Kunststoffteil



Alles zum Schlagwort "Kunststoffteil"


  • PET im Körper

    Do., 05.03.2020

    Forscher nennen Tiefsee-Flohkrebs «Plasticus»

    Der Eurythenes plasticus. Wissenschaftler haben Plastik im Körper der bisher unbekannten Flohkrebs-Art in der Tiefsee entdeckt. Das rund fünf Zentimeter kleine Tier lebt etwa 6500 Meter unterhalb des Meeresspiegels im Marianengraben.

    Plastikmüll schwimmt nicht nur auf dem Meer. Forscher konnten winzige Kunststoffteile sogar in einem Tier nachweisen, das in mehr als sechs Kilometern Tiefe lebt. Forscher und Umweltschützer schlagen Alarm.

  • PET im Körper

    Do., 05.03.2020

    Forscher nennen Tiefsee-Flohkrebs «Plasticus»

    Der Eurythenes plasticus. Wissenschaftler haben Plastik im Körper der bisher unbekannten Flohkrebs-Art in der Tiefsee entdeckt. Das rund fünf Zentimeter kleine Tier lebt etwa 6500 Meter unterhalb des Meeresspiegels im Marianengraben.

    Plastikmüll schwimmt nicht nur auf dem Meer. Forscher konnten winzige Kunststoffteile sogar in einem Tier nachweisen, das in mehr als sechs Kilometern Tiefe lebt. Forscher und Umweltschützer schlagen Alarm.

  • Lebensmittel

    Fr., 14.02.2020

    Produktrückruf für tiefgefrorenen Zupfkuchen

    Salzkotten (dpa) - Wegen möglicher Kunststoffteile im Teig ist bei den Supermärkten Penny und Rewe tiefgefrorener Zupfkuchen zurückgerufen worden. Es handelt sich um eine Charge des Produkts «Rewe Beste Wahl, Zupfkuchen, 500g» und eine Charge von «Bäckerkrönung, Zupfkuchen, 500g», wie die Firma B+F Bakery & Food (Salzkotten/NRW) am Freitag mitteilte. Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte werde dringend abgeraten.

  • Produkte von Netto und Rewe

    Do., 13.02.2020

    Fischfilets und Zupfkuchen zurückgerufen

    Rewekunden, die das Produkt «Rewe Beste Wahl, Zupfkuchen, 500g, tiefgefroren» gekauft haben, können es im jeweiligen Markt zurückgeben. Der Preis wird erstattet.

    Weil sie Kunststoffteile enthalten könnten, haben zwei Hersteller ihre Produkte zurückgerufen. Betroffen sind von Netto verkaufte Fischfilets und Zupfkuchen der Eigenmarke Rewe.

  • Verbraucher

    Di., 11.02.2020

    Geriebener Gouda von Lidl zurückgerufen

    Bodegraven (dpa) - Ein beim Discounter Lidl verkaufter Gouda der Marke Milbona ist wegen möglicher Kunststoffteile zurückgerufen worden. Verbraucher sollen das Produkt «Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift, 250g» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.03.2020 nicht verzehren, teilte Lidl Deutschland mit. Der Käse wurde in Lidl-Filialen in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft. Dem niederländischen Hersteller Delicateur zufolge könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem Produkt blaue Kunststofffremdkörper enthalten sind.

  • Verbraucher

    Di., 11.02.2020

    Geriebener Gouda von Lidl zurückgerufen

    Eine Packung des Produktes "Milbona Gouda jung gerieben mindestens 7 Wochen gereift, 250g".

    Bodegraven (dpa) - Ein beim Discounter Lidl verkaufter Gouda der Marke Milbona ist wegen möglicher Kunststoffteile zurückgerufen worden. Verbraucher sollten das Produkt «Milbona Gouda jung gerieben, mindestens 7 Wochen gereift, 250g» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.03.2020 nicht verzehren, teilte Lidl Deutschland am Dienstag mit.

  • Edeka ruft Ware zurück

    Fr., 30.11.2018

    Möglicherweise Kunststoffteile in Lebkuchen

    Der bei Edeka und Marktkauf angebotene Artikel «Edeka Schokoladen Lebkuchen, Herzen, Sterne und Brezeln zartbitter» ist von einem Rückruf betroffen.

    Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Kunststoffteilen ruft Edeka Schokoladen-Lebkuchen zurück. Käufer der Ware bekommen ihr Geld wieder.

  • Lebensmittel

    Sa., 01.09.2018

    Kunststoffteile im Blattspinat - Rückruf bei Edeka

    Hamburg (dpa) - Die Supermarktkette Edeka hat einen Tiefkühl-Spinat aus dem Eigenmarken-Sortiment zurückgerufen. Betroffen sei der «Edeka Blattspinat portioniert» in der 450-Gramm-Faltschachtel, teilte das Unternehmen mit. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Kunststoff-Fremdkörper in einzelnen Packungen befinden. Der Blattspinat wurde vorwiegend bei Marktkauf und Edeka angeboten und aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Ware auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekommen ihr Geld erstattet, so der Hersteller.

  • CDU vor Ort im Miele Kunststoffwerk

    Do., 08.03.2018

    Lückenschluss der B64n existenziell

    Christdemokraten zu Besuch im Miele Kunststoffwerk in Warendorf (v. l.): Svenja Stoltmann, Thorsten Köster, Birgit Wienker, Rolf Möllmann, Cornelia Köster, Florian Ogoniak, Engelbert Hagemeier, Stephan Ohlmeier, Fritz Otto- Erley, Peter Steinkamp, Niklas Steinkamp, Valentina Westerheide, Martin Schäpermeier, Werkleiter Markus Hüskes, Peter Reeken und Maria Kirchhoff.

    Über die Produktion von Kunststoffteilen informierte sich der Vorstand der Ortsunion Warendorf sowie die CDU Fraktion während seiner jüngsten Vorstandssitzung im Mielewerk. Markus Hüskes, Werkleiter des Miele Kunststoffwerkes in Warendorf erläuterte seinen Gästen die Strukturen und den Aufbau des Werkes.

  • „Knusper Dinos“ von Vossko

    Fr., 03.11.2017

    Hersteller ruft Hähnchensnacks zurück

    „Knusper Dinos“ von Vossko: Hersteller ruft Hähnchensnacks zurück

    Wegen möglicher Kunststoffteile hat das Unternehmen Vossko die tiefgekühlten Hähnchenteile «Knusper Dinos» zurückgerufen. Es sei nicht auszuschließen, dass sich in «Knusper Dinos» Kunststofffremdkörper befinden, teilte der in Ostbevern ansässige Hersteller am Freitag mit.