Kunstrasen



Alles zum Schlagwort "Kunstrasen"


  • Haushaltsberatung im Haupt- und Finanzausschuss

    Do., 12.03.2020

    Voraussetzung für Daruper Kunstrasen geschaffen

    Es geht nicht um wenige Cent und Euros. Der Haushaltsplan 2020 der Gemeinde Nottuln hat ein Volumen von rund 35 Millionen Euro.

    Aufatmen beim SV Borussia Darup. Im Haushaltsplan 2020 der Gemeinde Nottuln werden Haushaltsmittel für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz veranschlagt. Allerdings gibt es eine kleine Einschränkung.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 06.03.2020

    SV Herbern voller Selbstvertrauen ins Derby

    Vier Wochen zum Zuschauen verdammt: Joe Breloh. Der Mittelfeldmann hatte sich beim Test in Hiltrup den Unterarm gebrochen.

    Der SV Herbern hat am Sonntag, 15.15 Uhr, auf dem Kunstrasen am Siepenweg den Lokalrivalen Werner SC zu Besuch. Die Vorzeichen sind gänzlich andere als noch im September.

  • Jugendspielfeld: Gutachten sollen Klarheit schaffen

    Fr., 22.11.2019

    Kunstrasen für 09: Ja, aber . . .

    Das ist nur ein Teil der großen Abordnung von Greven 09. Die Sportler, darunter auch zahlreiche Jungkicker, verfolgten die Debatte und applaudierten nach dem einstimmigen Beschluss.

    Die Politik hat am Mittwochabend den Weg frei gemacht für einen Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände des SC Greven 09.

  • Licht und Wasser statt Kunstrasen

    Fr., 25.10.2019

    Investition in bestehende Sportplätze

    Die Kicker des VfB Alstätte werden zunächst weiter auf Naturrasen in die Zweikämpfe fliegen.

    Viele Sportvereine sind nach der Diskussion um Mikroplastik im Granulat für Kunstrasenplätze vorsichtig in der Planung solcher Spielstätten geworden. So auch in Ahaus. Die dortigen Vereine haben Abstand davon genommen. Sie möchten stattdessen ihre vorhanden Plätze und Anlagen modernisieren.

  • SV Arminia Appelhülsen

    Di., 03.09.2019

    Jubiläum mit neuem Kunstrasen

    Auch die E-Jugend freut sich mit dem Trainer-Team über den neuen Kunstrasenplatz. Über die Investition in den Sport freuen sich (hintere Reihe ab 4.v.l.) Heinrich-Georg Krumme (Vorstand Sparkasse Westmünsterland), Andreas Hüls (Vorsitzender SV Arminia), Arnd Rutenbeck (Schatzmeister SV Arminia), Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Berthold Domhöver (Leiter Sparkasse in Appelhülsen).

    Die Sportler in Appelhülsen freuen ich, dass der neue Kunstrasenplatz rechtzeitig zur Jubiläumsfeier fertig geworden ist. Finanzielle Hilfe kam auch von der Sparkassenstiftung.

  • Greven

    Do., 29.08.2019

    DJK: Kunstrasen bald fertig

    Gute Nachrichten gibt es in Sachen Kunstrasenplatz. Die DJK rechnet mit einer baldigen Fertigstellung.

    Das sieht gut aus. Nachdem das Kunstrasenprojekt der DJK Greven in den vergangenen Wochen auf Eis lag, soll es nun voran gehen. Fertigstellung: Ende September.

  • Fußball: Kunstrasen und Mikroplastik

    Di., 06.08.2019

    Kein Grund, die Fassung zu verlieren

    In dieser Szene wirbeln die Spieler reichlich Gummigranulat auf. Glaubt man den Ergebnissen einer aktuellen Fraunhofer-Studie, ist der Eintrag von Mikroplastik aus Kunstrasenplätzen in die Umwelt enorm.

    Eine gewisse Rest-Unsicherheit bleibt, im Großen und Ganzen aber blicken die heimischen Fußball-Klubs gelassen in die Zukunft: Beim Thema Kunstrasen lassen sich die Abteilungsverantwortlichen nicht verrückt machen und reagieren besonnen auf die aktuelle Diskussion.

  • Fußball

    Fr., 02.08.2019

    Vereine halten beim Thema Kunstrasen den Ball flach

    Heiß, aber nicht hektisch diskutiert: Das Thema Kunstrasen und der Umgang mit der avisierter EU-Verordnung zur Reduzierung von Plastik-Einstreumaterial.

    Die EU hat mit der avisierte Verordnung zum Thema Kunstrasen und dem möglichen Austausch des Granulats die Vereine hellhörig werden lassen. Nicht aber hektisch, wie bei den heimischen Clubs festzustellen ist. Gelassenheit ist vielmehr das Gebot der Stunde.

  • Vereine irritiert – Verwaltung wartet ab

    Mo., 22.07.2019

    Schwebende Kunstrasen-Diskussion

    Kunstrasen mit dem falschen Beleg könnte Probleme mit der EU bekommen.

    Die Europäische Union will das Plastik-Granulat auf Kunstrasen-Fußballplätzen verbieten, weil es als Mikroplastik Flüsse belastet. Die Stadtverwaltung wartet auf den endgültigen Beratungsprozess.

  • Vereine irritiert – Verwaltung wartet ab

    Mo., 22.07.2019

    Schwebende Kunstrasen-Diskussion

    Kunstrasen mit dem falschen Beleg könnte Probleme mit der EU bekommen.

    Die Europäische Union will das Plastik-Granulat auf Kunstrasen-Fußballplätzen verbieten, weil es als Mikroplastik Flüsse belastet. Die Stadtverwaltung wartet auf den endgültigen Beratungsprozess.