Kreiswahlausschuss



Alles zum Schlagwort "Kreiswahlausschuss"


  • Zwei Bewerber bei der Landratswahl

    Mo., 03.08.2020

    Acht Parteien kandidieren für den Kreistag

    Über die Vorschläge für die Kreistags- und Landratswahl entschied der Kreiswahlausschuss. Kreiswahlleiter Dr. Stefan Funke (5. v. r.) leitete die Sitzung. Im Bild die Ausschussmitglieder und zuständigen Kreismitarbeiter (v. l.): Dr. Herbert Bleicher, Heinrich Budde, Nicole Rogoski, Rolf Möllmann, Detlef Ommen, Ingrid Hohmann de Palma, Ilona Nordmeyer und Maria Hamann.

    Jetzt ist es amtlich: Es gibt zwei Bewerber um das Landratsamt und bei der Kreistagswahl am 13. September treten acht Parteien an.

  • Kommunalwahl 2020 in NRW: Kreis Coesfeld

    Fr., 31.07.2020

    AfD-Reserveliste unzulässig - Spitzenkandidaten gestrichen

    Kommunalwahl 2020 in NRW: Kreis Coesfeld: AfD-Reserveliste unzulässig - Spitzenkandidaten gestrichen

    Das war es zunächst einmal mit den beiden Spitzenkandidaten der AfD, die bei den Kommunalwahlen im September im Kreis Coesfeld antreten wollten. Der Kreiswahlausschuss hat die Reserveliste der AfD für nicht zulässig erklärt.

  • Landtag

    Do., 31.10.2019

    Bericht: FDP-Einzug in Thüringen auf der Kippe

    Weimar (dpa) - Der Einzug der FDP in den Thüringer Landtag steht laut einem Medienbericht auf der Kippe. Der Kreiswahlausschuss Weimar habe das Ergebnis der Liberalen im Wahlkreis 32 korrigiert, berichtete die «Thüringer Allgemeine». Danach kommt die FDP in der Stadt Weimar auf vier Stimmen weniger als am Wahlabend ausgewiesen. Nach dem vorläufigen Ergebnis hatte die FDP landesweit die 5-Prozent-Hürde nur um fünf Stimmen übersprungen. Wenn sich der Abzug der vier Stimmen in Weimar bestätigen sollte, läge sie nur noch eine Stimme darüber.

  • Kreiswahlausschuss tagt

    Fr., 31.05.2019

    Europawahl: Ergebnis ist jetzt amtlich

    Der Kreiswahlausschuss stellte am Freitag das Ergebnis der Europawahl amtlich fest. Franz-Ludwig Blömker, Maria Hamann, Ulrich Schlösser, Petra Schreier (Schriftführerin), Martin Arnst, Dr. Stefan Funke, Katrin Klabunde-Kasprzok und Nicole Rogoski (Wahlsachbearbeiterin; von links) mit den 216 Wahlniederschriften aus den kreisangehörigen Kommunen

    Das Ergebnis der Europawahl im Kreis Warendorf ist jetzt amtlich. Der Kreiswahlausschuss hat am Freitagmorgen alle Unterlagen geprüft. Auch die fehlenden Stimmzettel in Telgte waren Thema.

  • Wahlausschüsse lassen Bundestagskandidaten zu

    Di., 01.08.2017

    Jetzt ist es amtlich

    Jetzt ist es amtlich: Sowohl in Steinfurt als auch Coesfeld haben die Kreiswahlausschüsse getagt und über die 15 beziehungsweise sechs eingereichten Vorschläge für die Bundestagswahlkreise 124 (Steinfurt I, Borken I), 128 (Steinfurt III) und 127 (Coesfeld-Steinfurt II) entschieden.

  • Bis aufs Komma

    Di., 23.05.2017

    Ausschuss stellt endgültiges Ergebnis der NRW-Wahl im Kreis fest

    er Kreiswahlausschuss hat unter Vorsitz des Kreiswahlleiters Dr. Martin Sommer das endgültige Ergebnis der Landtagswahl für die Wahlkreise 81 Steinfurt I, 82 Steinfurt II und 83 Steinfurt III festgestellt.

  • Wahlen

    Fr., 27.09.2013

    Knappster Bundestagswahlkreis in Essen wird neu ausgezählt

    Essen (dpa) - Die Stimmen im Bundestagswahlkreis mit dem knappsten Ergebnis, dem Essener Wahlkreis 120, werden neu ausgezählt. Das entschied der Kreiswahlausschuss einstimmig. Der CDU-Kandidat Matthias Hauer hatte das Direktmandat mit nur drei Stimmen Vorsprung gewonnen. Bei der Prüfung der Protokolle der Auszählung waren aber in 23 Bezirken Unstimmigkeiten aufgetaucht. Nachzählungen dieser Wahlkreise hatten einen Vorsprung der SPD-Kandidatin Petra Hinz mit 31 Stimmen Vorsprung ergeben.

  • Wahlen

    Fr., 27.09.2013

    Wahlausschuss in Essen entscheidet über Neuauszählung

    Essen (dpa/lnw) - In Essen entscheidet heute der Kreiswahlausschuss, ob die Stimmen im Bundestagswahlkreis mit dem knappsten Ergebnis neu ausgezählt werden. Der CDU-Kandidat Matthias Hauer hatte den Wahlkreis mit nur drei Stimmen gewonnen. Bei der Prüfung der Protokolle der Auszählung waren aber Unstimmigkeiten aufgetaucht. In einzelnen Stimmbezirken wurde deshalb neu gezählt, danach hatte die SPD-Kandidatin Petra Hinz 31 Stimmen Vorsprung. Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) hat dem Wahlausschuss deshalb vorgeschlagen, alle Stimmen im Wahlkreis 120 noch einmal zu zählen. Hinz und Hauer bleiben aber unabhängig vom Ausgang der Neuauszählung im Bundestag. Beide haben sichere Plätze auf den Landeslisten von SPD und CDU.

  • Vorbereitungen für die Bundestagswahl laufen auf Hochtouren

    Di., 20.08.2013

    212 000 Bürger können ihr Kreuzchen machen

    Noch sind es fast fünf Wochen bis zur Bundestagswahl am 22. September. In den Rathäusern und auch im Warendorfer Kreishaus laufen die Vorbereitungen aber bereits auf Hochtouren.

  • Kreiswahlausschuss lässt alle Vorschläge zu

    Fr., 26.07.2013

    Acht Kandidaten für den Bundestag

    Acht Kandidaten kämpfen bei der Bundestagswahl am 22. Septem­ber im Wahlkreis 130 Warendorf um die (Erst-)Stimmen der Wähler und damit um das Direktmandat für den Kreis Warendorf. Der Wahlkreis 130 ist deckungsgleich mit dem Kreisgebiet.