Kurpark



Alles zum Schlagwort "Kurpark"


  • Picknickkonzert im Kurpark

    So., 16.08.2020

    „Laid Back Jazz Band“ lädt zum entspannten Zuhören ein

    Mit Gesang, Kontrabass, Gitarre/Banjo, Schlagzeug, Trompete, Klarinette und Saxophon lässt die Band Jazzklassiker der 1920er bis 40er Jahre erklingen.

    Im Kurpark gibt es wieder ein Picknick-Konzert. Am Samstag, 22. August, tritt die „Laid Back Jazz Band“ am Rondell auf.

  • Rockband „The Rosinenbomber“ belebte Wolbecker Kurhaus

    Sa., 11.04.2020

    Rock ‘n‘ Roll im Kurpark

    Im Treppenhaus des alten Kurhauses posierte die Band „The Rosinenbomber“ um 2010 in der Besetzung (v.l.) Martin Hähn (Bass), Hansi Meier (1948-2018), Norbert Fritsch, Karsten Wolff und Martin Gorenz (gestorben 2013).

    In der Gaststätte „Kiepe“ traf Wolff 2008 den kalifornischen GI Brad Irvin. Der hatte sich in die Wolbeckerin Melanie verliebt. Die beiden leidenschaftlichen Musik- und Geschichtsfans Karsten und Brad kamen ins Gespräch über die „Rosinen-Bomber“ der Amerikaner. Die hatten 1948/49 die Berliner vor dem Verhungern gerettet, nachdem die sowjetische Besatzungsmacht die Land- und Wasserwege gesperrt hatte.

  • Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept

    Mi., 20.11.2019

    Zwölf Projekte auf der Liste

    Die Umgestaltung des Burgbergs gehört zu den größten Maßnahmen, die umgesetzt werden sollen.

    Der Burgberg wird aufgearbeitet, der Kurpark in einen Vital- und Bewegungspark umgestaltet. In der Altstadt soll ein Lichtkonzept für Stimmung sorgen und im historischen Stadtkern ein einheitliches Möblierungsprogramm umgesetzt werden. Ideen für das alte Rathaus und dessen Umfeld soll es in einem städtebaulichen Wettbewerb geben. Für das Areal der Haupt- und Gesamtschule ist eine gestalterische Aufwertung vorgesehen. Das alles und mehr steht im Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (Isek). Tilmann Insinger vom Büro Frauns aus Münster berichtete am Dienstagabend im Stadtrat vom Stand der Dinge.

  • Kurpark 1982 eingeweiht

    Sa., 17.08.2019

    Blühender Garten im Grüngürtel

    Der Kurpark wurde 1982 seiner Bestimmung übergeben. Über 10 000 Bäume, Sträucher und Blumen wurden angepflanzt.

    Kur- und Freizeiteinrichtung auf der einen Seite, andererseits aber auch Grüngürtel der Stadt – das ist der Kurpark seit seiner Eröffnung im Jahr 1982. Derzeit ist er im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes wieder ein Thema und soll überarbeitet werden. Das ist Anlass, zurückzublicken auf die Zeit, in der die Anlage entstanden ist. Am 4. September 1982 berichtete diese Zeitung über die Maßnahme.

  • Kurpark Tecklenburg

    Fr., 26.07.2019

    Kräuterdamen stehen zu ihrem Wort

    Sorgen dafür, dass im Kräutergarten im Tecklenburger Kurpark Blumen, Kräuter und Heilpflanzen wachsen und gedeihen (von links): Maria Sadegh-Zadeh, Helga Hollmann, Brigitte Höhn, Margot Wigge, Margitta Laven und Rosemarie Höhn.

    Sie sind gut drauf, die sechs Frauen, die sich immer donnerstagvormittags um den Kräutergarten im Kurpark kümmern. Doch auf Dauer hoffen sie, weitere Mitstreiterinnen oder Mitstreiter für diese Aufgabe zu gewinnen. „Wir sind nicht mehr die Jüngsten“, nennen sie den Grund für ihr Werben um Nachwuchs.

  • Online-Befragung Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept

    Fr., 21.06.2019

    Marktplatz ist der Lieblingsort

    „Bannings Laube“ (großes Bild) gehört zu den beliebten Stellen im Kurpark, die besser in Szene gesetzt werden müssten. Was gefällt, ist die Wasser-Kaskade.

    Was sind die Lieblingsplätze der Tecklenburger? Was macht die Stadt lebenswert? Wie wird der Kurpark attraktiver? Welche Wünsche gibt es für die Stadt? Vier Wochen lang wurde auf der Homepage der Stadt eine „Frage der Woche“ gestellt. Die Antworten fließen mit ein in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (Isek), das derzeit erarbeitet wird.

  • Picknickkonzert im Kurpark

    Mo., 13.05.2019

    Musik lockt die Sonne hervor

    Die Besucher machten es sich im Kurpark gemütlich, genossen die wärmenden Sonnenstrahlen und die Dixieland-Klänge der „Sunset Stompers“.

    „In der eingeflossenen Polarluft steigen die Temperaturen nur auf 12 oder 13 Grad an, mit Windböen ist zu rechnen,“ so lautete die Wettervorhersage für Sonntag – kein ideales Picknickwetter. Doch davon ließen sich die Besucher im Kurpark nicht abschrecken. Dort hatte die Tecklenburg Touristik für den Sonntagnachmittag zum Picknickkonzert eingeladen und alle Besucher ausdrücklich dazu aufgerufen, zu picknicken.

  • Landesgartenschau Tecklenburg/Lengerich Thema beim Bürgerbündnis

    Do., 21.03.2019

    Eine große Herausforderung

    Der Baumwipfelpfad gehörte in Bad Iburg zu den Attraktionen der Landesgartenschau. In der Region Tecklenburg/Lengerich könnte der Teuro-Express eine besondere Anziehungskraft entwickeln.Foto: WN

    Ein üppiges Blütenmeer im Tecklenburger Kurpark? Flanierende Besucher im Lengericher Hortensienpark? Touristen, die mit dem Teuto-Express von Attraktion zu Attraktion fahren? Eine Landesgartenschau im Tecklenburger Land könnte viele Gäste anlocken und ein Gewinn für die Region sein. Diesen Schluss lässt zumindest ein Vortrag zu, den Ursula Stecker beim Bürgerbündnis gehalten hat. Die Geschäftsführerin der Landesgartenschau (LaGa) 2018 in Bad Iburg berichtete im Kulturhaus über ihre Erfahrungen. Und über Chancen für eine ähnliche Veranstaltung in der Region Tecklenburg/Lengerich.

  • „Runder Tisch“ Arten-, Klima- und Naturschutz

    Mi., 27.02.2019

    Blühflächen im Kurpark

    Der runde Tisch tagte zum ersten Mal. Thema war die Schaffung von Blühflächen für Insekten.

    Zum ersten Mal trafen sich jetzt auf Einladung von Bürgermeister Stefan Streit Vertreter der Politik, der Interessengemeinschaften, der Biologischen Station Steinfurt, der Erhaltungsverbände sowie der Stadtverwaltung im Rathaus zu einem „Runden Tisch“. Gegründet wurde dieser Arbeitskreis Arten-, Klima- und Naturschutz auf Beschluss des Ausschusses für Umwelt, Kultur und Touristik unter Federführung von Klimaschutzmanager Marco Wesseling.

  • Kurpark Tecklenburg

    Sa., 04.08.2018

    Überdachung für die Bühne?

    Willkommene Abwechslung für die Teilnehmer an der Kurpark-Begehung war ein Abstecher in das auf dem Areal angelegte Kneipp-Tretbecken.

    Sollte die Konzertbühne im Kurpark mit einer Überdachung ausgestattet werden? Diese und weitere Fragen wurden bei der Begehung des Kurparks erörtert.