Kreativhaus



Alles zum Schlagwort "Kreativhaus"


  • „Barcamp Klimaschutz“ im Kreativhaus

    Mi., 06.03.2019

    Kluge Gedanken zum Klima

    Andrea Schwiebert (l.) und Lisa Tschorn vom Begabten-Netzwerk „Talents for Change“ laden zu einem offenen Nachdenken über den Klimaschutz ein

    Ein Barcamp ist eine Veranstaltung, die durch Beiträge der Teilnehmer lebt: Interessierte kommen zusammen und gestalten selbst ein spannendes Tagesprogramm. Zum Beispiel am 7. April im Kreativhaus zum Thema „Klimaschutz“.

  • Workshop im Kreativhaus

    Mo., 19.11.2018

    Der nächste Schritt für junge Talente

    Musiker unter sich: Hanna Meyerholz und Phil Wood (kniend) mit den Teilnehmern des zweiten Band-Up-Workshops.

    Unter Anleitung von Hanna Meyerholz und ihrem Duopartner und Gitarristen Phil Wood fand am Wochenende der „Band-Up-Workshop“ im Kreativhaus statt. Als Austausch auf Augenhöhe gab es für Musiker, die sich professionalisieren wollen, Tipps und Tricks.

  • Claassens Vorpremiere in Münster

    So., 30.09.2018

    Beziehungen und Mett-Igel-Abschied

    Jens Heinrich Claassen spielte sich bei der Vorpremiere im Kreativhaus schon mal mit seinem neuen Programm warm.

    Jens Heinrich Claassen feiert ein Heimspiel. Der geborene Münsteraner zelebriert die zweite Vorpremiere seines neuen Soloprogramms im ausverkauften Kreativhaus und lässt sich von den Zuschauern gehörig feiern. Anfang November hat sein Programm „Ich komm schon klar“ in Köln die offizielle Premiere. Für viele Lacher, gute Unterhaltung und einen Abend, der wie im Fluge vorbeizieht, sorgt Claassen bereits in Münster.

  • Afrika-Festival

    Mo., 11.06.2018

    Tanztheater hinterließ tiefen Eindruck

    Mit viel Applaus wurde die Aufführung des Stückes „By the Road“ im Rahmen des 18. Afrika-Festivals am Freitag im Kreativhaus gefeiert.

    Mit viel Applaus wurde die Aufführung des Stückes „By the Road“ im Rahmen des 18. Afrika-Festivals jetzt im Kreativhaus gefeiert. Bis zum Abschluss am Sonntag stehen noch einige Punkte auf dem Programm.

  • Die Saison der Weihnachts-Impro-Show ist eröffnet

    So., 27.11.2016

    Von Völlegefühl bis Reklamation

    Viel Applaus – auch von ihren Impro-Theater-005-Mitstreitern und vom Weihnachtsmann (Marcell Kaiser, r.) – gab es für Irmhild Willenbrink (vorne). Sie brillierte unter anderem als Kundin, die einen Thermomix reklamieren musste.

    Welch genialer Auftakt für die Weihnachtszeit. Alle Jahre wieder lockt die Weihnachts-Impro-Show vom Impro Theater 005 die Fans ins Kreativhaus. So auch am Samstag, als die Premiere der neuen „Staffel“ vor ausverkauftem Haus stattfand. Improfreunde schätzen die Garantie auf brüllende Komik. Bunt wie ein Weihnachtsteller und die Spielszenen war auch das Publikum – vom Schüler bis zum Rentner.

  • Thomas Philipzens „Best of“ im Kreativhaus

    So., 02.10.2016

    Schnellsprecher mit Biss

    Der Mann redet auch mit Händen und Füßen: Thomas Philipzen präsentiert sich als prächtig aufgelegter Kabarettist.

    Breitbeinig steht der Kabarettist auf der Bühne, als er sich in die Rolle einer chinesischen Gewichtheberin versetzt. Asiatisch anmutende Laute herausratternd, verzieht er das Gesicht, prustet und wuchtet die imaginäre Last hinauf, um letztlich – bis zum Anschlag gedopt – schwanen gleich über die Bühne zu tänzeln. Gewichts-Probleme sind passé, aber das lachende Publikum weiß nun, weshalb bei der Olympiade alle Angst vor den Chinesen hatten.

  • „Freie Sicht“ im Kreativhaus

    So., 19.06.2016

    Im Schaumstoff bürgerlicher Rechtschaffenheit

    Die anonyme Masse  im Schaumstoffbett produziert ein kollektives Rauschen und Raunen.

    „Wir alle haben es gespürt“ – der Satz wirkt wie ein ständig wiederkehrender Refrain. Gesprochen wird er von sieben Schauspielern, die sich aus einem riesigen Haufen aus Schaumgummi-Resten ans Bühnenlicht wühlen. Sie stellen die anonyme Masse dar. Und ihre Äußerungen sind das kollektive Rauschen, das in jeden Winkel der Gesellschaft dringt. Es ist ein beständiges Raunen und Mutmaßen, das mehr auf irrealen Ängsten beruht als auf einer wirklichen Bedrohung. Trotzdem richtet es am Ende größtes Unheil an.

  • Michael Tumbrincks neues Solo-Programm „Schutt happens“

    So., 11.10.2015

    „Origami-Christel“ von der Post

    Michael Tumbrinck betritt das voll besetzten Kreativhaus durch eine Seitentür und zwängt sich durchs Publikum. In grellgelber Regenjacke gekleidet, gibt er den philosophierenden Postboten, der mit der Entwicklung seines Berufes so gar nicht einverstanden ist.

  • Jens Heinrich Claassen gibt im Kreativhaus den Nerd

    So., 22.02.2015

    Schnitzeljagd für Veganer

    Spätestens seit der US-Serie „The Big Bang Theorie“ ist die Figur des Nerds Kult, jene auf Technik versessene Intelligenzbestie mit dicker Hornbrille, die ein gerüttelt Maß an Lebensuntauglichkeit mitbringt. Auch der in Münster geborene und in Düsseldorf („schönster Stadtteil von Köln“) lebende Musiker und Comedian Jens Heinrich Claassen hat sich dieser Rolle mit Leib und Seele verschrieben und ihr eine veritable Bühnenpräsenz verschafft.

  • Auftritt im Kreativhaus

    Do., 19.02.2015

    Jens Heinrich Claassen: „Nerd sucht Frau“

    Comedian Jens Heinrich Claassen tourt mit seinem aktuellen Programm „Frauen an den Nerd“ durch die Lande. Demnächst tritt der Münsteraner im Kreativhaus auf.