am Flughafen Münster/Osnabrück die Kräne drehen. Im Airportpark stehen etliche Großbaustellen an.

  • Wetter

    Sa., 06.01.2018

    Hochwasser hilft Messe: Kran muss nicht tief in den Rhein

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Rhein-Hochwasser kommt den Organisatoren der Wassersportmesse «Boot» fast gelegen. «Big Willi muss nicht so tief ins Wasser», sagte am Samstag Tania Vellen von der Messe Düsseldorf. Bei Willi handelt es sich um einen Schiffshebekran, der auf Schienen ins Wasser läuft und Ausstellungsboote aus dem Rhein vis-à-vis der Messe hievt. Bei der «Boot» zeigen vom 20. bis 28. Januar Hunderte Aussteller Trends der Wassersportbranche. Attraktion sind mehr als 60 Jachten. Teuerstes Schiff ist die britische «Princess 35M», die ab gut neun Millionen Euro zu haben ist. Das 35 Meter lange und 170 Tonnen schwere Schiff war vor ein paar Tagen auf einen Schwertransporter geladen und zur Messe gebracht worden.

  • Neue Steverbrücke

    Fr., 22.12.2017

    Bescherung aus der Luft

    Endlich ist sie da: Mit mehrmonatiger Verspätung wurde jetzt die Steverbrücke Höhe Realschule installiert.

    Die Bescherung kam aus der Luft. Ein Kran hob die neue Steverbrücke am Freitag vom Pausenhof der Realschule Senden auf die Widerlager auf beiden Seiten der Stever. Eine frühe Bescherung, wenn man an Weihnachten denkt. Ansonsten eine mit Verspätung.

  • Zwei Kräne im Einsatz

    Do., 14.12.2017

    Spezialfirma baut Richtfunkturm ab

    Der Richtfunkturm auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in der Dorfbauerschaft wurde am Mittwoch von einer Spezialfirma entfernt.

    Der Richtfunkturm auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in der Dorfbauerschaft wurde am Mittwoch von einer Spezialfirma abgebaut. Die Flüchtlingsfamilien in der Unterkunft mussten das Gelände in dieser Zeit aus Sicherheitsgründen verlassen. Ganz ohne Probleme lief die komplizierte Aktion nicht ab.

  • Unfälle

    Do., 23.11.2017

    Gabelstapler und Kräne kontrolliert: Massenhaft Mängel

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei landesweiten Kontrollen von Betrieben mit Gabelstaplern und Kränen sind in vier von fünf Fällen Mängel entdeckt worden. In jedem dritten Betrieb seien diese so schwerwiegend gewesen, dass die Geräte stillgelegt worden seien, berichtete das NRW-Arbeitsministerium am Donnerstag. «Das Ergebnis der Kontrollen erschüttert mich», sagte Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Die Unternehmen riskierten Gesundheit und Leben der Beschäftigten.

  • Unfälle

    Mi., 08.11.2017

    Lastwagenfahrer vergisst Kran einzufahren und rammt Brücke

    Borchen (dpa/lnw) - Ein Lastwagenfahrer hat mit einem Ladekran auf seinem Fahrzeug eine Autobahnbrücke bei Borchen in Ostwestfalen gerammt. Der 22-Jährige hatte am Mittwoch zunächst Rohre auf einer Baustelle auf der Autobahn 33 abgeladen, wie die Polizei mitteilte. Bei der Weiterfahrt habe der Mann dann vergessen, den Ladekran wieder vollständig einzufahren. Beim Abfahren von der Autobahn kollidierte er mit der Brücke. Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Brücke entstand den Angaben zufolge ein geringer Sachschaden. Der Beifahrer in dem Lkw blieb unverletzt.