Kriegsgebiet



Alles zum Schlagwort "Kriegsgebiet"


  • Konflikte

    Di., 01.10.2019

    Ukraine-Krieg: Konfliktparteien erzielen wichtige Einigung

    Minsk (dpa) - Im Ringen um Frieden im Kriegsgebiet in der Ostukraine haben die Konfliktparteien eine wichtige Einigung erzielt. Vertreter der ukrainischen Regierung und der prorussischen Separatisten unterzeichneten eine Vereinbarung über einen Sonderstatus der umkämpften Regionen. Damit sei der Weg frei für ein Gipfeltreffen mit Frankreich, Deutschland, der Ukraine und Russland, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. Ein Datum solle bald folgen. Außenminister Heiko Maas reagierte zuversichtlich: Damit stehe die Tür zu einem Gipfel offen.

  • Konflikte

    Di., 01.10.2019

    Ostukraine: Konfliktparteien erzielen wichtige Einigung

    Kiew (dpa) - Im Ringen um Frieden im Kriegsgebiet in der Ostukraine haben die Konfliktparteien eine wichtige Einigung erzielt. Vertreter der ukrainischen Regierung und der prorussischen Separatisten aus Luhansk und Donezk unterzeichneten eine Vereinbarung über einen Sonderstatus der umkämpften Regionen. Damit sei der Weg frei für ein Gipfeltreffen im so bezeichneten Normandie-Format mit den Staaten Frankreich, Deutschland, der Ukraine und Russland, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in Kiew. Ein Datum für das Treffen solle demnächst folgen.

  • Konflikte

    Di., 23.04.2019

    Maas und Jolie: Gegen sexuelle Gewalt in Kriegsgebieten

    Washington (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas setzt sich gemeinsam mit der US-Schauspielerin Angelina Jolie für den Kampf gegen sexuellen Missbrauch in Kriegsgebieten ein. In einem gemeinsamen Gastbeitrag für die «Washington Post» schilderten beide erschreckende Beispiele für Schicksale von Frauen in Krisenländern. Jolie und Maas wollen die Ermittlungsmöglichkeiten für diese Straftaten verbessern und die Einhaltung internationaler Normen stärken. Deutschland will seinen gegenwärtigen Vorsitz im UN-Sicherheitsrat nutzen, um eine Resolution zu verabschieden.

  • Flüchtlingszuzug

    Do., 07.03.2019

    Behörden prüfen Hinweise auf Kriegsverbrecher in Deutschland

    Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg. Die deutsche Justiz soll in den vergangenen Jahren Tausende Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden unbearbeitet gelassen haben.

    Aus Kriegsgebieten sind nicht nur viele Opfer nach Deutschland gekommen, sondern auch einige Täter. Da die Mehrzahl der Asylbewerber ohne Papiere einreiste, fiel ihnen das Untertauchen leicht. Das heißt aber nicht, dass ihre Verbrechen ungesühnt bleiben, sagt Seehofer.

  • CIA-Einsätze

    Do., 07.03.2019

    Trump will zivile Drohnen-Opfer nicht mehr nennen

    Hebt eine Obama-Anordnung zu durch Drohnenangriffe getötete Zivilisten auf: US-Präsident Donald Trump.

    Der US-Geheimdienst CIA setzt auch außerhalb von Kriegsgebieten Drohnen ein, um Terroristen aus der Luft zu töten - ein umstrittenes Programm. Bislang musste die Zahl ziviler Opfer veröffentlicht werden. Dem schiebt Präsident Trump nun einen Riegel vor.

  • TV-Tipp

    Fr., 22.02.2019

    Homecoming

    Mit der Hilfe von Heidi Bergman (Julia Roberts ) soll Walter Cruz (Stephan James) wieder ins zivile Leben eingegliedert werden.

    Traumatische Erlebnisse sind nie einfach zu verarbeiten - das gilt für Soldaten in Kriegsgebieten besonders. Eine Amazon-Serie mit Filmstar Julia Roberts erzählt davon.

  • Bundeswehr ins Kriegsgebiet?

    Mi., 12.09.2018

    Koalition streitet über möglichen Syrien-Einsatz

    Luftangriff der syrischen Regierung in Hobeit in der Nähe von Idlib.

    Merkel gegen Nahles, von der Leyen gegen Maas: Die Frage eines möglichen Bundeswehreinsatzes in Syrien spaltet die Koalition. In den USA dürfte die Auseinandersetzung mit Interesse verfolgt werden.

  • «Wie im Kriegsgebiet»

    Do., 16.08.2018

    Prozess in Leipzig: Angeklagte schweigen zu Neonazi-Überfall

    Mehr als zweieinhalb Jahre nach den Krawallen von Neonazis im Leipziger Stadtteil Connewitz müssen sich die ersten beiden Beschuldigten vor Gericht verantworten.

    Die Straße sah nach dem Angriff der Neonazis aus wie ein Kriegsgebiet: Etwa 250 Rechtsradikale hatten im Januar 2016 den als linke Hochburg bekannten Leipziger Stadtteil Connewitz mit Äxten, Eisenstangen und Holzlatten attackiert. Jetzt stehen sie vor Gericht.

  • Hilfe für Menschen in Kriegsgebieten

    Fr., 22.06.2018

    Bistum Münster spendet 100.000 Euro nach Syrien

    Hilfe für Menschen in Kriegsgebieten: Bistum Münster spendet 100.000 Euro nach Syrien

    Das Bistum Münster wird über die Hilfsorganisation Caritas international 100.000 Euro an Menschen in Kriegsgebieten in Syrien spenden.

  • Felix Genn

    Do., 29.03.2018

    Münsters Bischof kritisiert deutsche Waffenexporte

    Bei der Syrien-Offensive der türkischen Armee waren auch deutsche Leopard 2-Panzer beteiligt.

    Münsters Bischof Felix Genn hat am Donnerstagabend im Dom den Export deutscher Waffen in Kriegsgebiete und in die Türkei kritisiert. Vor dem Hintergrund antisemitischer Strömungen in Deutschland forderte Genn Nulltoleranz bei Judenhass.