Kunstroute



Alles zum Schlagwort "Kunstroute"


  • Kunstroute Losser 2019

    Di., 14.05.2019

    Kunst genießen in sechs Ateliers

    Auch der Gronauer Künstler Hans Breuer – hier bei der Arbeit in seinem heimischen Garten – wird im Rahmen der Kunstroute Losser seine Arbeiten ausstellen.

    Die niederländische Nachbarkommune Losser steht am Sonntag (19. Mai) ganz im Zeichen der Kunst. Die Mitglieder der Künstlergruppe „kunstenaarslosser“ öffnen an diesem Tag erneut die Türen ihrer Ateliers und stellen dort gemeinsam mit Gastkünstlern aus den Niederlanden und Deutschland ihre Exponate aus.

  • Elf Städte, elf Brunnen

    Fr., 18.05.2018

    Friesland hat eine neue Kunstroute

    "Fortunas Brunnen" vom deutschen Künstler Stephan Balkenhol in Bolsward.

    Eine Fledermaus, ein Wal, Kinder auf einer Nebelwolke: Friesland hat elf neue spektakuläre Kunstwerke. Es ist das Prestige-Projekt der Kulturhauptstadt.

  • Kunstroute Gronau-Losser

    Di., 16.05.2017

    17 Künstler stellen ihre Arbeiten aus

    Die „Stichting Beeldend Kunstenaars Losser Overdinkel“ weist darauf hin, dass am Sonntag (21. Mai) von 10 bis 18 Uhr entlang der Kunstroute wieder viele Ateliers geöffnet werden.

  • Kunstroute Losser-Overdinkel-Gronau

    Mo., 23.05.2016

    Künstlerateliers öffneten am Wochenende Türen

    Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, im Rahmen der „Kunstroute Losser-Overdinkel-Gronau“ einen Blick in die Ateliers (hier der Garten von Hans Breuer) zu werfen.

    Die „Kunstroute Losser-Overdinkel-Gronau“ ist Kunstliebhabern seit vielen Jahren ein Begriff. Die 2003 entstandene Initiative von Künstlern aus Losser und Overdinkel genießt inzwischen – durch die Teilnahme deutscher Künstler – grenzüberschreitende Bekanntheit.

  • Kunstroute Losser-Overdinkel-Gronau lädt zum Besuch ein

    Do., 19.05.2016

    Ateliers öffnen am Wochenende Türen

    Im Garten von Hans Breuer (Dreispitz 20, Gronau) können in diesem Jahr nicht nur seine Steinskulpturen, sondern auch Gemälde von der Künstlerin Marie-Theres Höing aus Gescher betrachtet werden.

    Das dritte Wochenende im Mai steht ganz im Zeichen der Kunstroute Losser-Overdinkel-Gronau, die zunehmend an Format und Bekanntheit gewinnt. Die Veranstaltung geht auf eine Initiative von Künstlern aus Losser und Overdinkel aus dem Jahr 2003 zurück und genießt inzwischen – durch die Teilnahme auch deutscher Künstler – grenzüberschreitende Bekanntheit.

  • 30 Kilometer lange Kunstroute

    Mo., 03.06.2013

    Sanfter Kultur-Tourismus

    Hingucker an der Umgehungsstraße: die Skulptur „Abflug“ vno Stefan Rohrer.

    Die Kunstroute. Sie ist ein Projekt, das die Tourismus-Bedeutung von Radfahrern für den Ort hervorhebt. Am Sonntag wurde sie mit einer rund 30 Kilometer langen Tour offiziell eröffnet.

  • Festgottesdienst und Einsegnung der Gedenkstelen / Eröffnung der Kunstroute am Sonntag

    Do., 30.05.2013

    Zweimal einweihen

    Die Stelen im Ortskern sollen an die alten Wehrtore Schöppingens erinnern.

    Die Gemeinde Schöppingen feiert in diesem Jahr Geburtstag – zusammen mit Rheine und Wettringen. Vor 1175 Jahren wurden die drei Kommunen in einer Urkunde Ludwigs des Frommen erstmals erwähnt. Zum Jubiläum gibt es am kommenden Sonntag einen Festgottesdienst in der Brictiuskirche.

  • Radrundweg

    Do., 11.04.2013

    Kunstvolle Kilometer

     

    Leuchtend grüne Schilder stehen seit Kurzem an Straßenrändern und Kreuzungen der Vechtegemeinde: „Kunstroute“ steht darauf in weißen Lettern geschrieben, ein Fahrrad ist abgebildet. 160 dieser Hinweistafeln haben die Mitarbeiter des Bauhofs in den vergangenen Wochen aufgestellt.

  • NRW

    Mi., 08.02.2012

    Kurhaus Kleve bekommt Auszeichnung für «Besondere Ausstellung»

    NRW : Kurhaus Kleve bekommt Auszeichnung für «Besondere Ausstellung»

    Kleve (dpa/lnw) - Das Museum Kurhaus Kleve erhält für eine Schau zu dem US-Künstler Carl Andre von deutschen Kunstkritikern den Preis für die «Besondere Ausstellung des Jahres 2011». Mit der undotierten Auszeichnung solle auf Museen aufmerksam gemacht werden, die abseits der breiten Kunstrouten liegen, sagte der Präsident der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes AICA, Thomas Wulffen, am Mittwoch der dpa. Als Museum an der «bundesdeutschen Peripherie» habe sich das Kurhaus Kleve durch eine «kunsthistorisch bedeutsame Ausstellungspolitik verdient gemacht», hieß es in der Jury-Begründung.

  • Metelen

    Do., 29.01.2009

    Kunstroute soll Metelen erreichen