Kreishaushalt



Alles zum Schlagwort "Kreishaushalt"


  • Kreishaushalt: Dickes Plus 2019, für 2020 deutliches Minus vorausgesagt

    Fr., 29.05.2020

    Vielleicht gibt es nur ein blaues Auge

    Um das liebe Geld ging es am Donnerstag im Finanzausschuss. Noch hat es der Kreis einigermaßen dicke. Wegen Corona wird aber für 2020 ein hohes Defizit erwartet.

    In normalen Jahren hätten die Zahlen wohl für sehr zufriedene Gesichter gesorgt. Der Kreis Warendorf hat 2019 ein dickes Plus von 3,2 Millionen Euro erwirtschaftet – deutlich mehr als ohnehin vorausgesagt. Wegen Corona wird das Defizit im laufenden Jahr aber wohl noch größer ausfallen.

  • Bürgermeister zum Kreisetat

    Fr., 27.09.2019

    Gute Noten für Finanzpolitik des Kreises

    Bürgermeister zum Kreisetat: Gute Noten für Finanzpolitik des Kreises

    Im Detail liegt das Zahlenwerk noch gar nicht vor. Aber allein die bereits jetzt bekannten Eckdaten zum Kreishaushalt 2020 stimmen die Bürgermeister im Kreis Warendorf positiv – obwohl sie im nächsten Jahr 3,3 Millionen Euro mehr als Umlage an das Kreishaus überweisen müssen.

  • Eckdaten für den Kreishaushalt 2020

    Sa., 07.09.2019

    „Investieren und vorsorgen“

    Landrat Dr. Olaf Gericke (r.) und Kreiskämmerer Dr. Stefan Funke stellten die Eckdaten für den Kreishaushalt 2020 vor.

    Der Kreis will sein Umlage im Jahr 2020 um 0,5 Prozentpunkte auf 32,7 Prozent senken. Trotzdem müssen die Kommunen dann 3,3 Millionen Euro mehr an den Kreis zahlen als in diesem Jahr.

  • Jahresabschluss des Kreishaushalts 2018

    Sa., 11.05.2019

    Zehn Millionen mehr in der Kasse

    Jahresabschluss des Kreishaushalts 2018: Zehn Millionen mehr in der Kasse

    Eine Punktlandung sieht anders aus: Das Jahresergebnis für den Kreishaushalt 2018 schließt mit einer Verbesserung von rund zehn Millionen Euro ab.

  • Vorwurf verfehlter Anlagenpolitik und mangelnder sozial-ökologischer Nachhaltigkeit

    Di., 11.12.2018

    Grüne werden Kreishaushalt nicht zustimmen

    Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen will dem von Landrat Dr. Klaus Effing eingebrachten Haushaltsplan für 2019 nicht zustimmen. Insgesamt, so begründet die Partei ihre Haltung, würden wichtige Zukunftsaufgaben nicht berücksichtigt und käme die sozial-ökologische Nachhaltigkeit zu kurz.

  • Haushaltsverbesserung um acht Millionen

    Mi., 05.12.2018

    Kreisumlage sinkt erneut – auf 33,2 Prozent

    Haushaltsverbesserung um acht Millionen: Kreisumlage sinkt erneut – auf 33,2 Prozent

    Die Weichen für den Kreishaushalt 2019 sind gestellt. Im Finanzausschuss stimmten am Dienstag alle Fraktionen dafür, dass die Kreisumlage erneut sinken soll – auf dann 33,2 Prozent. Der Hebesatz für die Jugendamtsumlage liegt bei 16,4 Prozent. Nur die AfD enthielt sich.

  • Stellungnahme zum Kreishaushalt

    Di., 25.09.2018

    Bürgermeister fordern weitere Entlastung

    Stellungnahme zum Kreishaushalt: Bürgermeister fordern weitere Entlastung

    Grundsätzlich positiv bewerten die Bürgermeister die Eckdaten zum Kreisetat. Aber angesichts des jetzt erwarteten Überschusses von vier Millionen Euro erwarten die Bürgermeister trotzdem Nachbesserungen. Auch mit Blick auf die seit Jahren überzahlte Kreisumlage fordern sie, dass dieses Geld den Kommunen vollständig erstattet wird.

  • Bürgermeister sehen langjährige Forderungen erfüllt

    Sa., 15.09.2018

    Kreisetat wird kein Streitthema

    Die Bürgermeister des Kreises trafen sich zu ihrer jüngsten Sitzung im „Kabelwerk B64“, einem Vorzeigeprojekt für die Wiederbelebung von Industriebrachen im ländlichen Raum, das Beelens Bürgermeisterin Elisabeth Kamman (vorne) stolz präsentierte.

    Der Kreis will seine Umlage senken. Das finden die Bürgermeister natürlich gut. Aber Kritik gibt‘s trotzdem.

  • Eckdaten zum Haushalt liegen vor

    Mo., 27.08.2018

    Kreis will seine Umlage für 2019 erneut senken

    Landrat Dr. Olaf Gericke und Kreiskämmerer Dr. Stefan Funke stellten die Eckdaten für den Kreishaushalt 2019 vor.

    Die Eckdaten für den Kreishaushalt 2ß19 liegen vor. Danach will der Kreis seine Umlage erneut senken: um 2,1 Prozentpunkte auf dann 33,3 Prozent.

  • Jahresabschluss beim Kreishaushalt

    Sa., 19.05.2018

    Überschuss von fast fünf Millionen Euro

    Jahresabschluss beim Kreishaushalt: Überschuss von fast fünf Millionen Euro

    Rund 4,9 Millionen Euro Überschuss hat der Kreis im vergangenen Jahr erwirtschaftet. Damit fiel das Plus noch einmal rund zwei Millionen Euro höher aus, als Kämmerer Dr. Stefan Funke bereits angekündigt hatte.