Kreisheimatverein



Alles zum Schlagwort "Kreisheimatverein"


  • Kultur

    Di., 19.11.2019

    Vom „Weggehen und Ankommen“

    Christian Wermert vom Vorstand des Kreisheimatvereins und Autorin Ulla Wolanewitz bereiten die Ausstellung vom „Weggehen und Ankommen“ vor.

    Zum Buchprojekt „Sie sprechen aber gut Deutsch“ von Kreisheimatverein Coesfeld und der Nottulner Autorin Ulla Wolanewitz gibt es nun auch eine Ausstellung in Nottuln.

  • Ausstellung und Film

    Do., 24.10.2019

    Kurdin steuert aufs Studium zu

    Filmemacherin Susanna Wüstneck (l.) mit der Kurdin Randa Osman, die eine der Interviewpartnerinnen in der Dokumentation zur Ausstellung ist.

    Zu dem vom Kreisheimatverein in Zusammenarbeit mit der Autorin Ulla Wolanewitz herausgegebenen Buch „Sie sprechen aber gut Deutsch“ gibt es jetzt eine Ausstellung – und einen Film.

  • Kreisheimattag mit NRW-Ministerin

    Mo., 07.10.2019

    Heimat schlägt die Brücke

    Unter der Erntekrone diskutierten Dr. Hermann Mesch, die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach und Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel über Heimat. Die Moderation übernahm Everswinkels Heimatvereinsvorsitzender Josef Beuck, der wegen der gemeinsamen Vereinsstruktur mit dem Bürgerschützenverein in Uniform antrat.

    „Wir dürfen den Begriff Heimat nicht an den Rechten zerbrechen lassen!“ Das forderte Dr. Hermann Mesch, Vorsitzender des Kreisheimatvereins Beckum-Warendorf, auf dem Kreisheimattag in Everswinkel. Die Forderung setzte den Schlusspunkt unter ein Podiumsgespräch, an dem neben dem Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel auch die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach beteiligt war.

  • Treffen der Kreisheimatvereine

    So., 04.08.2019

    Bestände digitalisieren

    Auch Reinhild Finke (r.), Vorsitzende des Kreisheimatvereins, nahm an dem Treffen in Stenings Scheune teil.

    Die Vernetzung der Heimatverein schreitet voran. Zu diesem Thema fand ein Treffen in Stenings Scheune statt.

  • Prof. Dr. Paul Leidinger interpretiert Recherchen der Stadt anders

    Di., 16.04.2019

    „Weder Emshafen noch Schifffahrt“

    Kein Schiff, sondern eine Pünte: Laut Paul Leidinger handelte es sich bei den Booten auf der Ems um Last- und Transport-Kähne, die – den Quellen gemäß – zu Wartungs- und Sicherungsarbeiten der früheren Stadtmauer Warendorfs und der tragenden Holzpfeiler der Stadtbrücken eingesetzt werden konnte

    Prof. Dr. Paul Leidinger, ehemaliger Vorsitzender des Kreisheimatvereins, widerlegt die Recherchen der Stadt, wonach Warendorf früher einen Emshafen und eine Ems-Handelsschifffahrt gehabt haben soll. Leidinger spricht von einem verspäteten Aprilscherz: „Eine Emsschifffahrt im Oberlauf des Flusses bis Greven war weder damals noch heute möglich und fand daher auch nicht statt.“

  • Kreisheimatverein stellt Jahrbuch 2019 vor

    So., 11.11.2018

    46 Autoren sorgen für breite Themenpalette

    Stellten das neue Jahrbuch vor (v. l.): Dr. Hermann Mesch (Vorsitzender Kreisheimatverein), Rolf Hartmann (Schriftleiter), Doris Kaiser (Bürgermeisterin der Stadt Warendorf), Maria Hagedorn (Stellv. Vorsitzende Kreisheimatverein) und Dr. Knut Langewand (Kreisarchiv).

    Etwa 60 Heimatfreunde hatten sich Donnerstagabend im Historischen Rathaus der Stadt Warendorf eingefunden. Anlass war die Vorstellung des neuen, vom Kreisheimatverein Beckum-Warendorf herausgegebenen 68. Bandes „Münsterland – Jahrbuch des Kreises Warendorf 2019“.

  • Vorgestellt

    Mi., 07.11.2018

    „Sie sprechen aber gut Deutsch“

    Das Titelbild des neuen Buches von Ulla Wolanewitz, das sie gemeinsam mit Christian Wermert vorstellte, zeigt die Spannweite der vorgestellten Flüchtlinge: Jouan Biro (21) lebt seit 2015 mit seinen Eltern und seinen beiden jüngeren Geschwistern in Nottuln. Aufgewachsen ist der Kurde in Aleppo. Ilse Engel (geboren 1932) musste 1946 ihre Heimat Schlesien verlassen.

    Migration hat es schon immer gegeben. Das wird im neuen Buch „Sie sprechen aber gut Deutsch“ der Nottulner Autorin Ulla Wolanewitz deutlich. Sie hat die Geschichten von 16 Flüchtlingen aufgeschrieben.

  • Tag der Archive

    Di., 06.03.2018

    Ältestes Exponat von 1238

    Kreisarchiv Dr. Knut Langewand gewährte den Besuchern spannende Einblicke ins „Herz“ des Archivs.  

    Am bundesweiten Tag der Archive öffnete auch das Kreishaus seine Türen.