Kunstrasenplatz



Alles zum Schlagwort "Kunstrasenplatz"


  • DJK Grün-Weiß Nottuln

    Di., 20.10.2020

    Platz im Stadion ab sofort bespielbar

    Platzabnahme auf der neuen Kunstrasenfläche im Stadion am Niederstockumer Weg (v.l.): Architekt Dipl.-Ing. Rudolf Brinkmann, Willy Westphal, Vorsitzender des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld, und Ulrich Leiendecker (GW Nottuln), der sich ehrenamtlich sehr intensiv um das Projekt gekümmert hat.

    Es ist geschafft: Auch der neue Kunstrasenplatz im Nottulner Stadion kann ab sofort genutzt werden.

  • Fußball: Kreisliga A

    Fr., 16.10.2020

    Mario Popp von GW Nottuln 2 warnt vor Worms

    Auf Malte Thies (l.) & Co. kommt eine Menge Arbeit zu.

    Auf dem neuen Kunstrasenplatz 2 in Nottuln stehen sich am Sonntag schon um 12 Uhr zwei Verfolger gegenüber: GW Nottuln 2 und Westfalia Osterwick.

  • Stadt bessert nach

    Mo., 12.10.2020

    Kunstrasen voller Fallen - Platz in Burgsteinfurt zum zweiten Mal gesperrt

    Die geflickten Rasenstücke sind deutlich zu erkennen. Sie haben längere Halme und eine deutlich frischere Farbe.

    Wenn der Kunstrasenplatz in einem Stadion an zwei Spieltagen hintereinander vom Schiedsrichter für unbespielbar erklärt wird, ist das eine ziemlich einmalige Angelegenheit. Geschehen ist das jetzt in Steinfurt-Burgsteinfurt. 

  • Kunstrasenförderverein nach fünf Jahren aufgelöst

    So., 11.10.2020

    Venns: „Das ist eine stramme Leistung“

    Beim Bau des Kunstrasenplatzes wurde der SC Hoetmar von vielen kleinen und großen Sponsoren unterstützt.

    Aufgelöst worden ist der Kunstrasenförderverein des SC Hoetmar während der Generalversammlung des Vereins am Freitagabend. Der Grund: Der Verein ist mittlerweile überflüssig, da am Wiebusch in Rekordzeit ein Kunstrasenplatz gebaut worden ist.

  • Bund und Land fördern Sportanlagen

    Mi., 07.10.2020

    Kunstrasenplatz fürs Stadion

    Aus dem ehemaligen Tennenplatz soll mit entsprechender Bundes- und Landesförderung ein Kunstrasenplatz werden.

    Die Stadt möchte den alten Tennenplatz auf dem Gelände des Westfalenring-Stadions in einen Kunstrasenplatz verwandeln sowie eine Fitness-Location anlegen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 853 200 Euro. Das Projekt könnte mit Bundes- und Landesmitteln bis zu einer Summe von 750 000 Euro zu 100 Prozent gefördert werden.

  • Fußball: Westfalenliga und Kreisliga A

    Sa., 03.10.2020

    Maskenpflicht beim Heimspiel von GW Nottuln

    Zuschauer der Senioren-Fußballspiele von Grün-Weiß Nottuln aufgepasst: An diesem Sonntag (4. Oktober) werden die Begegnungen der ersten und zweiten Herrenmannschaft sowie der Damen-Vertretung allesamt auf dem Kunstrasenplatz 2 – damit ist der Nebenplatz des Baumberge-Stadions gemeint, der früher volkstümlich auch als alter Kunstrasenplatz bezeichnet wurde – ausgetragen.

  • SC Greven 09

    Fr., 25.09.2020

    Kunstrasen: Fußballer müssen sich gedulden

    Wie 09-Vorstand Björn Dewitt waren die 09-Fußballer darauf, dass die ramponierte Rasenfläche in der Schöneflieth in einen Kunstrasenplatz umgewandelt wird.

    Aus dem erhofften Baubeginn in diesem Herbst wird nichts. Die Fußballer des SC Greven 09, die auf einen zweiten Kunstrasenplatz in der Schöneflieh hoffen, müssen sich weiter in Geduld üben.

  • Nienborger Eichenstadion

    Do., 17.09.2020

    Vereine hoffen auf zweiten Kunstrasenplatz

    Die Fußballer von RW Nienborg (weißes Trikot), SV Heek und SC Ahle sollen künftig möglichst auf zwei Kunstrasenplätzen spielen können, wenn es nach den Wünschen der drei Vereinen geht.

    Die Fußballer in der Gemeinde dürfen sich freuen: Der Gemeinderat stellte in seiner jüngsten Sitzung einstimmig fest, dass „für die Deckung der Bedarfe der Sportvereine mittelfristig in Abhängigkeit der durchzuführenden Sanierungsmaßnahmen am zweiten Spielfeld im Eichenstadion ein zweiter Kunstrasenplatz erforderlich ist.“ Bisher sahen die Planungen nur einen zentralen Kunstrasenplatz am Dinkelstadion vor.

  • Fußball: Kreisliga A Beckum

    So., 13.09.2020

    Stillstand: Walstedde erneut ideenlos

    Till Starkmann mit Wucht – aber ohne Präzision.

    Noch Minuten nach dem Schlusspfiff saß Marcel Brillowski auf dem Kunstrasenplatz am Böcken und konnte es nicht fassen. „Gegen so eine Gurkentruppe“, sagte der beste Walstedder Torschütze der Vorsaison. Er und die anderen Fortunen waren völlig frustriert.

  • DJK Grün-Weiß Nottuln

    Sa., 12.09.2020

    Rasen liegt – Ende kommt in Sicht

    Der Kunstrasen auf dem alten Sportplatz ist verlegt. Zurzeit laufen noch die Arbeiten an den umliegenden Flächen.

    Auf Hochtouren laufen die Arbeiten zur Sanierung der Nottulner Kunstrasenplätze. „Ich wäre sehr zufrieden, wenn beide Plätze bis zum 31. Oktober fertig sind“, sagt Josef Dirks, 1. Vorsitzender von DJK Nottuln.