Kreislandfrauentag



Alles zum Schlagwort "Kreislandfrauentag"


  • Kreislandfrauentag

    So., 24.11.2019

    Schlagfertig: Beratung durch Stehaufqueen

    Karl Werring, Präsident der Landwirtschaftskammer, nahm die Ehrung der Frauen mit Goldenen Meisterbriefen vor.

    Viel Selbstvertrauen und Schlagfertigkeit tankten die knapp 400 Landfrauen aus dem gesamten Kreis, die am Samstagmorgen der Einladung zum Kreislandfrauentag in der Stadthalle Ahlen gefolgt waren. Für den Motivationsschub hatte der Kreisvorstand „Stehaufqueen“ Nicole Staudinger verpflichtet, die ihren Zuhörerinnen, unter denen sich auch einige wenige Zuhörer befanden, erklärte, wie frau auch in Lebenskrisen den Kopf oben behalten kann.

  • Kreislandfrauentag

    So., 20.01.2019

    Flagge für Werte gezeigt

    Wegen ihrer Verdienste wurden viele ehemalige Orts- und Kreisvorsitzende am Kreislandfrauentag geehrt.

    Der Kreislandfrauentag fand am Wochenende in der Begegnungsstätte Meerwiese statt. „Flagge zeigen“ lautete das Motto.

  • Kreislandfrauentag in Ahlen

    Mo., 19.11.2018

    Ein Nickerchen zum Stressabbau

    Den Goldenen Mesterbrief erhielten: Elisabeth Disselmann (Ostbevern), Marlies Stübbe-Holtkötter (Ahlen) , Maria Tönnies-Recker (Oelde), Mechthild Degener, (Neubeckum) Gudrun Alfers (Westbevern), Lucie Bockey (Beckum) und Hedwig Rubbert (Ahlen). .

    Es geht nichts über ein Nickerchen im Büro während der Arbeitszeit. Auch diese Botschaft nahmen die knapp 400 Teilnehmerinnen des Kreislandfrauentags mit, der am Samstag wie gehabt in der Stadthalle Ahen stattfand.

  • Kreislandfrauentag in Saerbeck

    Do., 15.11.2018

    „Diese Urkraft kommt vom Land“

    Kreislandfrauentag in Saerbeck: „Diese Urkraft kommt vom Land“

    Rund 400 Landfrauen haben sich am Donnerstag in Hövels Festhalle in Saerbeck getroffen – ein Hinweis auf die starke gesellschaftliche Gruppe, die die Landfrauen im Kreis bilden, freute sich Vorsitzende Sabine König. Starke Frauen – starke Töne – ein interessanter Vormittag.

  • Kreislandfrauentag am 15. November in Saerbeck

    Mi., 24.10.2018

    Über starke Frauen, Fische und Fjorde

    Autorin Dr. Anne Siegel kommt am 15. November zum Kreislandfrauentag nach Saerbeck.

    Ein informativer und zugleich unterhaltsamer Vormittag kündigt sich mit dem Kreislandfrauentag an, der am 15. November (Donnerstag) ab 9 Uhr in „Hövels Festhalle“ in Saerbeck, Brochterbecker Damm 17, stattfindet. Eine Lesung der Autorin Dr. Anne Siegel zählt zu den Höhepunkten der Veranstaltung.

  • Kreislandfrauentag in Münster

    So., 25.02.2018

    Goldene Meisterbriefe: 150 Jahre Berufserfahrung

    Ihre Goldenen Meisterbriefe bekamen (vorne, v.l.) Margret Henrichmann, Margret Stadtbäumer und Elisabeth Hövelmann von Kreislandwirt Heinz-Georg Hartmann. Mit im Bild sind (v.l.) die neue Geschäftsführerin Susanne Jürgensmeier-Lotz, Präsidentin Regina Selhorst, die bisherige Geschäftsführerin Karoline Mensing und die Vorsitzende für Münster, Brigitte Lippmann.

    Beim Kreislandfrauentag standen unter anderem Ehrungen auf dem Programm. An drei Mitglieder wurden goldene Meisterbriefe vergeben.

  • Ex-Miss bei den Kreislandfrauen

    Mo., 13.11.2017

    Talk mit der Schönheitskönigin a. D.

    Lena Bröder, ehemalige Miss Germany, wurde von Jenny Heimann (r.) interviewt.

    Wie sich die Rolle als deutsche Schönheitskönigin mit der Arbeit als Lehrerin für Religion und Hauswirtschaft verträgt? Lena Bröder antwortete auf die Fragen von Jenny Heimann offen und entspannt. Beim Kreislandfrauentag verriet sie, dass sie gerne Polizistin geworden wäre.

  • Vom guten Umgang mit Veränderungen

    Do., 09.11.2017

    Kreislandfrauentag in Saerbeck / Verband verstärkt Netzwerkarbeit auf vielen Ebenen in der Region

    Hövels Festscheune in Saerbeck war gestern voll besetzt. Der Kreislandfrauenverband Steinfurt-Tecklenburger Land mit seinen 37 Ortsvereinen hat dort am Vormittag seinen Landfrauentag abgehalten und Bilanz seiner Arbeit gezogen.

    Wendepunkte – das große Jahresthema des Kreislandfrauenverbandes Steinfurt-Tecklenburger Land hat auch gestern den Kreislandfrauentag bestimmt. Über 350 Frauen (darunter auch eine Handvoll Männer) aus 37 Ortsverbänden waren der Einladung in Hövels Festhalle gefolgt, um Bilanz der zurückliegenden Arbeit zu ziehen und einen Ausblick auf die Dinge zu machen, mit denen sich der Interessenverband künftig beschäftigen wird. „Wenn die Landfrauen zusammenhalten, dann passiert immer etwas“, erklärte Vorsitzende Silvia Laurenz mit einem Augenzwinkern und mit Blick auf das über dreistündige Programm, den Geschäftsbericht und insbesondere auf den Vortrag von Gastredner Rolf Brauch. Der war eigens aus Baden angereist, um über „Wendepunkte und den guten Umgang mit Veränderungen“ zu sprechen.

  • Landfrauen

    Mi., 08.03.2017

    Havixbeck „schmeißt den Laden“

    Informierten über Aktionen der Havixbecker Landfrauen: Anja Paus (r.) und Renate Wilhelmer.

    Zum zehnten Mal in Folge versorgten die Havixbecker Landfrauen ihre Kolleginnen beim Kreislandfrauentag. Und das war nicht alles aus der Baumbergegemeinde.

  • Finanzielle Nöte und fehlende Wertschätzung

    So., 05.03.2017

    Sorgentelefon für Landfrauen

    Beim Kreislandfrauentag forderten viele Akteure mehr Wertschätzung für die Arbeit von Frauen im ländlichen Raum (v.l.): Elke Pelz-Thaller, Susanne Schulze Bockeloh, Beate Vilhjamsson, Heinz-Georg Hartmann (Kreislandwirt), Brigitte Lippmann (Vorsitzende des Landfrauen-Kreisverbandes), Irmgard Große Dahlmann und Christel Schulze Dieckhoff (beide stellvertretende Kreisvorsitzende des Landfrauenverbandes Münster) sowie Karoline Mensing

    Ein Wort fiel immer wieder: „Wertschätzung“. Wird das, was Landfrauen täglich leisten, von der Gesellschaft genug gewürdigt? Diese Frage zog sich wie ein roter Faden durch die Beiträge auf dem Kreislandfrauentag im Begegnungszentrum Meerwiese.