Kunststoff



Alles zum Schlagwort "Kunststoff"


  • 50 Jahre Mondlandung

    Fr., 19.07.2019

    Space Age: Weltraum im Wohnzimmer

    Die Esstischlampe «Milieu» von Jo Hammerborg.

    Der Sprung ins All beeinflusst in den 60er Jahre Kino, Mode und Zeitgeist. Möbel verändern sich. Als der Wettlauf zum Mond seinen Höhepunkt erreicht, will man auch in Deutschland leben wie im Raumschiff.

  • Vor 50 Jahren

    Di., 16.07.2019

    Die Mondlandung im Spiegel des Spielzeugs

    Der Bausatz eines Transporthubschraubers, der die Apollo-11-Astronauten aufnimmt.

    Vor 50 Jahren betraten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond. Wenig später schon landeten Spielzeug-Astronauten und Modellbausätze im Kinderzimmer.

  • Mikroplastik auf Kunstrasenplätzen

    Fr., 05.07.2019

    Sport mit  Problem-Körnchen

    Die Bauarbeiten für den Kunstrasenplatz des DJK SV Mauritz: Hier wird das künftig verbotene Granulat noch eingebracht.

    Kunstrasenplätze sind bei Fußballvereinen sehr beliebt – doch sie enthalten große Mengen Mikroplastik, das in die Umwelt gelangt. In Münster geht der aktuelle Bau von zwei Plätzen mit dem umstrittenen Kunststoffgranulat trotzdem weiter.

  • Trotz UV-Stabilisatoren

    Do., 04.07.2019

    Auch Kunststoff-Gartenmöbel sind wetteranfällig

    Gartenliegen sind der Sonne stark ausgesetzt. Die UV-Strahlung kann Kunststoff mit der Zeit spröde werden lassen.

    Wer Kunststoffmöbel für den Garten kauft, macht dieses meist, weil sie pflegeleicht, günstig und robust sind. Doch Vorsicht, auch diese Möbel muss man schützen.

  • Am Schuh schnuppern

    Mi., 03.07.2019

    Schadstoffe in Sommerlatschen erkennen

    Tests des Tüv Rheinlands weisen regelmäßig Schadstoffe in Sommer-Schuhen aus Kunststoff nach.

    Bitte ziehen Sie Ihre Sommerschlappen aus und riechen Sie daran! Denn Flip-Flops und Badelatschen aus Kunststoff können gesundheitlich bedenkliche Schadstoffe enthalten. Zum Testen sollten Sie auf Ihre Nase setzen.

  • Auftakt zum Klimaschutz-Stammtisch mit wertvollen Hinweisen

    Mi., 26.06.2019

    Es geht auch ohne Plastik

    Referentin Birgitta Bolte brachte viele Alternativen zu Plastikprodukten mit in den Sitzungssaal.

    Kunststoffartikel sind ein „normaler“ Bestandteil des täglichen Lebens, doch ist das eigentlich gut und richtig? „Nein“, meint Birgitta Bolte, die jetzt im großen Sitzungssaal des Laerer Rathauses zum Thema „Wertvoll leben ohne Plastik“ referierte. „Dies ist der Auftakt zu unserem Klimaschutz-Stammtisch“, erläuterte Daniel Matlik. Er ist in der Funktion des Klimaschutzmanagers bei der Gemeinde Laer aktiv.

  • Die Recycling-Stadt

    So., 23.06.2019

    Ein Besuch im Lippewerk von Remondis in Lünen

    Ausgediente Computer, alte Tonband-Geräte oder Fernseher –aus zehn Tonnen Elektroschrott wird im Lippewerk eine Tonne hochreines Kupfer zurückgewonnen, dazu noch Gold, Buntmetalle und Kunststoffe. Wilfried Gerharz

    Das Lippewerk in Lünen ist Kupfermine und Biodiesel-Raffinerie, Pumpspeicher-Kraftwerk und Farbenfabrik – und vor allem ist es das größte Zentrum für industrielles Recycling in Europa. Eine halbe Million Tonnen Kohlendioxid wird durch das dortige Recycling jedes Jahr eingespart. 

  • Nachhaltiges Produktdesign

    Mo., 17.06.2019

    Echte Werte leben länger

    Jonathan Kuhlmann, Simon Wallis und Luca Bockholtexperimentieren mit Gurten und Haken.

    Bevor ein Produkt auf den Markt kommt, haben sie die Finger im Spiel und Ideen im Kopf: Produktdesigner. Sie entscheiden über Form, Material und Verwendung - und können beeinflussen, wie nachhaltig ein Artikel ist. Ein Besuch in den Werkräumen der Münster School of Design.

  • Mülltrennung

    Do., 13.06.2019

    Darf Bioplastik in die Biotonne?

    Ein Mitarbeiter der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung schiebt eine braune Tonne mit Biomüll zum Müllwagen.

    Im Handel gibt es Produkte, die Hersteller als leicht abbaubares Bioplastik bewerben. Sie sollen biologisch abbaubare Kunststoffe enthalten. In welcher Tonne werden diese Materialien entsorgt?

  • Kunstrasen-Projekt

    Sa., 08.06.2019

    Appelhülsen wird zum Kork-Vorreiter

    Kork ist die Alternative zum Kunststoffgranulat auf Kunstrasenplätzen. Die Gemeinde Nottuln und Arminia Appelhülsen setzen das Füllmaterial in Appelhülsen bereits ein.

    Kunststoffe sind nicht gut für die Umwelt. Insofern sind unter Umweltaspekten auch Kunstrasenplätze kritisch zu beurteilen. Es gibt aber Verbesserungen im Detail. Das Projekt in Appelhülsen ist dafür ein Beispiel.