Kranzniederlegung



Alles zum Schlagwort "Kranzniederlegung"


  • Kundgebung und Kranzniederlegung am Zwinger

    So., 30.08.2020

    Gewerkschaften gedenken Kriegsopfern

    Um 17 Uhr wird am Zwinger ein Kranz für die Millionen Toten des Zweiten Weltkriegs niedergelegt.

    Alljährlich gedenken die Gewerkschaften am 1. September der Millionen Opfer des Zweiten Weltkrieges und der Nazi-Barbarei. Trotz Corona wird auch am Dienstag eine Kundgebung am Zwinger an der Promenade stattfinden.

  • Kranzniederlegung der SGA

    Di., 11.08.2020

    Kleine Delegation am Ehrenmal

    Am Ehrenmal auf dem Marktplatz gedachte eine Abordnung der Schützengemeinschaft Ahlen 2017 mit Dietmar Kupfernagel den Opfern von Krieg und Gewalt.

    Zwar feierte die Schützengemeinschaft Ahlen in diesem Jahr kein Schützenfest. Eine Kranzniederlegung gab es aber, wenn auch nur im kleinen Kreis.

  • Schützenverein Hölter legt Kranz nieder

    Sa., 08.08.2020

    Tradition weiter bewahren

    Im kleinen Kreis haben die Schützen aus Hölter einen Kranz niedergelegt

    Zu einer Kranzniederlegung im kleinen kreis kamen Mitglieder des Schützenvereins Hölter zusammen.

  • Nienborger schmücken ihr Dorf, obwohl das Schützenfest abgesagt werden musste

    Di., 04.08.2020

    Ein Trostpflaster für die Seele

    Vorstandsmitglieder und Offiziere legten einen Kranz am Kriegerehrenmal nieder. Ein großes Banner an der St.-Peter-und-Paul-Kirche erinnerte an das Jubiläum, so wie das Königspaar aus Pappe. Und der Musikverein spielte Schützenfest-Gassenhauer.

    Schützenmesse, Fahnenweihe, Kranzniederlegung, Festabend, Kaiserschießen, Großer Zapfenstreich, Festumzug, Vogelschießen, Schmökern in der Festschrift – alles war für das Jubiläum anlässlich des 500-jährigen Bestehens des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg hergerichtet. Dann kam die Corona-Krise und das Fest musste abgesagt werden. Doch ganz ausfallen lassen wollten die Bürgerschützen ihr Jubiläumsfest nicht.

  • Schützenverein

    Mi., 29.07.2020

    Kranzniederlegung der Schwiepinghooker

    Schützenverein: Kranzniederlegung der Schwiepinghooker

    Das Schützenfest musste coronabedingt ausfallen – aber an der Tradition der Totenehrung wollten die Schwiepinghooker Schützen festhalten. Dazu trafen sie sich am Wochenende.

  • Antreten am Ehrenmal

    Mo., 27.07.2020

    Schützen legen Kranz nieder

    Ihr Schützenfest können die Bürgerschützen in Epe an diesem Wochenende nicht feiern, einen Kranz haben sie dennoch am Ehrenmal niedergelegt.

    Das Schützenfest kann zwar nicht stattfinden, aber wenigstens zur Kranzniederlegung konnten einige Aktive der Bürgerschützengilde St. Georgi am Samstag antreten. Sie trafen sich am Ehrenmal, wo es eine kurze Ansprache gab.

  • Gedenken des Schützenvereins St. Hubertus

    Mi., 01.07.2020

    Kranzniederlegung am Mahnmal

    Schützenfest feiert der

    Der Schützenverein St. Hubertus hat am Mahnmal einen Kranz niedergelegt.

  • Gottesdienst, Kranzniederlegung und Gedenkrede

    Mo., 22.06.2020

    Der etwas andere Vitus-Sonntag

    Kurzfristig hatte die Feuerwehr-Führung entschieden, doch noch zum Stiftungs

    Das Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Everswinkel ist noch nie ausgefallen. Und auch 2020 wird kein weißer Fleck in der Chronik sein; denn trotz des abgesagten Vitus-Festes entschied sich die Feuerwehr kurzfristig, doch noch eine kleine Veranstaltung durchzuführen und die Tradition zu wahren. Gottesdienst, Gedenkrede und Kranzniederlegung standen dafür auf dem Programm.

  • Schützenverein Ledde-Dorf

    Di., 16.06.2020

    Kranzniederlegung der Schützen

    Das Schützenfest ist ausgefallen, doch Mitglieder des Schützenvereins Ledde haben am Ehrenmal einen Kranz niedergelegt. Vorsitzender

    Auf wenn das Schützenfest ausfallen musste, an einer Tradition haben die Ledder Schützen festgehalten: die Kranzniederlegung am Ehrenmal.

  • Totenehrung

    Di., 16.06.2020

    Kranzniederlegung der Ambrosius-Schützen in kleiner Runde

    Totenehrung: Kranzniederlegung der Ambrosius-Schützen in kleiner Runde

    Auch wenn wegen Corona kein Schützenfest stattfinden kann, die Ambrosius-Schützen gedachten trotzdem, im kleinen Kreis und unter Wahrung der Vorgaben, der Toten der Weltkriege.