Kriegsende



Alles zum Schlagwort "Kriegsende"


  • Konflikte

    Mo., 25.02.2019

    Seoul: USA und Nordkorea könnten formell Kriegsende erklären

    Seoul (dpa) - Die USA und Nordkorea könnten sich nach Einschätzung von Südkorea noch in dieser Woche auf eine Erklärung über ein formelles Ende des Korea-Kriegs einigen. «Ich denke, das ist möglich», sagte ein Sprecher von Präsident Moon Jae In. US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wollen sich am Mittwoch und Donnerstag in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi zu ihrem zweiten Gipfel treffen. Ein Schwerpunkt ist dabei die atomare Abrüstung Nordkoreas.

  • Kriegsende 1918: Arbeiter- und Soldatenrat in Lüdinghausen

    Fr., 16.11.2018

    Rote Fahne auf Burg Vischering

    Das Café Hellmann (Gebäude im Bildhintergrund links) am Lüdinghauser Marktplatz diente im November 1918 dem Arbeiter- und Soldatenrat als Hauptquartier.

    Die rote Revolution zum Ende des Kaiserreichs und des Ersten Weltkriegs machte auch vor der Steverstadt nicht Halt. Mitte November übernahm ein Arbeiter- und Soldatenrat die Polizeigewalt. Ein Wachlokal wurde im Café Hellmann am Markt eingerichtet. Auf der Burg Vischering wehte eine rote Fahne.

  • Kriegsende: Gedenkfeier in Taverny

    Mi., 14.11.2018

    Gemeinsam für ein friedliches Europa

    Verneigten sich vor dem Denkmal Ehrenmal der Stadt Taverny: die Bürgermeisterin Florence Portelli und der Beigeordnete Matthias Kortendieck (M.). Anschließend sangen die Musikschüler gemeinsam die französische und die deutsche Nationalhymne.

    Gemeinsam gedachten eine Delegation aus Lüdinghausen und viele Einheimische in Taverny des Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Neben einem Konzert der Musikschüler stand eine Kranzniederlegung der Bürgermeisterin Florence Portelli und des Beigeordneten Matthias Kortendieck auf dem Programm.

  • Friedenskonzert in Straßburg

    So., 04.11.2018

    Macron und Steinmeier erinnern an Kriegsende vor 100 Jahren

    Präsident Emmanuel Macron (r-l) und seine Frau Brigitte Macron kommen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender in den Straßburger Münster.

    Frankreichs Staatschef Macron läutet die Gedenkfeiern zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren ein. Die deutsch-französische Freundschaft hat dabei einen besonderen Platz.

  • Rosenbaum-Tagebuch dokumentiert Kriegsende

    Mo., 22.10.2018

    „Grüne Oasen“ nun im Kreisarchiv

    Kreisarchivar Dr. Knut Langewand (l.) und Fachbereichsleiter Christoph Wessels (r.) freuen sich, dasss dank Vermittlung von Gerd Buller eine gebundene Version von Dr. Paul Rosenbaums Tagebuch ins Archiv eingestellt werden kann.

    Eine gebundene Ausgabe der Tagebuchaufzeichnungen von Dr. Paul Rosenbaum wurde jetzt von Gerd Buller an Kreisarchivar Dr. Knut Langewand übergeben. Das Dokument umfasst das Ende des Zweiten Weltkriegs in Ahlen.

  • Über 70 Jahre nach Kriegsende

    Mo., 08.10.2018

    Im November wird einer der letzten NS-Prozesse in NRW eröffnet

    Justitia: römische Göttin des Rechtswesens – und der Gerechtigkeit. Um Recht und Gerechtigkeit geht es auch im Stutthof-Prozess.

    Wenn man Andreas Brendel fragt, warum mutmaßliche NS-Verbrecher auch heute noch vor Gericht gestellt werden müssen, dann antwortet er zweigeteilt und eröffnet als Jurist: „Weil Mord nicht verjährt.“

  • Landart-Installation

    Mo., 23.04.2018

    600 000 Tonskulpturen erinnern an das Kriegsende

    Die Installation des Künstlers Koen Vanmechelen besteht aus 600 000 Tonfiguren, die die Opfer des Ersten Weltkriegs repräsentieren.

    600 000 Tonfiguren und 6 000 Boote: Belgien erinnert mit Kunst an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Eines der größten Werke steht im flämischen Ypern. Dort fanden verheerende Schlachten statt.

  • International

    Di., 17.04.2018

    Trump: Süd- und Nordkorea sollen über Kriegsende sprechen

    Mar-a-Lago (dpa) - Süd- und Nordkorea sollen nach Worten von US-Präsident Donald Trump Gespräche zur Beendigung ihres Krieges aufnehmen. Sie hätten dafür seinen Segen, sagte Trump. Nach dem Koreakrieg in den Jahren 1950 bis 1953 wurde kein Friedensvertrag zwischen dem Norden und dem Süden geschlossen. Deswegen befinden sie sich formal noch im Kriegszustand. Für ein Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un stellte Trump den frühen Juni in Aussicht. Wo das Gespräch stattfinden wird, ist nach wie vor offen. Trump sagte, derzeit würden fünf Orte erwogen.

  • «Endzeit»

    Di., 27.06.2017

    Spannung und Dramatik zum Kriegsende in Berlin

    April 1945: Der frühere Kommissar Oppenheimer wartet darauf, dass die Rote Armee die Nazi-Herrschaft beendet und fragt sich, wer der geheimnisvolle Mannist, der sich bei ihm versteckt.

  • Kunst auf Weltkriegsschutt

    Mi., 03.05.2017

    Neue Pläne für Berlins Teufelsberg

    Turm der ehemaligen Abhörstation auf dem Teufelsberg in Berlin.

    Der Berliner Teufelsberg ist mit dem Datum des Kriegsendes am 8. Mai besonders verbunden. Er besteht aus den Trümmern, die Hitlers Größenwahn in der Hauptstadt hinterlassen hat. Jetzt soll hier ein Ort für Kunst entstehen.