Krisensituation



Alles zum Schlagwort "Krisensituation"


  • Kriminalität

    Mi., 23.10.2019

    Medien: Verdächtiger verschanzt sich in französischem Museum

    Saint-Raphaël (dpa) - In einem südfranzösischen Museum hat sich laut Medienberichten mindestens ein Verdächtiger verschanzt. Es werde eine Spezialeinheit erwartet, die üblicherweise in Krisensituationen eingesetzt wird, berichtete der Sender Franceinfo. Die Polizei bestätigte einen Einsatz in der Riviera-Gemeinde Saint-Raphaël im Département Var und forderte Bürger auf, die Umgebung zu meiden. Franceinfo zufolge wurden vor Ort Inschriften in arabischer Sprache entdeckt. Ein Spruch soll lauten: «Das Museum wird eine Hölle werden».

  • 2. Liga

    So., 25.08.2019

    Geis erlöst den 1. FC Nürnberg gegen Osnabrück

    Nürnbergs Asger Sörensen (l) geht gegen den Osnabrücker Marc Heider in den Zweikampf.

    Nürnberg (dpa) - Mit einem strammen Distanzschuss hat Neuzugang Johannes Geis die erste Krisensituation des 1. FC Nürnberg in der 2. Fußball-Bundesliga abgewendet.

  • Risiko-Investition

    Fr., 14.06.2019

    Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit mehr als einem Jahr

    Große politische Risiken und die andauernde globale Wachstumsschwäche treiben die Anleger zunehmend in als sicher empfundene Anlagen. Davon profitiert auch der Goldpreis.

    In den Krisensituationen steigt fast immer der Goldpreis, weil Investoren in die Defensive gehen. Die Gründe für die neuesten Gewinne am Geldmarkt sind jedoch vielfältiger.

  • Nations League

    Mi., 17.10.2018

    «Gutes Zeichen» - mehr nicht: Löw weiter unter Beobachtung

    Geht gestärkt aus dem Frankreich-Spiel hervor: Bundestrainer Joachim Löw.

    Selten hat eine Niederlage eine Krisensituation so beruhigt wie das 1:2 in Paris. Der Bundestrainer zeigt sich endlich als entschlossener Erneuerer. Seine Spieler aber hadern weiter mit den ausbleibenden Ergebnissen. Und Löw selbst muss sein Umdenken erst beweisen.

  • Kommunikation im Krisenfall

    Di., 06.02.2018

    «Smarter»-App funktioniert ohne Netz

    Handys mit der App «Smarter». Mit ihrer Hilfe soll im Krisenfall infrastrukturlose Kommunikation gewährleistet werden, wenn zum Beispiel die Handy-Netze ausfallen.

    Berlin/Darmstadt (dpa) - Wie können wir künftig in Krisensituationen kommunizieren, wenn das Mobilfunknetz zusammengebrochen ist und es keine Internetverbindung gibt? Wissenschaftler haben mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und dem Bundesforschungsministerium die App «Smarter» entwickelt.

  • Unterstützung für Helfer in Krisensituationen

    Do., 01.02.2018

    Spende für die Notfallseelsorge im Kreis

    Unterstützung für Helfer in Krisensituationen: Spende für die Notfallseelsorge im Kreis

    Eine Spende in Höhe von 500 Euro übergab jetzt Stephanie Lindebaum-Halmich an die Pfarrerin Alexandra Hippchen aus Münster (Notfallseelsorge).

  • Zu kühl, zu wenig Mitgefühl

    Mi., 21.06.2017

    Theresa May - eine Frau steht sich selbst im Weg

    Zu kühl, zu wenig Mitgefühl : Theresa May - eine Frau steht sich selbst im Weg

    Spontaneität ist nicht Mays Sache - vor allem in Krisensituationen. Die britische Premierministerin kann es keinem recht machen. Auch nach der Parlamentseröffnung könnte ihr Regierungsdeal noch platzen.

  • Beschäftigungsverhältnis

    Di., 09.05.2017

    Bereitschaftsbetreuung für Jugendamt ist Selbstständigkeit

    Das Urteil ist gefallen: Laut Sozialgericht Dresden gilt eine Bereitschaftsbetreuung für das Jugendamt als selbstständige Tätigkeit.

    Manche Menschen arbeiten beim Jugendamt als Bereitschaftsbetreuer. Ihnen ist aber oft unklar, ob es sich dabei um eine abhängige Beschäftigung oder um eine selbstständige Tätigkeit handelt. Eine Antwort darauf gibt das Sozialgericht in Dresden.

  • Reform des Sicherheitsrats?

    Fr., 30.12.2016

    Nato-Generalsekretär beklagt Schwäche der Vereinten Nationen

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in seinem Büro im NATO-Hauptquartier in Brüssel.

    Der Syrien-Konflikt hat in furchtbarer Art und Weise gezeigt, wie das System der Vereinten Nationen in Krisensituationen versagen kann. Kommt es endlich zu einer Reform des UN-Sicherheitsrates? Sie könnte auch der Nato neue Handlungsmöglichkeiten eröffnen.

  • Internet

    Di., 30.08.2016

    Facebook will Nutzer Sicherheitscheck auslösen lassen

    Menlo Park (dpa) - Facebook will Nutzern und lokalen Behörden die Möglichkeit geben, selbst den sogenannten Sicherheitscheck zu aktivieren. Mit dem Check können Facebook-Mitglieder in Krisensituationen ihren Freunden und Verwandten mitteilen, dass sie am Leben sind. Bisher wird die Funktion für einzelne Regionen von Facebook selbst eingeschaltet, zum Beispiel bei Terroranschlägen oder Naturkatastrophen wie Erdbeben. Facebook war wegen der unklaren Kriterien, wann der Check aktiviert wird, oft kritisiert worden.